Ich kann mir nicht abgewöhnen beim Pritschen die Augen zu schließen...

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Versuch bloß nicht dir das abzugewöhnen, denn ist ein Schutzreflex deines Körpers. Wenn du diesen unterderücken würdest, kann es sein, dass dieser Reflex bei sämtlichen "zuflügen" auf dein Gesicht/Auge nicht mehr funktioniert.

Außerdem bin ich mir sicher, dass dieser Reflex auch bei deinen Freunden auftritt. Vielleicht nicht so sehr ausgeprägt, aber einen solchen Schutzreflex besitzt eigentlich jeder.

Müde rund um die Uhr

woran kann das liegen? meine augen fühlen sich immer so müde an und ich fühl mich im kopf auch immer so schlapp und müde und kann mich gar nicht konzentrieren. Wenn ich die Augen zu mache, dann hab ich immer das bedürfnis wenigstens zu schlummern. das ist besonders in der schule so. Und das obwohl ich normal schlafe

...zur Frage

Halsschmerzen nach dem Schlaf

Ich habe jetzt immer öfter morgens nach dem Schlafen Halsschmerzen. Offensichtlich hab ich beim Schlafen den Mund offen. Wie kann ich mir das abgewöhnen?

...zur Frage

Was kann ich gegen meine roten Augen tun?

Seit knapp einem Jahr habe ich (männlich – 22 Jahre) das Problem, dass meine Augen sehr schnell rot werden. Dabei brennen und drücken sie auch und sind somit nicht nur optisch unangenehm. Es tritt immer dann auf, wenn sie auch nur ein bisschen gereizt werden, wie z. B. durch

-         Alkohol (hier reicht mittlerweile ein Radler oder Bier und ich sehe fast aus, als hätte ich 10 Halbe im Gesicht

-         Rauchen (bisher war ich Gelegenheitsraucher, habe es aber aufgrund des Augenproblems komplett sein gelassen)

-         Schnupfen, Erkältung oder einfach nur ein Nießer

-         Körperliche Anstrengung

-         Nach dem Aufstehen (vor allem wenn ich eher wenig geschlafen habe)

-         Nach einem Arbeitstag vor dem PC (Zum Monitor habe ich den richtigen Abstand und betreibe ihn im Lesemodus (nicht unnötig hell und mit warmen Farben -> angenehm für die Augen. Außerdem lüfte ich vor allem im Winter regelmäßig und gönne meinen Augen dank http://eyeleo.com/ auch regelmäßig eine Pause)

Folgende Maßnahmen haben bisher leider keinen Erfolg erzielt.

·        Augenwickel (Augentrost + Lavendel)

·        Augenspülung (Augentrost)

·        Artelac Splash EDO Tränenersatzmittel

·        Vidisan EDO Augentropfen

·        Ketotifen Stulln DU Augentropfen

·        HYLO-COMOD befeuchtende Augentropfen

·        HYLO-PARIN befeuchtende Augentropfen

·        HYLO-GEL befeuchtende Augentropfen

·        Fluoropos Augentropfen

·        OPEN YOUR EYES Augentropfen gegen rote Augen

·        

Einen Teil davon habe ich von meiner Augenärztin - bei der ich schon seit knapp 20 Jahren bin – verschrieben bekommen, den Rest habe ich dank Internetrecherche erworben.

Beim HNO-Arzt habe ich mich meinem Allergietest unterzogen, wobei eine Hausstauballergie Stufe 3 (von 6 Stufen) auf beide Typen diagnostiziert wurde. Seitdem mache ich morgens und abends eine Nasenspülung, verwende ein Nasenspray sowie eine Allergikerbettwäsche. Auch das bringt aber keinen Erfolg in Hinsicht auf meine Augen.

Hat jemand sonst noch Ideen, die ich ausprobieren könnte?

Ich muss dazu sagen, dass ich jahrelang ab und an und gegen Ende fast wöchentlich Berberil N Augentropfen genommen habe, da ich (vor allem bei Alkoholkonsum) immer größere Probleme mit roten Augen hatte. Gegen Ende waren sie aber fast wirkungslos.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?