Ich möchte nur an den Waden abnehmen

2 Antworten

Es gibt ein ganz tolles "Rezept", welches ich Dir dennoch nicht empfehlen möchte: Lass Dir beide Unterschenkel eingipsen für ein paar Wochen. Dann hast Du ganz dünne Waden... und weißt Du warum? Weil sich die Muskeln abgebaut haben! Was ich Dir damit sagen will: Du hast ja bei Deinem BMI kaum "Fett" an den Waden, sondern Muskeln. Es ist also ganz, ganz schwierig, wenn nicht unmöglich, gezielt an den Waden abzunehmen (es sei denn, durch Muskelabbau).

Vergiss den Ratschlag von buchbaer. Mag sein, daß Du durch "leichte und lockere" Dauerläufe abnimmst - aber das willst Du ja gar nicht allgemein. Und Deine Waden bekommen durch Lauftraining eher noch ein paar Muskeln mehr drauf.

Das Beste ist, Du freundest Dich mit Deinen kräftigen Waden an. Sie können doch trotzdem wohlgeformt sein! Und wenn Du auch ansonsten eine ansehnliche Figur hast, guckt doch kein Mensch auf Deine Waden... :o)

Und als weiteren "Ausweg" könntest Du schicke Hosen tragen!

Das ist absolut typabhängig,an welcher Stelle man am schnellsten abnimmt. Ich kann nur sagen der Stepper im Fitnessstudio macht schlanke Beine, ohne dass sie dabei zu muskelös werden. Ansonsten würde ich mich einfach mal bei einem Fitnesstrainer erkundigen, manchmal gibt es ja durchaus Geräte, die gezielt auf die Waden ausgerichtet sind. Da ist eben nur die Schwierigkeit, dass sich dann Muskeln aufbauen, die auch nicht allen voran schlank aussehen.

Ungesund? Gewicht.

Guten Abend!

Ich bin Lisa, weiblich und 12 Jahre alt. Ich bin 1.66 cm groß und wiege 53 kg. Mein BMI ist 19.2. Ich weiß, dass das Normalgewicht ist. Dummerweise gefällt es mir trotzdem nicht. Ich fühle mich viel zu dick und zu schwer und will unbedingt abnehmen.

Ich habe angefangen Kalorien zu zählen und unter der Tausender Grenze zu bleiben. Manchmal nehme ich 'nur' 500 Kcal am Tag zu mir. Das läuft mittlerweile schon seit einigen Wochen so und ich habe es bisher auch geschafft abzunehmen. (Von 55 auf 53 in einer Woche). Ich war schon mächtig stolz auf mich, fühle mich aber dennoch zu dick.

Nun sagen mir einige meiner besten Freundinnen, dass meine Besessenheit was Gewicht und abnehmen angeht nicht gesund ist und ich sowieso dünn genug bin. Ich sehe das jedoch überhaupt nicht!

Nun möchte ich euch fragen, ob es ungesund wäre, wenn ich noch mehr abnehmen würde. Wären 46 Kg (mein Zielgewicht) für meine Größe zu wenig? Habt ihr irgendeine Möglichkeit, wie ich mir wieder 'dünn genug' vorkommen kann?

Vielen Dank schon mal im Vorraus.

Lisa.

...zur Frage

Wie bekomme ich ein Sixpack?

Ich fühle mich fett, aber ich glaube das ist bei Frauen normal. Ich möchte nicht abnehmen, aber gerne ein Sixpack. Wie kann ich das am besten run um nicht wieder zurück zu fallen

...zur Frage

Hilft Brokkoli essen gegen Haarausfall?

Hallo Ihr,

ich habe schon immer dünne Haare und je älter ich werde, desto dünner werden sie leider. Das ganze ist genetisch bedingt, denn auch bei meiner Mutter ist es so.

In irgendeinem Forum (weiß nicht mehr genau wo) habe ich gelesen, dass es helfen soll, wenn man viel Brokkoli oder andere Kohlsorten isst. Soweit ich mich noch richtig erinnere, sind auch Kresse und Rettich gut, um dem Haarausfall entgegen zu wirken.

Hat irgendjemand ausprobiert, ob das wirklich hilft oder ist das nur ein "Märchen"?

...zur Frage

Kohlenhydrate am Abend tabu - wann??? Alkoholfreies Weißbier besser als ein "Normales"?

Zur ersten Frage: Ich finde zwar im Internet viele Seiten, auf den der Verzicht auf Kohlenhydrate am Abend als ein guter Weg zum Abnehmen gepriesen wird, aber keine direkte Uhrzeit ... was es für mich schwieriger macht, da jeder eine andere Vorstellung hat von "abends"hat ....

Zur zweiten Frage: Das Alkohol die Fettverbrennung stört ist mir bekannt, aber ist ein alkoholfreies Weißbier - wie das kalorienreduzierte "Erdinger alkoholfrei" - besser in Sachen Kohlenhydrate als ein normales Weißbier??? Glaube das in dem "Erdinger alkoholfrei " 25g Kohlenhydrate drin ... ist das gut oder schlecht in Vergleich zur anderen Lebensmitteln ....?

Vielen Dank und viele Grüße

Quimby

...zur Frage

Ist Trennkost auf Dauer ungesund?

Mit Trennkost kann man gut abnehmen und das Gewicht halten aber ist das auf Dauer gesund oder schadet man sich auf längere Sicht?

...zur Frage

Venen an der Wade automatisch Krampfadern?

Hallo, ich versuche mein „Problem“ kurz zu schildern: Ich bin zurzeit 23 Jahre alt und männlich. Vor etwa 2 Jahren habe ich mir ein Ergometer gekauft, um etwas fitter zu werden. Seitdem trainiere ich jede Woche im Schnitt 3- bis 4-mal für eine ¾ Stunde und das mittlerweile auf einem ziemlich hohen Niveau. Gleichzeitig habe ich damals mit Fitnessübungen angefangen (Liegestütze, Situps…). Meine Figur hat sich seitdem gut entwickelt, wiege zurzeit 75kg bei 185cm mit einem Körperfettanteil von ca. 12% (vorher 84kg, habe nicht damit angefangen, um viel abzunehmen, sondern um fitter zu werden). In den zwei Jahren sind nicht nur meine Muskeln gewachsen, sondern auch die Venen. Insbesondere am Unterarm habe ich ein richtiges Venennetz. Mein Problem sind allerdings die Waden. Hier treten auch einige Venen hervor, bei denen ich nicht weiß, wie ich sie deuten soll. Meine Frage ist nun, sind Venen an den Waden automatisch Krampfadern und damit schlecht? Die Venen an der Wade sehen in etwa so aus, wie die Venen an den Unterarmen, also anders als die Krampfadern auf Bildern, die z.B. die Google-Suche liefert. Meine Venen sind gerade und nicht knubbelig. Die Venen auf diesem Bild kommen meinen recht nahe: http://3.bp.blogspot.com/_urSQl6wUA5g/SYJkeP1yWKI/AAAAAAAAGAk/1eQM-vW_5iw/s400/Chris+Hoy+legs.jpg Sind das jetzt Krampfadern oder einfach nur durch das Training vergrößerte Venen und damit harmlos? Im Moment ist es hier kalt. Ich habe kalte Hände und Füße. Die Venen an meinen Armen und auch Waden sind jetzt, insbesondere an den Waden, nur bei sehr genauem Hinschauen zu erahnen. Ist das bei Krampfadern überhaupt möglich, dass sie sich bei Kälte zusammenziehen? Über Antworten würde ich mich sehr freuen.

Gruß

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?