Ich weiß nicht mehr weiter...Was habe ich?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo FamilieFranke13!

Kopfschmerzen, Schwindel, Appetitlosigkeit und vieles andere kann auf einen Mangel von Vitamin-D hinweisen. Lass das unbedingt auch mal abklären. Dazu hier ein Tipp. Auch solltest Du mal zu einem Karidiologen gehen. Wegen Deiner Herzbeschwerden schau bitte auch mal in den Tipp, den ich Dir als Kommentar hier anfüge. Schau mal, ob einer der darin genannten Strophanthin-Ärzte in Deiner erreichbaren Nähe ist. Ich selbst habe mit einer Rechtsherzinsuffizienz damit allerbeste Erfahrungen gemacht. Den Hausarzt würde ich auf jeden Fall wechseln wenn er nicht dazu bereit ist, Deinen zahlreichen Beschwerden weiter auf den Grund zu gehen!!

http://www.gesundheitsfrage.net/tipp/vitamin-d-mehr-bedarf-als-gedacht

Alles Gute wünscht walesca

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo FamilieFranke,

bei so vielen Symptomen ist man nicht gesund. Ich empfehle dir einen Termin bei einem Neurologen zu machen und diesem von den Kopfschmerzen und den Symptomen dazu berichten.Es könnte sich hierbei um Migräne handeln bzw. kann der Neuurologe auch noch weitere Untersuchungen durchführen. Desweiterem solltest du dich an einen Kardiologen wenden und dich mal durch checken lassen und auch die Schilddrüse mit untersuchen lassen. Vielleicht denkst du auch mal über einen Hausarzt Wechsel nach, denn da scheint ja das Verhältnis nicht zu stimmen.

LG bobbys

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meine schwiegermutter hat die selben symptome, und bei ihr wurden herzrythmus störungen festgestellt. Geh mal zum kardiologen. Gute besserung. Und ja, kann auch sein das eine aterie verstopft ist. Gib nicht so schnell nach, bei den ärzten musst du heut zu tage druck machen damit die reagieren !!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Psychische Probleme oder Stress können die gleichen Symptome aufweisen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wurde es schon in Erwägung gezogen ob eventuell psychische Ursachen dahinter stecken könnten? Für mich klingt es so, vorallem da diese Beschwerden bereits seit der Kindheit bestehen und eine physische Ursache offenbar ausgeschlossen wurde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FamilieFranke13
14.02.2014, 19:07

In meiner Kindheit sowie jetzt habe ich keine psychischen Probleme, geschweige denn Stress gehabt ;) und außerdem war ich schon bei einem Psychologen. Hat damit nichts zu tun.

0

Was Sie beschreiben hört sich nach Migräne an… waren Sie schon beim Neurologen?

Stimmt denn mit der Bauchspeicheldrüse alles? Auch hier können Kopfschmerzen auftreten.

Wurden die Blutwerte bestimmt? Gibt es irgendwelche Mängel?

Wurden denn Nahrungsmittel-Intoleranzen ausgeschlossen? Laktose? Histamin? Gluten? Fruktose?

Gibt es Allergien? Was Sie beschreiben klingt nach einer Histamin-Reaktion.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FamilieFranke13
14.02.2014, 19:00

Nein, weder auf Allergien oder Nahrungsmittelunverträglichkeit wie genannt wurde ich noch nicht getestet. Nach Meinung der Ärzte wäre dies nie nötig gewesen. Und Überweisungen zu sämtlichen Fachärzten habe ich auch NIE bekommen, obwohl ich Diese wollte.

0
Kommentar von FamilieFranke13
14.02.2014, 19:00

Und mit den Blutwerten war immer alles in Ordnung "Sie sind kern gesund!" Hieß es immer.

0

Womit begründen die Ärzte denn dann immer deine Beschwerden?

Welche Medikamente nimmst du?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FamilieFranke13
14.02.2014, 18:54

"Das kommt alles durch das Rauchen" - Kann aber bei den Kopfschmerzen schon einmal gar nicht sein.

0
Kommentar von FamilieFranke13
14.02.2014, 19:03

Und Medikamente nehme ich nur ASS Kopfschmerz-Brausetabletten von Ratiopharm. Normale Tabletten bekomme ich nicht runter.

0

Was möchtest Du wissen?