Ich wüsste gern, was ein Kompressions- + Abduktionsschienverband nach Schulterarthroskopie ist.

1 Antwort

hallo...ich gehe einmal davon aus ,das Du noch nicht operiert bist? Ansonsten wüßtest Du was ein Kompression-und Abduktionsschienverband ist! Nach der OP erhälst Du einen Kompressionsverband der am ersten Tag nach der OP entfernt wird!Danach beginnt schon die KG mit aktiven und aktiven Bewegungsübungen!Wenn auch eine Naht an der Drehmanschette durchgeführt wird,schließt sich eine spezielle Nachbehandlung an mit Ruhigstellung und eingeschränkter Bewegungstherapie über 6.Wochen.Das ist dann die Abduktionsschiene-sie entlastet die Sehnennaht!Das ist ein Gestell wo Deine Schulter und der Arm stillgelegt werden(mit Fixierpunkten aus Schnallen) so das nichts verrutschen kann.Wird an der Taille angesetzt(wie ein Korsett!Im Krankenhaus erklärt man Dir das alles! LG und alles Gute!

Heilungsprozess / Schwellung nach Knie-Arthroskopie

Hallo,

zunächst meine Vorgeschichte:

Ich hatte am 01.02.13 wegen anhaltender Schmerzen eine Knie-Arthroskopie am rechten Knie. Mir wurde im Anschluss folgende Diagnose ausgehändigt:

  • retropatellare Chondropathie 3. Grades
  • Kniegelenk-Synovialitis

Bereits in der Anamnese wurde durch den Orthopäden angemerkt, dass wahrscheinlich eine beginnende Arthrose die Schmerzen verursacht. Ein ursächliches Ereignis (Sturz o.ä.) gab es nicht. Die Drainage wurde einen Tag nach der OP entfernt. Augenscheinlich war nicht viel Flüssigkeit drin. In der ersten Woche nach der OP habe ich eine Fixierschiene getragen, dazu Gehhilfen.

Das Bein wurde möglichst fortlaufend hoch gelagert und gekühlt.

In der Nachkontrolle ist aufgefallen, dass das Knie noch recht sehr stark geschwollen ist sich anscheinend viel Flüssigkeit im Gelenk befindet. Deshalb wurde etwas oberhalb des Knie punktiert und 60ml Flüssigkeit entfernt. Weitere Hinweise: hochlagern und kühlen, weiter Spannungsübungen beide Beine, bei Bedarf nochmal zur Punktion kommen

Nun sind wieder einige Tage vergangen und die Schwellung nimmt nicht merklich ab. Insbesondere im stehenden Zustand merke ich, dass das Knie wieder dicker wird. Es ist mir auch kaum möglich, das Knie zu beugen.

Wahrscheinlich werde ich noch in dieser Woche meinen Orthopäden hierzu aufsuchen.

Trotzdem möchte ich gerne erfahren, wie es euch bei dieser Problematik ergangen ist. Nun zu meinen Fragen:

  1. Treten starke Schwellungen nach der OP immer auf?
  2. Inwiefern sind die Punktionen nach der OP "normal"?
  3. Was kann ich tun, um den Heilungsprozess zu beschleunigen? Gibt es empfehlenswerte Salben oder Medikamente?
  4. Wann sollte die Physiotherapie einsetzen? Laut meinem Arzt ist dies frühestens in 3-4 Wochen angezeigt. Bei anderen Erfahrungsberichten habe ich jedoch gelesen, dass dies teilweise unmittelbar nach der OP erfolgte.

Vielen Dank für eure Antworten.

Gruß, Free

...zur Frage

Schmerzen nach Kniearthroskopie genau so schlimm wie davor

Ein Hallo in die Runde. Hatte am 15.10.12 eine Kniearthroskopie, bei welcher ein Teil des Innenmeniskus entfernt wurde, da dieser gerissen war. Knorpel wurde auch geglättet. Habe bis heute weiter diesen einschießenden stechenden Schmerz in die Innenseite des Knies, manchmal brennt dieser auch und es kommt zu einer Art Blockade. In Ruhe habe ich heftigen Ruheschmerz. Nach erneutem Termin beim Operateur wurde mir gesagt, dass es dafür keine Erklärung gäbe, meine Befürchtung, dass das Stück Innenmeniskus, welches im Knie belassen wurde, wieder gerissen sein könnte, sagte man mir, dass das nach so kurzer Zeit nicht sein kann. Bin nun recht ratlos, selbst Einstellung auf Schmerzmittel (bin Schmerzpatient wegen Arthrose in den Gelenken) bringen nur sehr geringe Linderung.

...zur Frage

Ist das ein normaler Verlauf? Bitte ganz durchlesen! :)

Hallo ihr Lieben! :) Ich wurde vor 9 Wochen an meinem Knie operiert (Arthroskopie).

Mein OP-Bericht:

Diagnostische Arthroskopie: Kniegelenk mit Athroskopische Resektion einer Plica synovialis, Kniegelenk Arthroskopische Operation an der Synovialis: Resektion an einem Fettkörper (z.B. Hoffa-Fettkörper): Kniegelenk Arthroskopische Operation am Gelenkknorpel und an den Menisken: Meniskusresektion, partiell.

Ich gehe regelmäßig zur Physio und habe mich lange genug nach der OP geschont, habe immer brav auf die Anweisungen meiner Physiotherapeuten und meines Arztes gehört! Leider verlief die Heilung bei mir von Anfang an etwas schleppender als bei anderen...doch es wurde trotzdem immer besser und ich konnte auch schon mit dem Muskelaufbautraining bei der Physio beginnen.

Doch jetzt wird es seit fast 2 Wochen von Tag zu Tag wieder schlimmer! Mein Innenmeniskus war ja kaputt doch Schmerzen habe ich jetzt auf der Außen- und Rückseite des Knies (und natürlich auch da, wo sie dran gearbeitet haben)! Wenn ich lange sitze kann ich mein Bein nur schlecht wieder strecken es dauert bis es wieder geht! Wenn ich lange stehe oder liege dauert es bis ichs wieder beugen kann! Es fühlt sich so an als wenn es komplett klemmen würde! und beim Treppenlaufen und beim normal laufen tut mein Knie auch sehr weh! Leichte "Drehbewegungen" (ich steh auf der untersten Treppenstufe und geh einfach einen Schritt runter (dabei gaaaanz wenig gedreht) und es fühlt sich an wie wenn mir jemand ein Messer ins Knie rammt) gehen auch immer schlechter! Auch bei der Physio können wir aufgrund meiner Schmerzen kein Muskelaufbautraining machen!

Eigentlich sollte ich seit einer Woche schon wieder joggen dürfen, aber daran kann ich noch nicht einmal denken...! :(

Ich war auch schon beim Arzt, aber von dem habe ich nur ein paar Spritzen ins Knie bekommen! Bin mir aber am überlegen noch einmal zu einem anderen Arzt zu gehen!

Kennt sich jemand aus und kann mir sagen ob dieser Heilungsverlauf ganz normal ist? Hat mir jemand Tipps? Vielleicht auch Ideen an was es liegen könnte?

Vielen Dank an die, die sich die Mühe gemacht haben und diesen langen Text durchgelesen haben! Und auch fürs Antworten Vielen Dank!

...zur Frage

kann mir das jemand "übersetzen"? und wie lange danach dauert es?

ich hatte eine knieverletzung und habe nach der op bis jetzt nur den bericht gehabt und noch nicht das direkte gespräch mit dem professor. das hab ich erst am freitag. jetzt wüsste ich trotzdem gerne schon, was sie denn jetzt bei der arthroskopie gemacht haben.

hier der bericht: Diagnostische Arthroskopie: Kniegelenk mit Athroskopische Resektion einer Plica synovialis, Kniegelenk Arthroskopische Operation an der Synovialis: Resektion an einem Fettkörper (z.B. Hoffa-Fettkörper): Kniegelenk Arthroskopische Operation am Gelenkknorpel und an den Menisken: Meniskusresektion, partiell.

und wenn es jemand übersetzen kann, wie lange dauert jetzt der "heilungsverlauf"? wann kann / draf ich wieder sport machen?

Grüße und danke! :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?