Ich zittere...

1 Antwort

Mir ging es in deinem Alter auch oft so, dass meine Hände zitterten. Heute weiß ich, dass es an starker Verkrampfung lag. Du musst die Muskeln locker lassen und die Hände mehr vor dich herschieben als zu krampfhaft zu halten. Atme gleichmäßig. Außerdem würde ich dir zu Rückengymnastik raten und die Schultern regelmäßig lockern. Schultern heben und senken, nach vorn und zurück kreisen, einzeln und beide zusammen. Das sollte man stündlich machen.

Übelkeit und Erbrechen nach Clubbesuch

Hallo, Ich bin 16 Jahre alt und habe eine Frage. Weiss aber nicht genau ob das was mit gesundheitlichen Dingen zu tun hat.

Wenn ich mit meinen Freunden feiern geh ist es meistens so, dass wir vorher noch bei jemandem daheim schon etwas trinken, um ein bisschen angeheitert zu sein. Sind bei mir aber meistens nur 2 - 3 Gläser Wein oder Wodka mit Red Bull. Dann gehen wir in den Club, dort tanzen wir die meiste zeit und ich trinke dort immer nur prickelndes Wasser. Nach einer Zeit merke ich, dass mir der Rauch der Zigaretten zu viel wird und ich fahre nach Hause. Doch dort wird mir dann immer sehr schlecht und meistens erbreche ich auch... Hat das etwas mit der Kohlensäure oder dem Rauch zu tun? Vertrage ich das nicht, oder ist es vielleicht der Alkohol? Ich trink ja nicht viel also kann ich mir das nicht vorstellen.. Ich bitte um Hilfe!

...zur Frage

zitternde hände, obwohl ich erst 14 bin?

hallo, ich habe schon seit einiger zeit zitternde hände, aber vorher hat es mich nicht wirklich gestört. aber jetzt habe ich einen auftrag 2 kinderbücher zu illustrieren, aber ich komme nicht mehr mit meinen zitternden händen klar. wenn ich abrutsche muss ich immer wieder neu beginnen und das kostet mich zu viel zeit.

in der schule ging es immer halbwegs, aber ich bin nun wirklich nicht so alt! mir ist es noch nicht oft passiert, aber schon ein paar mal, dass meine hände so verkrampft sind, dass ich gar nicht mehr schreiben konnte. die hände zittern immer, aber sonst gar kein anderes körperteil und ich zittere auch wirklich nie vor kälte.

was kann das sein?

...zur Frage

Können Depressionen auch ohne Medikamente (Citalopram) geheilt werden?

War wegen innerer Unruhe, Hände zittern, Einsamkeit, negative Gedanken, Probleme im Studium und Schlafstörungen beim Hausarzt. Der hat nichts organisches feststellen können und hat mir eine Überweisung für einen Psychiater gegeben. Der gab mir einen Test mit, mit über 500 Fragen, die ich mit trifft zu oder trifft nicht zu beantworten musste. Laut den ergebnissen wäre ich depressiv verstimmt. Er hat mir Citalopram verschrieben.

Nun habe ich etwas Angst diese zu nehmen. Ich meine Bedingungen werden dadurch doch nicht besser, ich werde immer noch alleine in der Stadt wohnen wo ich studiere, ich werde weiterhin Probleme haben, das Zittern ist auch als Nebenwirkung von diesem Medikament, zugenommen habe ich durch den ganzen Stress auch schon enorm, und als Nebenwirkung könnte auch wieder noch mal Zunahme sein. Habe schon ohne Medikamente über 20kg in kurzer Zeit zugenommen. Fühle mich so schon nicht wohl, und die Fressanfälle nerven. Wenn jetzt dieses Medikament noch mehr mein Appetit steigert... Horror.. Auch habe ich Angst, dass sich mein Wesen durch die Medikamente ändert, bzw. ich meine Sorgen durch Pillen versuche zu unterdrücken... Habe gelesen, dass manche jahrelang antidepressiva nehmen, davor habe ich Angst, dass ich das dann auch müsste. Sind meine bedenken unberechtigt? habe echt angst diese medikamente zu nehmen, und dann könnten die medis auch noch impotent machen. ich bin doch erst 27.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?