Im Schlaf weinen?

3 Antworten

Wenn ich nicht falsch informiert bin, ist der Vorgang des Weinens auch ein Vorgang, der die Chemie im Gehirn ausgleicht und positiv beeinflusst.

Vielleicht hat dein Körper diesen Vorgang nötig und veranlasst ihn, wenn das Unterbewusstsein am Drücker ist.

Interessant wäre das für einen Psychologen sicherlich, aber wenn du sonst keine Beschwerden oder Lasten auf dem Gemüt hast, glaube ich nicht, dass das gesundheitlich problematisch ist!

Das kenn ich nur zu gut! habe es auch in Zeitabständen und meist dann wenn es probleme in meiner Beziehung gabst. :-( Konnte mich auch nur waage daran Erinnern um was es genau in dem Traum ging. Weiß nur das es meistens mit irgendeinem Verlust zusammen hing :-/

Du scheinst sehr intensiv zu Träumen. Womöglich, hattest du öfter einen Traum der eines der Themen aufgegriffen hat, an die du dich erinnern kannst. Wenn einen etwas sehr beschäftigt unbewusst und man es nie wirklich ausgesprochen oder überwunden hat, dann träumt man öfters davon. Vielleicht wäre es eine Idee mal zu einem Psychologen zu gehen, um da herauszufinden, weshalb dich bestimmte Dinge so stark beschäftigen. Mir selbst hat es damals sehr geholfen.

Kann man sich durch Hypochondrie/ Panik Dinge so intensiv einbilden?

Hi 

Gestern hat mir(w 17) meine Schwester erzählt ich hätte in der Nacht mit den Beinen gezappelt als würde ich laufen(und war dabei mit allen Mitteln nicht aufzuwecken). Ich kann mich weder an einen Traum noch an das Geschehene erinnern. Hab das dann gegoogelt und es kam raus ich hätte RLS(Restless legs Syndrome). Jedenfalls hab ich mir die Symptome durchgelesen und kurz danach ähnliches verspürt und verspüre es immernoch(davor war nichts)! 

Meine Beine fühlen sich so unruhig an als hätte ich den ganzen Tag gelegen und müsste mal aufstehen(kein kribbeln, keine schmerzen, nur dieses eklige gefühl). Es fühlt sich manchmal an als würden sie zittern aber wenn ich sie anschaue/fühle zittern sie eigentlich nicht. Meine Hände jedoch zittern manchmal leicht. Außerdem, als ich gestern den ersten Anlauf gemacht habe um einzuschlafen, hat mein Bein wieder gezittert und es war wieder so als würde ich irgendwo tief runterfallen und bin deshalb dann aufgewacht (noch bevor ich komplett einschlafen konnte). 

Anders als bei RLS kriege ich in der Nacht jedoch genug Schlaf bzw kann durchschlafen (und das sogar sehr tief, meine Schwester hat mich in der Nacht geschlagen und ich wurde nicht wach). Ich halte es auch aus mehrere Stunden zu sitzen/liegen (weil ich lernen muss) jedoch ist immer dieses unangenehme gefühl da und ich habe Angst dass es RLS ist und sich die Symptome verschlimmern könnten! Ich hab über den ganzen Tag verteilt immer mal wieder kleine panikattacken und bin auch kurz vorm heulen weil ich so verzweifelt bin und Angst habe(währenddessen verschlimmern sich die Symptome irgendwie). Ich weiß nicht was ich machen soll! Ich kann doch damit nicht zum Arzt, das ist lächerlich! Ich fühl mich echt so hilflos :(

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?