Ich will aber operiert werden?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Sei froh,wenn du nicht operiert werden mußt.Nach Operationen hat man meistens mehr Probleme wie vorher.Damit wirst du nicht glücklicher,glaub mir.Du kannst auch die Hochleistungssportler nicht mit uns normalen Leuten vergleichen.Die Hochleistungssportler haben viel mehr Muskeln,was den Heilungsprozeß deutlich beschleunigt.Deshalb wird ja nach einer OP,meistens Physiotherapie verschrieben um den Muskelaufbau wieder herzustellen.Bei kaputten Knie'n braucht man Geduld.Mein Innenband wurde damals auch nicht operiert,ich habe auch nur eine Orthese verschrieben bekommen.

Lg Doreen und gute Besserung

In Deutschland gilt nach wie vor die freie Arztwahl. Es wird dich also keiner daran hindern können, einen Arzt zu suchen, der den Eingriff durchführt.

Über Sinn oder Unsinn kann ich nichts sagen, aber du wirst auch mit einer OP nicht so schnell wieder fit sein wie ein Leistungssportler. Bei denen frage ich mich grundsätzlich auch, wie gut das ist...

Dann such noch einen weiteren Arzt auf und höre dir seine Meinung an. Solange du aber ohne Operation auskommst und auch der Arzt der Meinung ist, daß es nicht notwendig ist, lasse besser die Finger von der OP. Auch, wenn es nur ein kleiner Eingriff ist (Arthroskopie), ist es immerhin ein Eingriff und kann durchaus auch nicht das gewünschte Ergebnis erzielen. Ich weiß, wovon ich schreibe, hatte insgesamt 5 Arthroskopien, 1 Knorpeltransplantation und nun 2 künstliche Kniegelenke und kann es nicht wirklich empfehlen.

Was möchtest Du wissen?