Ich habe seit ca. 2 Jahren sehr schlimme Probleme an meinem Kiefer und sie gehen einfach nicht was kann ich noch tun?

6 Antworten

Falls die Ursache das nächtliche Zähneknirschen bzw. 'Zubeißen' sein könnte und die Aufbeißschiene bisher nicht geholfen hat, sollten Sie es auf jeden Fall mit Stressabbau versuchen. Das kann Autogenes Training, Yoga, Sport oder ein Hobby sein. Oder irgendetwas, womit Sie Stress abbauen können.

Als Anregung finden Sie auf dieser Seite einige Stressabbau-Methoden:  http://www.stressabbau.de/    Ein Universalrezept, das bei jedem funktioniert, gibt es leider nicht.

Es ist jedenfalls einen Versuch wert!

Hat dein Zahnarzt dir nicht eine Aufbeißschiene für die Nacht verordnet, das könnte bei näctlichen Zähneknirschen helfen.

Spreche mal deinen Zahnarzt darauf an.

Die habe ich schon, aber es wird nicht besser dadurch.

0

Du solltest zu einem Spezialisten für solche Fälle gehen - zu einem Kieferorthopäden.

Auf dieser Seite findest du kurze Informationen zu diesem Teilgebiet der Zahnheilkunde:

http://www.spange.at/a_kfo.php

ich war auch schon bei einem Kieferorthopäden, aber mit einer Zahnspange kann man da nicht mehr viel machen

0

Druck und Knirschen im Oberkiefer und Nacken?

Hallo vielleicht kann mir hier einer Helfen oder ein Rat geben. Habe diese oben genannten Symptome immer. Bei der kleinsten mm Kopfbewegung knirscht mein Oberkiefer und Nacken. Es drückt auch immer abwechselnd bis zur Nase hin. Knistern in Nase und Gaumen auch dazu. Seid meiner Weißheitszahn Op. ist irgendwie alles schlimmer. Ich bin immer total Benommen im Kopf dachte es läge an meinen WZ. Ich lasse immer mein Mund auf Gefühl es lockert sich was. Aber es knirscht die ganze Zeit und der druck ist so unangenehm. Kann mich nicht mehr Konzentrieren etc. Wenn ich Brötchen Morgens Esse drückt alles Extrem. Morgens ist der Druck es immer am schlimmsten. Gegen Abend lässt er etwas nach und die Benommenheit auch aber es knirscht wie Verrückt. Danke euch :(

...zur Frage

Bruxismus, aber ich habe gar keine Problem. Woher könnte das Zähneknirschen noch kommen?

Ich leide seit Jahren an Bruxismus. Mein Zahnarzt hat mir eine Aufbisschiene verschrieben und gemeint, ursächlich wären innere Konflikte und Stress. Ich habe aber nicht mehr oder weniger Stress als andere Menschen und auch schon eine Psychotherapie hinter mir, duech die ich recht erfolgreich meine Ängste in den Griff bekommen haben.

Jetzt frage ich mich, ob es vielleicht noch andere Ursachen gibt und Zahnärzte es sich manchmal ein bisschen einfach machen. Denn mein Kiefer ist eindeutig schief, genauso wie mein Gesicht. Könnte die Fehlstellung der Zähne nicht auch einfach von der Asymmetrie meiner Gesichtsknochen herrühren? Hat jemand Erfahrungen mit einer Therapie des Zähneknirschens, die nicht auf die Psyche abzielt? Freue mich über jeden Erfahrungsbericht. Danke.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?