Ich verfalle in Panik... =(

1 Antwort

Das Deutsche Krebsforschungszentrum listet auf seiner Info-Seite eine Reihe von Risikofaktoren auf, die außer einer viralen Infektion das Zervixkarzinom auslösen können. Unregelmäßige oder heftige Monatsblutung ist nicht dabei, sondern eher Dinge wie Rauchen und geschwächtes Immunsystem. Vielleicht beruhigt auch ein Gespräch mit dem Info-Telefon: 0800-4203040.

Starker Ausfluss vor Periode?

Hallo zusammen,

ich habe da ein kleines Problem, wenn man das ueberhaupt Problem nennen kann, ich weiß es nicht, aber es beschaeftigt mich. (: Es geht darum, dass ich seit zwei Monaten bemerke, wie ich zwei bis drei Tage vor meiner Periode starken weiß bis fast klarem creamartigen Ausfluss bekomme, was sonst nie der Fall war. Es kam auch so immer mal wieder "viel". ^^" Haeufiger bekomme ich auch leichtes Brust ziehen. Meine Brustwarzen werden auch sehr empfindlich und schmerzen.. :/ Ich wollte fragen, ob das wem genau so geht, ob das "normal" ist und das wieder vorüber geht. Ach uebrigens, ich bin 18. Ich hoffe, mir kann da jemand helfen. Danke schon mal im voraus. c:

LG Sanctuaryx3

...zur Frage

Extrem starke Menstruation, warum?

Guten Abend, ich hoffe hier jetzt einmal auf Hilfe und eine Möglichkeit was ich tun kann. Seit der Geburt meiner Tochter vor 3 Jahren leide ich an einem sehr starken Blutverlust. Manchmal ist es so extrem das ich den Eindruck habe gleich zu verbluten. Es ist so stark wie nach der Geburt beim Wochenfluss, vom Gefühl her manchmal.

Ich habe das ganze einmal abgemessen und festgestellt das es mind. 100 ml am Tag sind. Heute ist so ein Tag wo es deutlich mehr Blutverlust ist. Ich benutze eine Menstruationstasse (groß) und diese ist heute schon mehrmals nach 1 Stunde übergelaufen und heute Nachmittag es es nur 30 Minuten gehalten. Ich habe noch dazu eine waschbare Binde im Slip. Das hat auch nix gebracht. Nach 1 Minute war sie komplett voll :( Dann ist mir noch aufgefallen als ich auf der Toilette war das sehr viele dicke Klumpen im Blut beigemischt waren. Das Ganze würde auf einen kleinen Unterteller für Kaffeetassen passen. Es läuft einfach so durch irgendwie.

Meistens findet diese Blutparty an einem Tag statt und danach ist meist alles wieder fast weg. Morgen wird es dann schon fast gut sein.

Ich fühle mich so eckelhaft und unnormal. Ich habe Angst das Haus zu verlassen mit der Sorge ein Blutbad anzurichten. Ich könnte die ganze Zeit weinen. Es belastet mich extrem. Meine Tochter gebe ich weg an dem Tag. Ich kann ihr doch kein Blut zumuten ;( Ich mache mir ständige Sorgen, was wäre wenn ich an so einem Tag irgendwo hin muss. Ich weiß nicht wie ich das das machen soll. Immer diese Horror Blutgedanken im Kopf.

Bin 34. Ich bin kerngesund. Ich bin nicht krank und auch nicht schwanger, obwohl es aussah wie eine Fehlgeburt. Ich habe keinen Sex gehabt usw. Ich nehme keine Pille, rauche nicht, mache etwas Sport, esse ganz normal und bin oft draußen. Stress habe ich oft. Leide an PMS und leichten Psychischen Problemen.

Nach der Menstruation fühle ich mich extrem schläfrig und schlapp. Während der Mens habe ich Kopfschmerzen, bin müde und mein Blutdruck liegt bei ca. 90/60 - 100/60. Mir ist schwindelig und schwarz vor Augen. Unterleibschmerzen habe ich nur leicht. Ich benötige keine Tablette dagegen.

Momentan nehme ich täglich Mönchspfeffer.

Ich hoffe mir kann jemand sagen was das sein kann, ob das normal ist? Oder soll ich ins Krankenhaus fahren? Es belastet mich so.

Danke und viele Grüße

P.S. Bitte nur ernst gemeinte Antworten.

...zur Frage

Diagnose: Spinalkanalstenose -wie kann man eine OP vermeiden?

Hallo! Meine Frage ist an Menschen, die an Rückenschmerzen leiden, mehr davon wissen oder sogar erfolgreich operiert worden sind. Vor einem Jahr wurde mir die Diagnose „Spinalkanalstenose“ gestellt. Seitdem kämpfe ich dagegen mit Arzneimitteln mit wechselndem Erfolg. Neulich aber sagte mir der Arzt, dass die OP doch nicht zu vermeiden ist. Ich verstehe mein Problem, aber so eine Entscheidung ist für mich unglaublich schwer.Was werdet ihr in meinem Fall empfehlen? Danke im Voraus!

...zur Frage

Hilfe! Ich habe gerade Angst vor Ebola! :(

Hallo ihr Lieben,

Seit 2 Tagen bin ich etwas erkältet- jedenfalls fühlt es sich an wie eine Erkältung. Naja, mehr oder weniger fühlt es sich eher an, als wäre es eine Grippe. Aber im Moment habe ich totale Panik, dass ich Ebola haben könnte. Okay, also Blutungen äußerlich habe ich nicht, aber ich fühle mich sehr schlapp, vor 2 Tagen hatte ich Fieber, Schüttelfrost, ich habe Halsschmerzen... Fühle mich ehrlich gesagt hundeelend. Ich wüsste jetzt nicht, wo ich mich angesteckt haben könnte, aber ich habe dennoch echt Schiss und jedes Mal denke ich, es geht mit mir zu Ende. Ich habe Kopfdruck und manchmal fühle ich mich, als würde ich eher apathisch sein. So, als wenn ich nichts mitbekomme und mein Hirn aussetzt. Im Moment mag ich nicht mal zum Arzt laufen. Ich habe einfach zu doll Angst und fühle mich zu schlapp :(

...zur Frage

Pille danach, Schwangerschaftstest negativ, 16 Tage überfällig - normal?

Hallo ihr lieben, bin etwas verwirrt und so langsam kommt auch die Angst dazu. Brauche einfach die gewissheit das alles ok ist und zwar geht es darum: habe am 22 Oktober Geschlechtsverkehr gehabt und uns ist leider etwas blödes passiert, uns ist das Kondom abgerutscht.

Nach dem wir das bemerkt haben, sind wir sofort in die Apotheke und da habe ich mir die Pille danach (ellaone) geben lassen und auch gleich eingenommen (ca 1 Stunde nach GV). Nun ist das so, meine Periode hätte am 7 November kommen sollen, was aber leider nicht der Fall war. Nach 6 tagen ausbleiben der Periode, habe ich ein schwangerschafts test gemacht und das risultat war NEGATIV. Mittlerweile sind es 16 tage wo meine Periode ausbleibt und ich habe echt Angst.

Bin ich doch schwanger ? Oder kommt meine Periode einfach den Folgemonat? Bitte echt um Hilfe und ehrliche antworten ich danke im voraus

...zur Frage

erwische mich oft dabei, wenn ich richtig doll auf meine Zähne beiße

Hallo!!! Ich erwische mich in letzter Zeit immer öfters wenn ich ganz doll auf meine Zähne beiße, ich über dann so richtig Druck auf meinen Kiefer aus und merke das aber erst hinterher, das ich so fest zubeiße. Ich kann mir aber nicht erklären warum das so ist. Hat jemand eine Erklärung dafür? Sollte ich mal zum Zahnarzt, oder zu welchem Arzt geht man damit?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?