Ich hatte einen Herzinfarkt. Was ist als Reha zu empfehlen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo Walter,

es tut mir leid mit dem Infarkt. Meiner Mutter ereilte dieser vor 6 Jahren. Ich verstehe nicht,warum du nach einer geeigneten Reha Maßnahme fragst!? Normalerweise wird das doch in der Klinik schon vor der Entlassung geregelt. Manchmal kann man sich den Platz oder Ort nicht aussuchen, weil z.B. kein Bett frei ist und die Reha zeitnah stattfinden sollte. Nicht nur körperlich ist ein Infarkt belastend, auch die Psyche leidet drunter. Wie dem auch sei,setze dich bitte schnellstens mit deinem Hausarzt in Verbindung und bespreche es. Vielleicht kann er dir helfen. Meiner Mutter hat die Reha auf jeden Fall gut getan und das wünsche ich dir auch. Also gute Besserung und alles Gute in der Reha!

Liebe Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Walter, bei einem Herzinfarkt würde ich mich mal um das Thema "Strophanthin" kümmern, eine überragend positiv wirkende pflanzliche Substanz ohne ernste Nebenwirkungen, ein Geheimtip, den zwar immer mehr Ärzte wiederentdecken, aber die meisten kennen das nicht. Also erstmal selber forschen, einfach nach dem Begriff suchen, besonders die Seiten strophantus und auch herzinfarkt-alternativen sind zu empfehlen. Sie können einen Arzt finden ,der es verschreibt. Es verträgt sich mit jeder anderen Medikation ! Gute Besserung !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
sonne123 10.10.2016, 11:04

Hallo RJPetry,

bist du wirklich der Meinung das Strophanthin eine stationäre Reha ersetzen kann? Ein Infarkt ist eine lebensgefährliche Erkrankung und kein harmloser Infekt oder sonst was. Therapiebegleitend ist ok. Aber als Ersatz, bin ich der Meinung, ein klares Nein.

 Ich habe es bei meiner Mutter hautnah miterlebt. Erst in der Reha ist sie so einigermaßen wieder zu Kräften gekommen, auch psychisch. Obwohl es ein schwerer Infarkt war und im wahrsten Sinne des Wortes kurz vor zwölf lag sie nur 5 Tage in der Klinik. Diese Zeit war viel zu kurz das alles zu verarbeiten. 

Sorry ist nicht böse gemeint, ich musste das einfach schreiben. Liebe Grüße

1
RJPetry 10.12.2016, 11:01
@sonne123

Hallo Sonne 123,

Danke, böse gemeint kam es auch nicht an, und auch ich meine es nicht böse, was ich schreibe.

Aber wo habe ich gesagt, Strophanthin könne die Reha ersetzen ? Beides widerspricht sich ja auch nicht, warum sollte man keine Reha machen ? Das mit dem Strophanthin war nur eine zusätzliche Info zu seinem Thema. Es erschien mir auch nicht allzuwichtig, zur Reha-Frage etwas zu sagen, denn wie du bereits schriebst, wird es normalerweise von der Klinik angeraten, vorbereitet. Er hält sich ja auch sehr zurück mit Infos. Schien so, daß es ein harmloser Infarkt war, ohne Reha. Deine Mutter war wahrscheinlich wesentlich schlimmer dran.

Aber dann schreibt er etwas von auf der Station wurde sein Vertrauen erschüttert". Seltsam, und öffnet keinen weiteren Weg.

Vielleicht wird er ja benachrichtigt von unseren Kommentaren, und schreibt mal, was los war und wie es ihm nun geht, mit oder ohne Reha und / oder Strophanthin.

Liebe Grüße !

0

""Was ist als Reha zu empfehlen?""

Das, was Dir Deine Ärzte empfehlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
walterfw 09.10.2016, 18:09

Das Problem, die Arbeit, die der Arzt geleistet hat, der die Stents setzte war große Klasse.

Die folgende Tage auf Station haben mein Vertrauen erheblich erschüttert.

Aber danke für den Tipp, ich werde dann einfach meine Hausärztin fragen, denn die ist Internistin undmüsste ja auch wissen was gut ist.

0

Was möchtest Du wissen?