Ich möchte zahnarzt werden,kann ich das mit Realschulabscluss machen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja, es ist möglich, dass Du Zahnmedizin studieren kannst. Wichtig ist, dass Du nach Deinem Realschulabschluss auf das Gymnasium wechselst. Deine Durchschnittsnote des Realschulabschluss‘ sollte bei 1 bis 2,5 sein. Dein Abischnitt sollte bei max. 1,8 sein. Das ist aber ganz unterschiedlich je nach Uni. Jedenfalls gibt es bei Zahnmedizin einen NC.

Nein, ein Realschulabschluss reicht nicht aus. Um ein (Zahn-)Medizin Studium aufnehmen zu können, brauchst du ein Abitur und das auch mit einem sehr guten Notendurchschnitt. Der NC liegt immer bei 1,x. Wenn man einen schlechteren Abischnitt hat, dann hat man mitunter lange Wartezeiten bis man mit dem Studium beginnen kann.

D.h., dein nächster Schritt wäre es, nach dem Realschulabschluss auf ein Gymnasium zu wechseln und dort das Abitur zu machen (in manchen Bundesländern kann man auch an Gesamt- oder Sekundarschulen Abitur machen). Und mit dem entsprechenden Notendurchschnitt kannst du dann dein Medizinstudium aufnehmen.

Viel Erfolg bei deinem Weg!

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Hallo, wenn Du in Deutschland an einer staatlichen Universität Zahnmedizin studieren möchtest, musst Du auf einem Gymnasium oder einer Gesamtschule Dein Abitur machen. Also musst Du nach der 10ten Klasse der Realschule auf eine weiterführende Schule wechseln. Dazu benötigst Du einen guten Realschulabschluss.
Das Abitur solltest Du möglichst mit einem Noten Durchschnitt von 1.2 bis 1.7 abschließen. Dann hättest Du reelle Chancen auf einen Zahnmedizin Studienplatz.

Was möchtest Du wissen?