Ich weiß echt nicht zu welchem Arzt, sorry das ich schon wieder Frage :(

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Blut im Urin und brennen beim Wasserlaßen deuten auf eine Harnwegsinfektion hin,auch eine Blasenentzündung kommt in betracht,unbehandelt können die Nieren in mitleidenschaft gezogen werden,da sollte man schon Antibiotika einnehmen. Bei einer Nierenkolik tut nicht bloß mal der Rücken weh,Koliken sind aüßerst schmerzhaft und haben einen intervall,Also fängt an,wird unerträglich,flaut dann kurz ab und dann gehts von vorne los.Ich hatte mal eine Gallenkolik und war fest davon überzeugt sterben zu müßen.Also,das müßte aber dein Hausarzt alles klären können.

Hey, danke erstmal für die Antwort. Also kann es sein das ich einfach Rückenschmerzen habe und zufällig ne Blasenentzündung dazu? Ich gehe am Freitag nochmal zum Hausarzt und da wird mein Urin wieder angeguckt, da heute nur mehr ne Spur im Urin war. Er sagte im moment muss man noch nicht mit Antibiotika behandeln.

Aber danke, ist das denn eh nicht schädlich wenn ich als alternative im moment Wärmekissen und Blasentee trinke? Ich meine ob das eh nicht schädlich sein kann falls ich was anderes habe?

0
@missrobinson

Ein Wärmekissen und Blasentee kann nie schaden.Auch wenns doch was anderes sein sollte.Wenn der Blutanteil im Urin immer geringer wird,muß Antibiotika natürlich nicht sein,du solltest aber aufpassen und ein Blasentee ist da immer gut,das schwemmt die Bakterien aus.Generell viel trinken!

0
@Anne41

Danke. Ich war heute wieder beim Hausarzt, weil mir so schlecht war und ich Bauchschmerzen hatte. Er machte wieder Urin-test. Diesmal war alles in Ordnung. Er sagte die Schmerzen hinten kämen wohl von meinem Rücken (hab generell Probleme mit der Wirbelsäule). Die "roten Blutkörperchen" hat er gesagt, können davon kommen das ich ne Entzündung im Rücken hatte. Keine Ahnung was das eine mit dem anderen zu tun hat. Und die Bauchschmerzen können von meinen Verstopfungen kommen. Trotzdem möchte ich mich weiter untersuchen lassen. Um ganz sicher zu gehen.

Kennst du dich gut mit dem Thema aus? Bzw. bist du Ärztin?

0
@missrobinson

also ich hab noch nie rote blutkörperchen im urin gehabt, weil mein rücken entzündet war! und ich bin seit 8 jahren rückenpatientin!

0
@missrobinson

Zum 1.Nein,ich bin keine Ärztin,aber medizinisch ein klein wenig bewandert.Zum 2.Totalschaden hat da auch total recht,Blut im Urin,dass von der Wirbelsäule herrührt gibt es nicht.Hast du deinen Arzt da vielleicht mißverstanden?Doch dass kein Blut im Urin mehr nachgewiesen wurde,ist schon mal gut,ich denke damit kannst du das erst mal ruhen laßen.Bauchschmerzen von einer Verstopfung her ist natürlich möglich.Warum bist du denn verstopft?Viel trinken,bewegung und ausgewogene Ernährung(Ballaststoffe),können gegen verstopfung hilfreich sein.Was die Rückenschmerzen betrifft,könntest du einen Orthopäden hinzu ziehen.

0
@Anne41
  1. Alles klar 2. Ja, aber vl. hat es doch was mit der Wirbelsäule zu tun. Ich hab mir nämlich selbst nen Harntest gekauft wo Leukozythen, Glucose, Blut, Proteine etc. getestet wird und da steht das Blut im Urin auch von einer Muskelentzündung kommen kann. Vielleicht meinte er das? Ja, ich hab den Harn gestern und heute noch einmal getestet und wenn ich mich nicht irre ist alles in Ordnung. Ich werde aber trotzdem nächste Woche am Donnerstag zum Urologen und am Mittwoch zur Frauenärztin gehen. Trinken tu ich immer viel Mineralwasser und Tee. Ab und zu auch nen Energy Drink und am Wochenende ein paar Gläser Alkohol. Bewegung....naja xDDD. Ballaststoffe esse ich auch nicht viel. Es ist halt schwer die Ernährung umzustellen. War ich schon, aber ich werd glaub ich noch einmal vorbeischauen
0

mir fällt dazu eine nierenbeckenentzündung ein. ich würde auf jeden fall deinen hausarzt dazu nochmal genaustens befragen. mit ner nierenbeckenentzündung ist nämlich nicht zu spassen. meine kollegin hatte das mal und ist durch zufall im krankenhaus gelandet und durfte dann nur noch liegen. ich find es allerdings komisch, dass die bei dir im krankenhaus nix gefunden haben! hast du nen bericht für deinen hausarzt mitbekommen? das mit dem blut im urin hatte ich auch letztens und hab ein antibiotikum gegen blasenentzündung bekommen. leider dauert das aber bis das anschlägt! zur blasenentzündung würde auch das brennen passen. das problem ist, dass so eine entzündung leider schnell auf das nierenbecken übergehen kann. deshalb würde ich zur not wirklich zum urologen gehen. es ist wichtiger einer nierengeschichte vorzubeugen, als am rücken rumzudoktern. der tut zwar auch weh, aber "normalerweise" kommt es da bei der behandlung auf nen tag nicht an. also erst blase und nieren und dann ggfls. rücken!!!

nierenbeckenentzündung? Die Blutwerte waren ja in Ordnung und Ultraschall auch. Ich weiß ja nicht wie man das diagnostiziert.

Ja, klar mach ich zuerst alles andere bevor ich den Rücken mache. Was ist "schnell"? Wegen Nierenbecken? Also ist es zu spät wenn ich nächste Woche Dienstag oder Mittwoch zum Urologen gehe? Der Hausarzt bekommt im normalfall die Ergebnisse vom LKH noch. Bis Freitag sind die bestimmt da.

0
@missrobinson

ich weiß leider auch nicht, wie die das bei meiner kollegin festgestellt haben. ich denke mal, dass dienstag reicht, wenn du dich bis dahin etwas schonst! solltest du zwischenzeitlich fieber bekommen, dann solltest du allerdings doch nochmal ins krankenhaus. kannst auch hier mal nachlesen: http://www.netdoktor.de/Krankheiten/Nierenbeckenentzuendung/Therapie/Nierenbeckenentzuendung-Therap-7454.html

viel trinken ist jedenfalls wichtig, warmhalten (für blase, nieren und rücken gut!) und frühzeitig zum klo gehen, damit die evtl. vorhandenen bakterien ausgespült werden! gute besserung!

0
@totalschaden

Achso. Ich war auch heute noch einmal beim Hausarzt und er sagte mein Harn ist heute in Ordnung. Also sollte ich mir keine Sorgen mehr machen oder was denkst du?

0
@missrobinson

wahrscheinlich ist das dann doch ein zufall gewesen. rücken und schwache blasenentzündung. ich denke, du kannst beruhigt sein. viel trinken, immer schön warmhalten. das kann nie schaden. deinen rücken solltest du dann mal untersuchen lassen. wichtig ist, dass du aktiv deinen rücken stärkst. je nach diagnose solltest du mal zum physiotherapeuten, der dir übungen zeigt, die du zu hause machen kannst. und dann ist wichtig diese regelmäßig zu machen!

0
@totalschaden

das kann auch sein mit dem zufall. ja, werd ich machen ;) danke!

ich war eh schon mal bei einem orthopäden, ich habe probleme mit brust und lendenwirbel. also eine verkrümmung. hatte eh schon physiotherapien hinter mir ;)

0

Beser zum Urologen überweisen lassen. Vielleicht ist es eine Blasen- und/oder Harnleiterentzündung.

Danke, also du denkst nicht das es eine Nierenkolik ist?

Denn gestern im LKH sagten die, es sei keine Nierenkolik und keine Harnleiterentzündung.

0

Was möchtest Du wissen?