Im sitzen schwindelig und im liegen gehts. Wetterbedingt oder psychische sache?

4 Antworten

Sicher hängt das Trinken damit zusammen. Du solltest immer ausreichend trinken und auch immer etwas zu trinken in der Nähe haben, denn oft hilft es einfach nur ein paar Schlucke zu trinken. Es kann ein plötzlicher Kreislaufabfall gewesen sein. Wenn du verspannt bist, dann solltest du Atemübungen machen. Lege dich hin, die Hände auf deinen Bauch und dann tief einatmen in den Bauch, dass du ihn unter deinen Händen wachsen spürst, du kannst die Luft dann noch bis in die Achselziehen und dann die Lippen spitzen und die Luft ganz langsam wieder herauslassen und spüren wie der Bauch unter deinen Händen zurücksinkt. Einige Male wiederholen. Das beruhigt Körper und Geist.

Diese Symptome kenne ich als Mangelsymptome von Vitamin D (laß mal den Pegel messen und substituiere! Vitamindelta.de), aber auch B1, da sollrest Du den ganzen Komplex zuführen.  persönlich ausprobiert habe ich den von ratiopharm und den 3x stärkeren von biovea.com,  sind beide gut.

Hallo,

ein häufiger Grund für Schwindelgefühle sind verspannte Muskeln. Eine Verspannung kann oft durch falsches Sitzen ausgelöst werden. Dies könnte ein Grund sein, warum du beim Liegen keine Schwindelgefühle empfindest.

Mehr zum Thema: (von Support entfernt)
Liebe Grüße!

Könnte möglich sein. Von 8 - 15 uhr (mit pausen) ist man nur am sitzen. Man weiß gar nicht wie man sitzen soll.

wusste gar nicht daa man davon auch schwindelig wird

0

Eileiterschmerzen beidseitig?

Hallo erstmal. Ich bitte euch erstmal um einen Rat, da ich erst Montag zum Arzt kann. Ich habe seit gestern sehr starke Unterleibschmerzen (dort, wo ich die Eileiter vermute) Die Schmerzen sind durchgängig treten aber teilweise sehr stark auf. Sie sind dann richtig ziehend und das ist im ganzen Unterleib. Auf beiden Seiten sind auch manchmal extreme Verhärtungen, die man fühlen kann, die sind allerdings nicht die ganze Zeit da. Zusätzlich ist mir wirklich sehr schwindelig, ich hab Kopfschmerzen und starke Übelkeit, jedoch kein Fieber. Manchmal waren die Schmerzen so stark, dass ich weder sitzen noch liegen konnte, wobei es im sitzen deutlich schlimmer wurde. Es ist definitiv nicht der Eisprung, und ich bekomme auch nicht morgen meine Periode. Meine letzte Periode war sehr schwach und kurz, dafür aber extrem schmerzhaft (schlimmer als sonst) Hat jemand eine Idee? Danke

...zur Frage

Schwindel und "Linksdrang"

Hallo ihr Lieben!

Ich hoffe ihr könnt mir bei meinem Problem helfen, was jetzt gerade plötzlich bei mir eingetroffen ist. Und zwar: Ich kam gerade von meinem Freund heim (Er wohnt ein paar Meter weiter) und als ich im Hausflur die Treppen hinunter ging, zog es mich nach links. Klingt vielleicht seltsam, aber mir ist total schwindelig geworden, was jetzt auch noch der Fall ist. Auch beim Nachhause gehen war es so, dass ich, wenn ich geradeaus gehen wollte, automatisch immer weiter nach links "abgedrifte" bin. Jetzt gerade ist es immer noch so und nun beim Sitzen empfinde ich das Gefühl, "nach links gezogen" zu werden; außerdem schmerzt mein Hals im linken Bereich (vielleicht gehört das ja auch dazu).

Was kann das sein? Auch meine Mutter ist ratlos; zumal ich heute normal gegessen habe bzw. viel/genug getrunken habe.

Ich weiß, Ferndiagnose ist blöd, aber vielleicht wisst ihr ja, was das sein könnte? Danke schonmal! :-(

...zur Frage

brennen/kloß in der lunge, schwindel, husten, kopfschmerzen - was kann das sein?

Hallo vor ca. 1 monat war ich schonmal erkältet bzw. hatte einen grippalen infekt oder so (war nicht beim arzt), auch mit ziemlich starkem husten. Das dauerte so ca. 2 wochen. Vor 3 tagen hatte ich dann plötzlich Schwindelanfälle, mir wurde auch immer für wenige sekunden schwarz vor augen und mir wurde plötzlich total kalt und ich habe stark gezittert. Am nächsten tag in der schule war mir dann auch durchgehend schwindelig, in meinem kopf hat sich alles so ein bisschen gedreht, ich hatte starke kopfschmerzen, mir war wieder kalt, ich hatte durchgehend gänsehaut und zittern und war total neben der spur und irgendwie verwirrt. Bei der einfachen einteilung einer achse habe ich z.B. die zahlen total vertauscht (anstatt 100, 90, 80...hab ich 100,70,60,80,90 geschrieben, ohne es zu merken)Hinzu kamen noch starke rückenschmerzen. Als ich zu hause war wurde mir dann abwechselnd kalt und heiß und abends hatte ich dann so ein komisches gefühl in der lunge wie ein kloß im hals nur weiter unten,im brustbereich. Außerdem hab ich auch die ganze zeit so ein brennen in der lunge, wie wenn man z.B. joggen geht und es draußen sehr kalt ist. Alle Symptome sind bis jetzt bestehen geblieben, nur das mit der lunge wird schlimmer (ich habe jetzt auch die ganze zeit so ein stechen und heute habe ich 3 mal geräusche in der lunge gehört. Kann das etwas schlimmes sein und muss ich zum arzt ?

...zur Frage

Starker Schwindel vornehmlich bei bestimmten Positionen im Liegen seit bestimmter Bewegung?

Hallo Zusammen, vor ca. 10 Tagen geschah es: Ich drehte mich nachts vom Rücken auf den Bauch und schob mit einer ruckartigen Bewegung die Schiebetür unseres Camping Busses zu. Daraufhin erfolgte die erste Schwindelattacke. Kein Drehen, kein Schwanken eher starke Benommenheit. Als ich mich anschließend aufsetzen wollte im Bett ging das gar nicht - mir wurde so schwindelig dass ich mich wieder zurückfallen lassen musste. Seitdem konnte ich nicht normal aufsetzen oder hinlegen ohne diesen starken Schwindel zu bekommen. Im Gehen, Stehen, Sitzen tritt er nicht auf. Ich kann auch meinen Kopf drehen und schütteln - nix. Nur bei ganz bestimmten Positionen im Liegen. Der HNO sagt es ist kein Lagerungsschwindel. Der Orthopäde sagt es kommt vom Nacken/HWS, die Physiotherapeutin sagt wiederum sie glaubt nicht dass es vom Nacken kommt. Ich bin schon total verzweifelt! Wird das je wieder weggehen? Es ist schon deutlich besser geworden, ich kann mich manchmal sogar aufsetzen und normal hinlegen. Und dann wieder nicht! Es ist wie gesagt total willkürlich! Ich kann eine kleinste falsche Kopfbewegung machen und es ist da. Kennnt jemand sowas und was habt ihr dagegen unternommen? Vielen Dank!

...zur Frage

Mir ist ständig schwindelig... woran kann das liegen?

Hallo,

ich habe folgendes Problem: Mir ist in den letzten Tagen oft schwindelig, vor allem nach dem Aufwachen. Dazu kommen Übelkeit und Müdigkeit. Das geht dann aber auch nicht so schnell wieder weg. Da ich meine Periode nicht habe, kann es daran nicht liegen.

Heute fragte ich meine Mutter, die von Beruf Krankenschwester ist und sich dahe rmit so was auch auskennt (sie ist aber schon eine gewisse Zeit aus dem Beruf raus), ob ich deswegen noch mal ein Blutbild machen lassen sollte, aber sie meinte nur, dass "erst" vor ca. vier Wochen eins gemacht worden sei und sich in der Zeit nichts verändert haben könne. Ich bin aber der Meinung, dass das sehr wohl sein kann (Eisenmangel zum Beispiel). Wenn der Arzt in meinem Ort nicht gerade Urlaub hätte, hätte ich auch alleine hingehen können, aber da er gerade Urlaub hat und der nächste Arzt im 7km entfernten Ort ist, muss sie mich hinbringen.

Weiß jemand, woran das liegen kann? Nur so als Anhaltspunkt? Nächste Woche kommt mein Arzt wieder, und wenn es dann noch nicht besser ist, gehe ich auf jeden Fall hin, also bitte keine Antworten wie "Geh zum Arzt".

Danke im Voraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?