Ich spritze Levemir und Novomix zu den Mahlzeiten. Ist Novorapid besser

1 Antwort

Jedenfalls ist die Zusammenstellung von Levemir und Novomix ziemlich exotisch. Das Levemir sollte eigentlich als Langzeitinsulin den Grundbedarf abdecken, und zu den Mahlzeiten spritzt man normalerweise ein Kurzzeitinsulin, dass ausschließlich die Mahlzeit und eventuell einen vor der Mahlzeit gemessenen, erhöhten Zuckerwert abdecken soll. Mit Novomix spritzt du eine Kombination, die auch wieder einen Langzeit-Anteil enthält, den du aber nicht frei bestimmen kannst: du kannst lediglich die Gesamtdosis höher oder niedriger wählen, und hast anschließend möglicherweise Stunden später eine Unterzuckerung, weil dann das Langzeitinsulin zu wirken beginnt. Falls du aber mit dieser Kombination auf gute Blutzuckerwerte kommst (auch ca. 2 Stunden nach einer Mahlzeit nicht zu hoch, aber auch keine »verspäteten« Unterzuckerungen), dann braucht dein Körper vielleicht genau diese Kombination? Hast du einen Diabetologen, oder ist diese Kombination von einem Hausarzt angeordnet, der vielleicht nicht viel Ahnung von Diabetes hat? Wenn du einen guten Diabetologen hast und der diese Kombination für richtig hält, dann scheint das zu deinem Stoffwechsel zu passen - wenn du zweifelst, ob dein Arzt wirklich weiß, was er da tut, dann such dir einen guten Diabetologen und besprich das Thema mit ihm...

Was möchtest Du wissen?