Ich sehe rote Schrift auf dunklem Hintergrund räumlich!

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das ist wahrscheinlich der gleiche Effekt wie hier:

http://www.michaelbach.de/ot/col_neon/index-de.html

Leider ist unklar, warum unser Gehirn uns diesen Streich spielt.

Meine Vermutung: Licht wird nicht immer gleich gebrochen. Es ist also ein Unterschied, ob blaues oder rotes Licht im Auge gebrochen wird. Dadurch entstehen winzige "Fehlsichtigkeiten" weil sich dein Auge ja auf eines einigen muss. Die andere Farbe erscheint dann unscharf und räumlich versetzt. So würde ich es dir erklären. Zudem kommt es noch, dass wir verschiedene Sehzellen haben, wenn die eine aktiv ist, wird die andere gehemmt. Dadurch kommt der Effekt des Hermann Gitters zustande, das könnte eine 2. Erklärung sein (laterale Hemmung, Zelle im Zentrum ist aktiv, die drumherumliegenden Zellen sind gehemmt)

Ich glaube, mit deinen Augen ist alles ok.

Hallo StarSlider, beunruhigt dich das, oder was möchtest du wissen? Ich denke, dass der erwähnte Effekt vielleicht so gewollt ist. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es eine Augenkrankheit gibt, die dein spezielles räumliches Sehen verursachen könnte. Falls du noch öfter Diskrepanzen beim Sehen feststellen solltest, gehst du am besten mal zu einem Augenarzt.

Was möchtest Du wissen?