Ich will nie schlafen gehen, ich will länger aufbleiben?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Da geht es so bei vielen. Bei mir geht das insbesondere so, wenn ich mein Opioid nehmen muss. Das dreht gut auf, schmerzen hat man nicht, kann aber nicht schlafen. Schlafen tue ich dann, wenn ich von der Uni komme oder lege mich bei meinen Vater in der Praxis zum Schlafen. Der hat dort extra einen Raum zum Übernachten. Du solltest darauf achten, dass du etwa 6-8 Stunden Schlaf mit Mittagsschlaf hast. Meine Eltern schick mich nicht ins Bett. Aber bei mir ist nach dem Zuckermessen um 22 Uhr Nachtruhe und im Sommer um 23 Uhr. Wenn ich essen muss, drehe ich auch auf. Versuche 2 Stunden vor dem Schlafengehen nichts mehr zu essen, danach kann ich z. B. nicht gehen, sondern nur versuchen, dass es so ist. Lege dich hin und ruhe zumindest. Ab 24 Uhr schließe die Augen und konzentriere dich auf deinen Körper und ruhe nur. Das muss ich dann machen, wenn mich mein Opioid wach hält.

Wie die anderen schon gesagt haben, sollte man die Zeit direkt vor dem schlafen gehen nicht am Handy sein oder an anderen elektronischen Geräten. Vielleicht hilft ein Tee zur Beruhigung oder Baldrian.

2 Stunden vorm Schlafen gehen auf sämtliche elektronischen Geräte verzichten. Das blaue Licht der Bildschirme macht nämlich munter. Stattdessen ein Buch lesen zB oder Musik hören

Vor dem Schlafen gehen möglichst auf Fernsehen und Handy verzichten

Was möchtest Du wissen?