Ich wiege bei einer Größe von 1,82 m 108 kg, aber ...

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn sich deine Pfunde gleichmäßig verteilen und nicht nur am Bauch zu sehen sind, kann man dich schon auf weniger schätzen. Außerdem erscheinen größere Menschen nicht so dick wie kleinere. Wasser schwemmt auf, du würdest also dicker aussehen. Vielleicht hängt es auch mit den Nieren zusammen. Lass dich mal durchchecken.

Wie schlank Du aussiehst, ist eigentlich ziemlich wurscht, und ich weiß auch nicht, was Du uns damit sagen willst. Fakt ist, Du wiegst zuviel. Das ist nicht gesund und besonders toll wirst Du damit gewiss auch nicht aussehen.

Deine "Wasser-Theorie" ist zwar sehr originell, aber: kannste echt vergessen! Wassereinlagerungen machen vielleicht maximal drei Kilo aus, aber keine dreissig. Ebenso gut könntest Du mit dem Argument kommen "ich hab eben schwere Knochen"!

Wie Du so dick geworden bist, können wir nur raten. Du hältst Dich da ziemlich bedeckt, auch was Deine Ernährung angeht. Da nämlich dürfte der Hase im Pfeffer liegen: Du hast eine Essstörung. Entweder leidest Du unter Bulimie oder Binge-Eating. Ich wüsste sonst nicht, was Dein Finger in Deinem Hals zu suchen hat.

So ganz nebenbei erfährt man noch, dass Du es "an den Drüsen" hast. Durch Schilddrüsenunterfunktion kann es durchaus zu erheblicher Gewichtszunahme kommen - aber, viel wichtiger: bist Du inzwischen richtig eingestellt, und nimmst Du Deine Medikamente zuverlässig?

Eigentlich suchst Du hier ja gar keinen Rat, sondern die Bestätigung Deiner "Wassertheorie". Das zeigt eigentlich nur, dass Du Deine eigentlichen Probleme (noch) nicht erkannt hast bzw. nicht wahr haben willst.

Soll heißen: wenn Du tatsächlich Rat suchst, dann musst Du schon ein paar Fakten auf den Tisch packen. Von nix ist nix!

Meiner Meinung nach, solange du dich gut fühlst, beweglich bist, dich trotzdem gesund ernährst, brauchst du wenigstens in naher Zukunft keinen Schlaganfall oder ähnliches befürchten. Auf Dauer geht das natürlich nicht. Du solltest deiner Gesundheit zuliebe versuchen, einige Kilos abzunehmen. Aber wenn du es nicht alleine schaffst, es ist ja auch nciht leicht, können dir vielleicht die Weight Watchers helfen oder ein Ernährungsberater. Auch der Arzt weiß zu diesem Thema einiges und kann dich sicherlich beraten.

Hättest du Ödeme, würdest du starke Ausbeulungen an einigen Körperstellen haben, zum Beispiel an den Beinen. Ist dies nicht der Fall, kann es daran kaum liegen.

Was möchtest Du wissen?