Im Schwimmbad auch mit 84 kg wohlfühlen???? Wie????

8 Antworten

Die Leute schauen hin und auch wieder weg, na und? Ich glaube du ärgerst dich mehr über deinen Bauch, als andere ihn anstarren und du schämst dich. Sei lieber stolz, dass du es schaffen willst deinen Bauch wegzutrainieren. Lass die Leute glotzen und ziehe deine Bahnen und du wirst sehen, sie schauen immer weniger, denn sie werden dich bald kennen. Beachte aber, dass nur 20% Bewegung und Sport Gewicht verringert und 80% Ernährung. Wenn du wirklich abnehmen willst musst du auch deine Ernährung umstellen. Wenn alles nichts hilft, musst du dich untersuchen lassen, dann funktioniert etwas bei dir nicht wie es sein sollte.

Ich weiß wie du dich fühlst. Ich gehe auch nicht so gerne ins Schwimmbad. Es gibt ja auch richtige Badehosen habe ich auch immer an, da sieht man den Bauch nicht so gut, und dann habe ich noch ein normalen Bikini ober teil an. Probeire bevor du dir eine Badehose kaufst erst mal welche an, und mit dem sitzen wen du aus dem Wasser bist kannst du doch ein Harntuch mit holen und dan auch deine Beine legen wen du am sitzen bist. Viel Erfolg. und den weg ins Wasser ist ja nicht so weit und im Wasser sieht man den bacuh auch nicht.

Ich bin auch 14 (w) und wiege 70 kilo bei mir ist es ähnlich ich habe auch sehr viel Speck am Bauch bekommen vllt kannst du ja joggen gehen

Meine Tochter nimmt wieder zu

Es ist jetzt ein dreivierteltes Jahr her, dass ich über meine Tochter berichtet habe. Damals hatte sie bei ihren 146cm in der Spitzenzeit satte 47,7Kg auf den Hüften - das war Anfang Mai, seitdem schien sie ihre Kompletten überschüssigen Pfunde wie von alleine runterzulaufen. Sie war oft draußen mit anderen toben. Schon im Juli, also nach 2 Monaten waren es 4 Kilo weniger und sie kam langsam wieder ins obere Normalgewicht. Bis Ende der Sommerferien also Mitte September stand kurzzeitig sogar die 3 am Anfang des Gewichts. Ich war unglaublich stolz auf sie, sprach mit ihr jedoch nie besonders über Gewicht und Essverhalten, wie ihr es mir vorgeschlagen habt. Sie hat also ohne was dafür zu tun 8 Kilo abgespeckt. Jetzt passten auch wieder die Hosen besser. Am Anfang des Schuljahres wechselte sie dann die Schule. Auf der neuen Schule gibt es jedoch eine Mensa mit reichhaltigen zuckerhaltigen und fetten Speisen, welchen meine Tochter anscheinend nicht wiederstehen konnte, was ich jedoch zuerst nicht bemerkte... Ich wog sie auch nicht mehr, da ich es angesichts ihres Normalgewichts nicht für nötig hielt. Erst als wir vor kurzem gemeinsam im Schwimmbad waren fiel mir ihr Bäuchlein wieder auf. Ihren Bauch bildet nun im Sitzen zwei Speckröllchen, aber auch im stehen steht ihr Bauch über ihren Bund hervor... Als ich sie angesichts ihren angefutterten Fettpolsters danach einmal wog kam der Schock: Aus den 39,8 am Schulanfang sind wieder über 47 (47,2kg) geworden... Sie ist zwar auf 150cm gewachsen, ist aber mit einen Bmi von 21 schon wieder hart am Übergewicht... Besondere Sorgen mache ich mir wegen ihren Bauchfett, was ja bekanntlich vor allem im Kindesalter sehr schädlich sein kann... Es scheint, dass sie den ganzen Speck nur oder vor allem am Bauch ansetzt... Nur mal ein paar Daten zur Verdeutlichung: Ihr Bauchumfang liegt bei 65cm ihr Hüftumfang bei 60cm. Ist diese Zunahme vor allem am Bauch normal in diesen Alter (10)?! Sind solche Gewichtsschwankungen zum Anfang der Pupertät normal? Versteht mich bitte nicht falsch, ich weiß das sie noch kein Übergewicht hat, aber ich weiß das sie dahin sehr schnell abrutscht wie letzten Frühling, wenn ich nicht darauf achte.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?