Ich muss seit ca 3 Jahren 3x täglich diclo fenoac 50mg einnehmen.

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo! Ja ich denke auch, dass da ein Zusammenhang bestehen kann, sieh mal im Beipackzettel bei den Nebenwirkungen nach. Es kann aber auch vom Diclo kommen, denn das kann auch zu Nebenwirkungen im Magen-Darm-Bereich führen.

Grundsätzlich würde ich dir aber folgendes zu bedenken geben:

Hast du schon mal über eine Schmerztherapie nachgedacht? Vielleicht könnte dir ein Schmerztherapeut Alternativen aufzeigen, was du gegen deine Schmerzen sonst tun kannst oder dir vielleicht auch andere Schmerzmittel verordnen. Denn Diclo kann auf Dauer schon ziemlich auf den Magen gehen (deswegen ja auch das Pantoprazol). Es gäbe vielleicht auch für dich ein Medikament mit etwas geringerem Nebenwirkungs-/Risikoprofil, zumal du mit insgesamt 150mg ja schon an der Tageshöchstdosis bist. (Die Tageshöchstdosis für Tabletten liegt bei 150 mg, die bei den normalen Tabletten auf drei bis vier, bei den Retard-Präparaten auf zwei Einzeldosen aufgeteilt werden. -http://www.gesundheit.de/medizin/wirkstoffe/schmerzmittel/diclofenac)

Alles Gute, Lexi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, das können leider Nebenwirkungen der Medikamente sein. Du solltest, wie auch Lexi77 dir geraten hat, darüber nachdenken ob es nicht besser wäre, dich einem Schmerztherapeuten anzuvertrauen. Diese jahrelange Einnahme der Medikamente kann dich eines Tages die Gesundheit kosten. Die Leber, die Niere können geschädigt werden. Der Schmerztherapeut könnte mit dir gemeinsam andere Wege suchen die dir auch Hilfe bringen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Blähungen und Völlegefühl werden als gelegentliche Nebenwirkungen angegeben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?