Ich habe höchstwarscheinlich eine unbekannte Krankheit/ Anfälle - was tun?

3 Antworten

Es kann auf alle Fälle damit zusammenhängen und ist ein nervliches Problem.

Vielleicht können dir Entspannungstechnicken, wie progressive Muskelentspannung oder Bauchmassagen, Atemübungen helfen.

Versuche dich mal dafür zu interessieren und einiges auszuprobieren. Vielleicht hilft es dir deine Probleme in den Griff zu bekommen oder zumindestens zu lindern.

Man sollte dies aber regelmäßig am besten täglich machen, wenn es wirken soll.

Die Nerven brauchen dringend B-Komplex und Magnesium. Beides bekommen sie heute i.d.R. zu wenig.

0
@Hooks

Ich habe lange mit allen experimentiert, erst die Bauchmassage brachte einen Erfolg. Zusätzliche Mittel sollte man nur bei Mangel nehmen.

2

Es könnte auf einen Mangel an Vitamin D hinweisen. Besonders wenn es sich in den letzten 3 Monate verschlimmert hat. Der Körper bildet mit der Sonne Vitamin D, und bedient sich während der Wintermonate aus dem im Sommer aufgebauten Speicher. In Deinem Zustand auf keinen Fall Vitamintabletten einnehmen ohne dass der Arzt dies mit einer Blutuntersuchung feststellte. Wenn Du gerne Fisch isst, kann dies bis zur Blutuntersuchung als Übergang genutzt werden.  http://www.vitamind.net/mangel/                 http://www.vitamindmangel.net/vitamin-d-in-lebensmitteln

Übrigens dies mit den Brustschmerzen hatte ich auch, nachdem beim EKG es keine Auffälligkeiten gab, wurde das Blut auf Vitamin D Mangel überprüft.

Wenn Du schon einen Epileptischen Anfall hattest, könnte es sich bei den Blackouts um einen anderen Typ von Epilepsie handeln. Und zwar Temporallappenepilepsie. Bei mir ist es so, dass ich eventuell auf einmal an einem anderen Ort mich befinde. Ein Außenstehender merkt dies nur, wenn man mit mir spricht. Meistens spreche ich dann nur Unsinn.

http://www.diakonie-kork.de/de/diagnostik-behandlung/Links/Epi-Info/Was-ist-eine-Temporallappenepilepsie-34--Layout-Entwurf-2015-10-27.pdf

Gehe zu Deinen Hausarzt und lass ein Bluttest machen. Hierbei sollte zusätzlich geprüft werden: Schilddrüse, Vitamin D, auf Eisenmangelanämie

Nehme aber auf keinen Fall Nahrungsergänzungsmitte ein. Sollte dies schon geschehen sein, diese bitte langsam absetzen. Wenn sich die Anfälle verschlimmern weiter einnehmen und die Packung dann zum Arzt mitnehmen. Anhand der Blutwerte wird dann der Arzt eventuell spezielle Mineralstoffe oder Vitamine verschreiben.

Hier wurden schon B Vitamine angesprochen. Versuch mal Weizenkleie in Jogurt. Auch Leinöl  zum Jogurt beigeben, dies enthält Omega3

Wende Dich am besten schon Heute oder Morgen an den Hausarzt, und vereinbare einen Termin zur Blutentnahme. Vergiss aber nicht zu sagen, dass Vitamin D, Schilddrüse und Eisenmangelanämie geprüft werden soll. Und lass Dir erklären wann das letzte mal gegessen werden darf, und weitere Hinweise.

http://www.apotheken-umschau.de/Eisenmangelanaemie

Nicht hinausschieben, vielleicht bist Du schon zu Weihnachten beschwerdefrei, oder kannst während der Feiertage die Medikamente richtig einstellen.

Wieso wird es mir immer wieder schwindelig?

Mir wird es am Tag immer wieder schwindelig für einen kurzen Moment. Dann habe ich das Gefühl die Welt dreht sich um mich. Das dauert nur ganz kurz und dann ist alles wieder normal. Das passiert manchmal so 3 oder 4 mal am Tag.

...zur Frage

Tipps gegen zusammenzucken

Mein Problem ist, ich zucke manchmal im Schlaf oder beim dösen auf der Couch echt übelst zusammen und weiß nicht woher das kommen soll. Eigentlich ist es zwar gar kein Problem, was mich jetz verrückt macht, aber da ich erst an der Hüfte operiert worden bin, ist das gar nicht gut. Ich merke nämlich, wenn ich mal zusammenschrecke das sich mein Bein dadurch ruckartig bewegt und dadurch rupft es sehr stark an der Hüfte, so das ich Angst haben muss, das da was bricht, tut auch echt weh, wenn das immer passiert. Weiß jemand warum ich immer so zusammenzucke oder was ich dagegn tun könnte?

...zur Frage

Zwanghafte Zuckungen

Hallo ihr Lieben,

ich habe schon seit über einem Jahr ein Problem bei dem ich nicht weiß, ob es sich überhaupt um eine Krankheit handeln könnte. Und nein, es handelt sich nicht um Tourette.

Immer Abends wenn ich im Bett liege bekomme ich so ein seltsames Gefühl im Kopf, dass erst nachlässt, wenn ich stark mit meinem Kopf oder Hals zucke und ihn manchmal sogar stark hin und her schüttle. Dies wiederholt sich am Abend so oft, bis ich endlich einschlafen kann.

Wenn ich nicht allein schlafe passiert dies jedoch nicht. Wie und warum ich damit angefangen habe, weiß ich selber nicht genau. Ich hatte es zu der Zeit nicht einfach, mehr kann ich nicht sagen.

Nun ist das natürlich nicht gut für meine Halswirbelsäule, die eh schon kaputt ist und wegen der ich Tinitusprobleme bekommen habe. Was mir da aufgefallen ist, ist dass wenn ich meinen Kopf zu stark geschüttelt habe und dann liege, zuckt meine Hand etwas als würde sie zittern.

Weiß einer was das sein könnte? LG

...zur Frage

Gefährliche Augenbewegung?

Hallo Montag Abend hab ich was gelesen und dummerweise zu arg nach unten "geschielt", also zu arg runtergeschaut für einen kurzen Moment und es tat weh. Hab ich meine Augenmuskeln überdehnt oder was war das? Seit dem seh ich oben rechts manchmal einen dunklen/weissen Fleck der mit der Augenbewegung mitzieht. Auch links mal vorgekommen. Das hab ich als wenn ich zu arg wo hin schaue (es kommt dann immer von den Muskeln, andere haben das auch). Muss ich zum Arzt?

...zur Frage

Plötzlich Tick Störung als Erwachsene bekommen?

Guten Abend

Ist es normal, dass man als Erwachsene plötzlich Tick Störungen bekommen kann. Ich habe nur von Kinder gelesen, jedoch hatte ich als Kind keine Ticks. Da bin ich mir absolut sicher, auch nicht andere Art von Ticks. 

Ich weiss ehrlich gesagt nicht genau seit wann, aber ich schätze mal seit einem Jahr (oder eher weniger) habe ich unerwartete heftige Kopfzuckungen. Ich muss mein Kopf sehr heftig schütteln. Ich hatte keine Kopfverletzung (nur einmal mein Kopf an ner Kante angeschlagen, aber nix tragisches). 

Davor hatte ich sehr selten auch Versteifungen in den Armen und Händen, die mittlerweile häufiger geworden sind. Ihr kennt es doch bestimmt, wenn man unter Strom stehende Leitung berührt, man kann den Arm nicht bewegen aber er zittert sehr. Das habe ich. Es ist total nervig. 

Auch habe ich Augenzuckungen (linkes Auge), die lange anhalten und 

grundlos Schüttelfrost, obwohl mir nicht kalt ist. Mein ganzer Körper schüttelt sich und es kommt auch (nicht immer) vor, dass mein Kopf sich zur Seite dreht und ich in diese Position für etwa 30 Sekunden verweile. Mir ist es sehr peinlich und mich haben auch schon ein paar Leute darauf angesprochen und mich total schräg angeguckt. Ich habe Angst, dass sich diese Ticks ausbreiten und oder sogar noch häufiger werden. Kann man etwas dagegen unternehmen? :(

Noch etwas, ich bin seit ca. 1 - 2 Monaten total müde. Ich schlafe nur noch. Wenn ich kann 15-20 Stunden am Tag und trotzdem bin ich immer noch müde. 

Sport hab ich ein paar mal versucht. Obwohl ich sportlich bin mag ich nicht mehr laufen gehen, ich spaziere nur noch. Von viertel Stunde spazieren bin ich jetzt genauso erschöpft als ich früher mit viertel Stunde laufen war. 

Ausserdem ist mir fast jeden Tag übel und ich kann nichts essen, aber ich habe extrem starken Hunger. Ich muss mich zum essen zwingen, es gibt nichts was mir richtig schmeckt. Das habe ich auch schon mehrere Monate und das komische ist ich habe gar nichts abgenommen (was mir eigentlich egal ist, ich finde es einfach nur seltsam). Durchfall habe ich auch manchmal.

Ich habe schon getestet ob ich Lebensmittelunverträglichkeit habe, aber es spielt keine Rolle was ich esse. Ich dachte auch an Vitaminmangel und habe mir Vitamintabletten gekauft. Vitamin A, B, C und D, Eisentabletten, Magnesium und zusätzlich versuche ich mich gesund zu ernähren. 

Mein Gewicht ist im Normalbereich, sonst bin ich eigentlich immer fit (gewesen). 

An Stress habe ich auch gedacht. Ganz ehrlich mein Leben läuft momentan nur bergauf und ich bin sehr zufrieden und trotzdem habe ich mir Zeit für mich genommen mich oft entspannt. Hat leider nichts gebracht. Bin immer mehr erschöpfter.

Es nervt einfach, dass es so lange anhält. Vielleicht liegt es am Winter? Kann mir bitte jemand einen guten Rat geben? Habt ihr das auch? Ich bin richtig verzweifelt. :(

Liebe Grüsse

...zur Frage

Zuckungen

Hallo Ihr Lieben, ich habe mal wieder eine Frage, ich habe Regelmäßige Zuckungen mit dem Kopf, ich kann mir das auch nicht erklären! aber dieses Symptom kommt nur Abends vor bei mir.

Werde ich Verrückt? Egal ob ich unter Stress stehe oder Ruhig und ausgelassen bin habe ich immer diese Kopfzuckungen. Was kann das sein???

LG

JOKER0001

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?