Im Stimmbruch 2 Stimmen: Mit welcher soll ich sprechen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das regelt sich von ganz alleine. Genau Dein "Problem", - das aber eigentlich  keines ist -, ist so typisch für den Stimmbruch, daher auch die Bezeichnung.

Die tiefe Stimmlage wird für Dich bald die normale und tagtäglich übliche sein. Der jetzige Wechsel zwischen hoch und tief ist unschädlich.  VG

Cookie1114 04.07.2017, 23:48

Heißt das ich kann unbedenklich mit der Tiefen reden?

0
Winherby 05.07.2017, 12:48
@Cookie1114

Ja so ist es, Du wirst bald garnicht anders können, als mit tiefer Stimme. LG

0

Hallo, ich hab dasselbe "Problem" zurzeit. Was hast du damals gemacht also mit welcher Stimme hast du letzendlich geredet? Ich kann auch ohne Bedenken "Stimme wechseln".

Danke schon mal:)

Cookie1114 05.11.2017, 12:42

Spreche immernoch mit der hohen und du? Kann das irgendwie nicht überwinden mit der tiefen zu reden. Fühlt sich extrem komisch an das so "umzustellen"...

0

Ja, das ist immer ein doofes Gefühl, man wird aber nichts anderes sagen können. Nimm die, die Dich weniger belastet. Oder wechsle. Oder nimm die, die Dich seelisch mehr anspricht.

Was möchtest Du wissen?