Ich habe seit gestern einen Knoten in der Brust ertastet. Kein Frauenarzt hat offen. Kann das bis nach Weihnachten warten?

2 Antworten

Knoten in der Brust jucken nicht, also musst du dir was zugezogen haben, entweder von außen ein Biss eines Insektes oder von innen eine Entzündung. Ich würde dir empfehlen die Stelle mit Teebaumöl abzureiben und Penatencreme darüber . Dann sollte das abheilen oder sich geben. Mach dich also nicht verrückt, ich glaube nicht, dass es was Schlimmes ist. Wenn die Beschwerden größer werden, musst du natürlich zum Arzt.

Ich wünsche dir ein schönes Fest, das lenkt dich sicherlich etwas ab!

Ich weiß ja nicht, wie alt Du bist, aber Deinem Nick nach zu urteilen, bist Du noch ziemlich jung. ;o) Da ist Brustkrebs ziemlich unwahrscheinlich.

Überleg mal selbst: ein Tumor braucht Zeit zum wachsen. Dieses Dingens da war aber "von jetzt auf gleich" da und dann ziemlich groß. Vielleicht kriegst Du da ja einen fetten Pickel, oder es hat Dich tatsächlich was gestochen.

Auf jeden Fall ist es richtig, dass Du gleich im neuen Jahr zum Gynäkologen gehst. Aber in der Zwischenzeit versuche, Dich zu entspannen und nicht an den Knubbel zu denken. Durch Grübeln ändert sich eh nichts und die Wahrscheinlichkeit, dass der Knubbel völlig harmlos ist, ist groß.

Ach ja, und rumdrücken solltest Du auch nicht weiter dran!

Danke für deine schnelle Antwort!

Was hat denn mein Nick mit meinem Alter zu tun :P ;-) Ne, also ich bin Mitte 20.

Ich weiß, die Wahrscheinlichkeit ist jetzt nicht so groß, aber ich mach mir halt trotzdem ziemlich große Gedanken ...

Aber du hast recht: Spricht nicht für einen Tumor, dass das von jetzt auf gleich kam und dann so groß. Ich hoffe mal, dass es eine Zyste ist oder so...

Ein Pickel oder Stich ist es nicht, da es schon "tiefer liegt" ...

Ich hab im Krankenhaus in der gyn. Ambulanz angerufen, die meinten, ich soll vorbeikommen ... Ist wohl besser so, als wenn ich mir jetzt über Weihnachten zu viele Gedanken mache...

3
@Schokomonster

Wenn du die Möglichkeit bekommen hast, sofort zum Gyn. zu kommen, dann würde ich das auch tun. Erstens bekommst du Gewissheit und musst nicht über Weihnachten dauernd grübeln und zweitens sind es noch einige Tage bis ins neue Jahr und es könnte sich in dieser Zeit verschlimmern. Von einem bösartigen Tumor würde ich nicht ausgehen, aber auch eine Entzündung in der Brust muss behandelt werden und je eher desto besser. Alles Gute.

2

Brüste tun weh !!

meine brüste tun weh beim anfassen. bin 16 jahre alt. die linke brust da spür ich auch ein knorpel so ganz klein. manchmal geht das weg dann kommts wieder. ist es normal das der busen so hart ist ? wachsen meine brüste noch wenn ich diese sympto´me habe ?

...zur Frage

herzkrankheit oder nerv?

Hallo leute

Ich bin 23, sehr stark übergewichtig und habe im moment angst vor allen möglichen Krankheiten. Eigendlich gehe ich zwei mal die woche schwimmen und nehme schilddrüsen medikamente. Bin also langsam dabei was gegen mein gewicht zu tun. Ich habe angefangen symptome zu googeln immer wenn ich irgendwelche schmerzen habe, und steigere mich meistens in dinge rein bis meine mutter mir internet abstehlt, bzw ich mich selber beruhigen kann. Ich war im Januar beim Arzt wo ein ekg und bluttest gemacht wurde. Alles war okay, obwohl es mir nicht sonderlich gut ging. Meine füße schwillen am abend manchmal an und es ist ziemlich nervig. Ich habe aber gelesen das viele frauen die thyroxin nehmen die gleichen probleme haben.

Jetzt, im Juli hatte ich seit drei Tagen für ein paar sekunden alle 10 stunden oder so einen kleinen und kurzen leichten schmerz gespürt. Er war genau an der seite und unter meiner linken brust. Nicht am herzen aber eher daneben. Ich habe gegooglet, mache mir große sorgen. meine mutter meint das es nur ein nerv ist, da ich nachts immer sehr schief und krumm schlafe. das einzige symptom was auf etwas mit dem herzen hindeutet ist halt dieser schmerz der aber nur ein paar sekunden dauert , und die schwitzattacken.Dazu muss ich aber sagen das es im moment 34+ grad draussen ist, also ist schwitzen warscheinlich normal.

...zur Frage

Knoten in der Brust. Arztmeinung in Frage stellen?

Hallo Zusammen, mich lässt folgendes nicht los, deswegen wende ich mich mal an euch alle. Ich habe letzte Woche wieder mal einen "Knoten" in der Brust gefühlt und habe direkt einen Termin am Folgetag beim Frauenarzt erhalten. Er hat die Brust abgetastet und ein Ultraschall gemacht. Der "Knoten" war im Schall nicht wirklich sichtbar, entsprechend gab der Arzt Entwarnung und meinte, das sind einfach Verhärtungen, die schon mal sein könnten. Da ich in der Vergangenheit schon Zysten hatte bzw. immernoch habe, wurden diese gleich wieder mit geschallt und alles für i.O. befunden. Die Zysten waren auf dem Ultraschall sichtbar, der andere, neue "Knoten" war, wie gesagt, nicht abgebildet. Ich hab irgendwie ein ungutes Gefühl. Auf der einen Seite sollte man sich auf so eine Ultraschalluntersuchung doch echt verlassen können, oder? Auf der anderen Seite fühle ich halt etwas - ist halt grad komisch, und ich frage mich echt, ob ich mir zur absoluten Sicherheit eine Zweitmeinung einholen sollte - dabei würde ich mich doch zum Affen machen, oder?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?