Ich möchte ein Tattoo an der Schulter!

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Dazu muss man wissen:

Die Haut besteht aus drei Schichten: aus der Oberhaut (Epidermis), der mittleren Lederhaut (Dermis) und der Unterhaut (Subkutis). Die Oberhaut ist zwischen 0,04 und 1,5 mm dick (je nach Körperstelle). Im unteren Bereich der Oberhaut bilden sich ständig neue Zellen, die nach außen gedrängt werden. Im Verlaufe dieses Prozesses verhornen die Zellen und bilden die äußerste Hornschicht, bevor sie von nachfolgenden Zellen verdrängt werden und abschuppen. Der Erneuerungszyklus der Oberhaut dauert nicht länger als 30 Tage. Deswegen verschwinden solche Biotattoos auch nach max. dieser Zeit, da Biotattoos eben genau dorthinein gestochen werden.

Wenn sich der Tätowierer aber auch nur um Bruchteile von Milimetern vertut und tiefer sticht, sind es eben richtige Tätowierungen, die nie mehr verschwinden. (Quelle: http://www.tattoostore.de/biotattoo.htm)

Ich habe meinen Tätowierer darauf damals angesprochen als ich mein richtiges Tattoo habe stechen lassen, und er hat mir davon abgeraten, weil es sein kann, das nicht immer nur die oberen Hautschichten getroffen werden, und dann bleiben eben Rückstände zurück, ein Biotattoo verschwindet unter Umständen doch nicht ganz oder an manchen Stellen bleibt etwas übrig, und dann hilft oft nur noch übertätowieren lassen. Ich würde es nur versuchen wenn du dir vorstellen kannst, das dann "richtig" übertätowieren zu lassen.

Ein bekannter hat auch ein Biotatoo, bisher läuft alles Glatt. Viel Glück dir. :)

Was möchtest Du wissen?