Starkes Schwitzen (tagsüber und nachts) - was ist die Ursache?

...komplette Frage anzeigen
Support

Liebe/r Angels,

für die bessere Lesbarkeit bitten wir dich, deine Detailangaben mit Satzzeichen, Groß-Kleinschreibung und Absätzen zu versehen.

Es ist sehr schwer, wenn das Auge erst einen homogenen Zeichenblock entziffern muss. Meistens haben die Antwortgeber dann verständlicherweise keine Lust mehr weiter zu lesen und dir entgeht wahrscheinlich ein guter Rat.

Deswegen: Betätige den Link "Frage bearbeiten" und ordne deine Detailangaben neu.

Wir hoffen auf dein Verständnis.

Herzliche Grüße

Dein gesundheitsfrage.net-Support

3 Antworten

Guten Morgen,

du hast zwar jetzt sehr ausführlich deine Frage erläutert, aber nicht, wann du das Medikament abgesetzt hast.

Wenn du vor der Medikamenteneinnahme nicht geschwitzt hast, dann könnte es natürlich davon kommen, ich denke, jeder Körper reagiert anders.

Es gibt ein homöopathisches Medikament von Pflügerplex Derivatio, dass ich z.B. immer nach operativen Eingriffen verwende, um die Narkosemittel auszuleiten, mit viel Flüssigkeit.

Salbeitees können ebenfalls die Schweißproduktion reduzieren.

Es kann auch psychisch bedingt sein, dass kann ich natürlich nicht beurteilen.

Möglicherweise kann es auch von deiner Ernährung kommen, evtl. da mal  umstellen, ein bisschen Gewicht reduzieren. Gute Ernährung ist auch eine wichtige Grundlage um den Körper gesund zu halten.

Dich auch mal körperlich ein bisschen mehr betätigen, schwimmen, Rad fahren, spazieren gehen, um den Stoffwechsel mehr zu aktivieren und das Herz-Kreislaufsystem zu unterstützen.

Ich wünsche dir in der nächsten Zeit viel Kraft, um für deine Schwester dazu sein, aber gerade in so einer schweren Zeit musst du auch etwas für deine Gesundheit tun.

Alles Liebe

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nun ich schätze das Ganze hängt mit dem Medikament zusammen.

http://www.sanego.de/Schwitzen-bei-Citalopram

Wenn Du die Gebrauchsinfo dazu liest steht da auch etwas von Verstärkung von Depressionen und Suizidgedanken. Dazu ist die Möglichkeit groß das man an Gewicht zunimmt.

Ich schätze Du solltest versuchen ohne das Medikament auszukommen. Denn wenn Du dazu mit irgendwelchen Nebenwirkungen zu kämpfen hast  bringt es Dir nicht viel.

Wenn Du Dich mit Deiner Schwester einigermassen gut verstanden hast hofft sie allerdings das ihr euch noch so oft wie möglich seht. Ob man da mit starken Psychopharmaka noch wirklich dabei ist? Ja und Deine Schwester wird dies auch merken Ja und wird sich dann dazu noch Gedanken machen.

Ja und Du ich weis nicht ob Du Dir dann danach Gedanken machst - ich hätte gerne meine Schwester öfter gesehen bevor ..?

Gruss Stephan

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht hilft es Dir, vorübergehend etwas Hefe zu nehmen, frische Hefe aus dem Supermarkt, daumennagelgroße Bröckchen, paar mal am Tag, aber nicht mit Zucker oder Mehl zusammen, das könnte gären und Bauchschmerzen verursachen.

Hefe hilft gegen Hyperhidrose, so nennt man das Schwitzen. Wenn es von dem Medikament kommt, muß man ausprobieren, ob es hier auch hilft.

Salbeitee ist auch sehr gut, mehrmals täglich ein bißchen, nicht zu stark.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?