Ich leide nach der Schwangerschaft unter tägl. Durchfall

5 Antworten

Ich weiß, daß Progesteron stopft. Durchfall könnte also evtl. mit Progesteronmangel zu tun haben. Du könntest das ganz einfach testen, indem Du 1-3 Blättchen Schafgarbe täglich ißt.KOmmst Du daran? Auch Frauenmantel ist progesteronhaltig.

Alternativ kannst Du Mandeln essen, die schwemmen überschüssiges Östrogen aus. Dann hättest Du jedenfalls relativ gesehen mehr Progesteron. Bist Du vielelicht auch grantig oder launisch, schnell aggressiv oder so? Das wäre zusätzlich ein Zeichen für wenig Progesteron.

Ganz abgesehen von Hormonen kannst Du es mal mit Möhren probieren, die regulieren den Stuhlgang. Entweder gekocht oder sonst knabber sie einfach roh. Auf den Tisch gestellt, wird das auch gerne von Kindern genommen (ich viertele sie der Länge nach und stelle sie wie Salzstangen in ein Glas / Becher).

Könnte wirklich sein, dass dies hormonell eine Rolle spielt. Nimmst Du die Pille (Hormone)? Auf jeden Fall ist ein Reizdarm vorhanden, die einen mit Durchfall, die anderen mit Verstopfung. Ich habe auch eine Lactoseintoleranz und einen Reizdarm mit Verstopfung. Darf dafür täglich Abführmittel nehmen und dies seit vielen Jahren. Sehr lästig, denn wenn die Verdauung nicht funktioniert, bekomme ich häftige Blähungen, die höllische Bauchschmerzen verursachen.

Was eigentlich für Dich sehr gut wäre, wäre Heilerde - sie ist sehr gut für Magen und Darm, und mit der Zeit festigt sie den Stuhl. Empfehlen kann ich Dir "Anliker Lehm" (Pulver).

Schau mal diese Seite hier:

http://www.dermapharm.ch/dermapharm_ch/produktuebersicht/natuerlichegesundheitsfoerderung/anlikerlehm/innerlichpulver900g/?cp=990106110301

Kompaktinfo

I Verdauungsbeschwerden; Sodbrennen

D 1-3mal tgl 1 Teelöffel in 1/2 Glas lauwarmem Wasser auflösen und langsam trinken. Bei Durchfall: 3-4 Teelöffel mit warmem Wasser zu einem Brei anrühren und langsam einnehmen.

Beschwerden: keine bekannt

Versuche es bitte, es hilft!

Liebe Grüsse Katinka (Heilerin)

1

Hallo Katinka Auch dir vielen Dank für die schnell Antwort. Verzichtest du den auch komplett auf Laktose?? Ich versteh nicht warum ich in der Schwangerschaft alles zu mir nehmen konnte ohne Probleme, und jetzt fängt alles wieder an. Die Bauchschmerzen kenne ich glaube ich, erst zieht sich der ganze Bauch zusammen als wenn man mir einen Gürtel um Bauch immer strammer zu zieht und dann muss ich innerhalb kürzester zeit auf Toilette. Das mit der Heilerde hört sich gut an, ich glaub das probiere ich wirklich mal. Vielen lieben Dank und Liebe Grüße

0
5
@Walline

Ich habe auch gelernt, lactosefrei zu essen..., es gibt ja heutzutage so viele lactosefreie Produkte. Falls ich mal sündigen möchte, nehme ich vorher "Lactigest"-Tabletten, dann habe ich keine Bauchschmerzen mehr.

Die Anliker-Heilerde ist bei Deinem Durchfall wirklich sehr zu empfehlen, Du kannst es überall nachlesen, dass sie sehr gut und schnell wirkt. Du kannst sie auch online bestellen. Ich hatte sie genommen, als ich so starkes Magenbrennen hatte. Sie beruhigte auch unheimlich den Darm, aber..., sie festigt halt den Stuhl, was ich nicht brauche - das Gegenteil, lach.

Da halt Schwangerschaften hormonelle Umstellungen sind, denke ich, dass Du dort alles ohne Probleme essen konntest.

Liebe Grüsse Katinka

0

habe auch von einem ähnlichen fall gehört, wo während der schwangerschaft alles o.k. war. in der schwangerschaft ist der darm durch die hormone ruhiggestellt, welche auch die gebärmutter ruhighalten. kann es sein, daß du alleinerziehend bist, dich oft überfordert fühlst und viel streß hast? bin mir ziemlich sicher, daß ein reizdarm vorliegt. was meinte der psychologe? sobald gewisse probleme weg sind, ist der durchfall nämlich wie "weggeblasen". beim reizdarmsyndrom ist man organisch gesund. alles gute!

1

Hallo Hieber,
Auch dir vielen Dank für deine rasche Antwort. Nein mein Mann ist an meiner Seite und unterstütz mich soweit es geht, einer muss nun mal leider das Geld nach Hause bringen, dadurch ist er viel am arbeiten, aber ich bin nicht alleine, ich kann mich auch auf die Großeltern verlassen, wenn mal was ist. Und da der Große kleine schon in Kindergarten geht, habe ich auch Ruhe-Phasen für mich wenn der ganz kleine schläft und beide sind eigentlich sehr ruhige Kinder, so das ich eigentlich nicht sagen kann das ich gestresst bin, klar kommt es mal vor das ein Tag nicht so optimal läuft aber im großen und ganzen bin ich mit meinem Leben (ausser dem Durchfall) mehr als zufrieden bin.
Liebe Grüße

0

ständig aufgeblähter bauch, was kann ich tun ?

Egal was ich esse oder trinke, ich habe immer einen aufgeblähten Bauch. Auch wenn ich mich gesund ernähre und Sport mache, er bläht sich immer auf. Das stört mich total und sieht auch garnicht schön aus:( Was kann ich tun oder warn kann es liegen ? Bitte Hilfe!:/

...zur Frage

Gibt es ein Hilfsmittel bei Fructoseunverträglichkeit?

Bei einer Laktoseunverträglichkeit kann man doch diese Laktrasetabletten nehmen. Gibt es etwas Ähnliches bei Fructoseunverträglichkeit?

...zur Frage

Brustwarzen-Stillen überhaupt möglich?

Natürlich kann man das nicht genau sagen per Ferndiagnose, jedoch finde ich meine Brustwarzen sehr komisch. Seit der SS sind sie in der Mitte auch etwas weißlicher, es tritt aber keine Flüssigkeit aus. Zudem ist meistens die Linke eingezogen und wird nicht richtig hart, im Gegensatz zu der rechten. Schlupfwarzen?! Ist es möglich damit zu stillen, weis da jemand was?

...zur Frage

Welche Nahrungsergänzungsmittel sind während der Stillzeit wichtig?

Eine Freundin von mir stillt voll und hat in der Küche eine ganze Palette an Nahrungsergänzungsmitteln. Ist das notwendig?

...zur Frage

Übelkeit nachdem ich Obst esse?

Hallo erstmal,

Ich habe kann ich ein kleines Kind bin, um genauer zu sein soweit ich mich zurückerinnern kann, bestimmtes Obst nicht essen. Am schlimmsten ist es bei Äpfeln, aber später war es auch bei jeglichen Sorten von Beeren so, dass mir schlecht wird. Zum Beispiel bei Erdebeeren und mittlerweile auch schon bei Kirschen wird mir schlecht, und ja, ich weiß dass Erdebeeren keine Beeren in dem Sinne sind, aber auf meine Nussallergie kann man das ja eigentlich auch nicht zurückführen, da z. B. Äpfel und Kirschen schließlich keine Nussholzgewächse sind.

Mir kam auch schon Mal der Gesänge dass es eine Fructoseintoleranz sein könnte, jedoch beginnt die Übelkeit nicht erst wenn ich anfange das Obst zu verdauen, sondern auch schon wenn ich darauf herumkaue und runterschlucken ist dann immer schon eine riesengroße Herausforderung, da ich dann immer total Wiegereiz bekomme.

Kann mir vielleicht einer von euch sagen, woran das liegen könnte?

Danke schön Mal im voraus,

LG V

...zur Frage

Fructosetest - Schwindel?

Hallo,

ich hatte heute einen Fructosetest und der Wert lag bei 100, womit ich dann wohl Fruktose definitiv nicht vertrage. Wirklich bemerkt habe ich das nie. Der Test wurde gemacht, weil ich fast durchgehend einen nervösen Magen habe und oft ein Völlegefühl. Außerdem kann ich seit Monaten des Öfteren nur erschwert atmen. Nun ja, Bauchschmerzen hätte ich kaum nach dem Test und auch keinen richtigen Durchfall. Nach 4-6 Stunden jedoch wurde mir auf einmal sehr schwindelig und ich begann fast am ganzen Körper zu zittern. Das zittern ging nach ca 30 Minuten weg, der Schwindel, diese Art Benommenheit und dieses Unwohlsein ist allerdings immer noch da. Test war heute morgen um 7:45-9:30.

Nun frage ich mich ob diese Symptome normal sind, da ich sowas noch nie gehört habe? Woran könnte das liegen? Und was kann ich tun? Habe schon mindestens zwei Liter heute getrunken. :/

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?