Woher kommen meine Rücken/Wirbelsäulenschmerzen im mittleren Rücken - die Schmerzen treten vorallem bei Belastung und am stärksten beim einfachen Hüpfen auf?

5 Antworten

Hallo louis,

mit einer schnellen Antwort kann ich nun, mittlerweile 6 Std. nach der Fragestellung, nicht mehr dienen, ist aber auch egal, da es Dir auch nicht schnell helfen würde, selbst wenn ich den passenden Rat für Dich hätte....

Aber vielleicht hilft Dir meine Antwort trotzdem. Als ich Deine Altersangabe las, fiel mir sofort die Adoleszentenkyphose ein. Du bist gerade  im typ. Altersfenster für diese Erkrankung, - wobei ich für Dich nur sehr hoffe, dass diese Befürchtung nicht zutrifft.

Aber um dies zu klären, sollten Deine Erziehungsberechtigten mit Dir so schnell als bald zum Orthopäden, damit er das mit einer Röntgenaufnahme (hoffentlich) ausschliessen kann. Falls es das aber doch ist, kann man bei sehr früher erfolgter Diagnose viel erfolgreicher therapieren, so können evtl. lebenslange Dauerschäden erfolgreich vermieden werden. Also, rasch ab zum Doc!

Eine weitere Erklärung für die Schmerzen kann aber auch ganz einfach ein Wachstumsschub sein. Der menschliche Körper wächst nicht überall schön gleichmäßig, sondern die einzelnen Körperteile, die einzelnen Körperschichten (wir entwickeln uns aus drei Keimblättern) ,  wachsen in unterschiedlichen Schüben und in unterschiedlichen Tempi. So kann es schon mal sein, dass die Knochen rascher wachsen, als die dazu gehörenden  Muskeln, die diese Knochen bewegen. So kommt es schon mal zu solchen "Spannungs"schmerzen.

Für weitere Angaben ist mir Deine Fragestellung zu dünn.  Was verstehst DU unter Belastung? Wie hüpfst Du, auf´m Trampolin, auf der Strasse beim Laufen, oder hüpfen wie Seilspringen?

Aber ist erst mal egal, geh unbedingt bald zum Doc. lass es nicht fahrlässig schleifen. Der Doc findet dann evtl. auch eine ganz andere Lösung, alles Gute Dir, Winherby

Danke für die Antwort. Sind 3 Wochen zeitnah genug oder sollte es früher sein?

0
@louis23

Ja, das ist ausreichend zeitnah, für einen Orthopädentermin sogar relativ flott.

Tipp: bis zum Termin schreib Dir die Symptome alle auf, auch inclusive der jeweiligen Umstände (Wetter, Essen, Stress, Uhrzeit, körperliche Belastung, etc.). Manche Symptome und Umstände, die zum Symptom führen, sind für den Arzt wichtig, um Zusammenhänge zu erkennen. Wichtiger jedenfalls, als wir es uns vorstellen können, daher vergessen wir so manches wieder, wenn man dann vor´m Arzt steht und der  stellt Fragen, weiss man dann oft garnicht mehr was man antworten soll. Daher ist so ein Notizzettel dann Gold wert.

LG

0

Ergänzend zu Winherby sei gesagt, dass es auch an einer schlechten Körperhaltung liegen kann. In der Schule will man nur allzu cool da sitzen - gerades Sitzen ist eben nicht cool. Bei mir war das zumindest so und nun habe ich mir einen Bandscheibenvorfall in der BWS eingehandelt. Die Schmerzen sind nicht ohne, vor allem da die BWS auch überall in den Oberkörper ausstrahlen kann.


Hi Louis, hier eine weitere Idee:

ich hatte schon einige Male dasselbe Problem wie du, es kann auch gut sein, dass sich ein oder vielleicht zwei Wirbel leicht verschoben haben. Dabei kann man stechende Schmerzen bei Belastung haben. Das ist nicht weiter schlimm und passiert vielen Menschen, sie können schmerzfrei wieder in die richtige Position geschoben werden. Vielleicht wäre es ganz sinnvoll dich vorher in der Richtung durchchecken zu lassen, bevor du dich röntgen lässt oder ähnliches.

Trotzdem schließe ich mich der Meinung der anderen an, zu allererst zum Doc zu gehen und ihn entscheiden zu lassen :) Gute Besserung

Ist jede Belastung fuer den Ruecken schlecht?

Mann soll möglichst seine Sachen in einem Rucksack tragen, um die Belastung seitlich auszugleichen. Die richtige Haltung ist ebenfalls wichtig. Wenn man das beachtet, kann dann diese Last neben Rückenübungen ebenfalls den Rücken stärken, oder sollte ich trotzdem darauf achten, möglichst wenig tu tragen (gerade bei Skoliose)?

Danke im Voraus.

...zur Frage

Unaushaltbare Schmerzen?

Guten Morgen. Folgendes zu mir: Ich bin 14, habe momentan seit 3 Tagen meine Regel und hatte verstärkte Blutungen und starken Durchfall. Dazu sollte ich vielleicht auch sagen, dass mein Rücken auch sehr schmerzt, aber ich denke, das ist normal. Ich war auch die letzten 2 Tage nicht in der Schule, da es mir körperlich sehr schlecht ging und ich Bauchschmerzen hatte. Aber gerade eben war es ziemlich schlimm. Ich hatte einen langanhaltenden, ziemlich schlimmen Bauchkrampf (Nicht Unterleib, Magen-Darmbereich, der nach unten wanderte), der sich einfach nicht lösen wollte. Die Schmerzen sind allgemein immer morgens am stärksten. Sollte ich jetzt ins Krankenhaus fahren oder mir Sorgen machen? Ich hatte solche Schmerzen noch nie, vorallem nicht während der Periode. Danke im Vorraus.

...zur Frage

Sonnenbrand auf dem Rücken vor ca. 12 Jahren - Wunde u. Behaarung..

Hey war. damals ca. 14 Jahre alt und hatte nach einem Freibad besuchen starken Sonnenbrand auf dem Rücken und Schulter. Am stärksten war mein rechtes Schulterblatt betroffen. Dort haben sich dann vermehrt Haare gebildet und auf den ganzen Rücken verteilt, wenn ich die Haare rassiere merkt man immer noch, dass die Hautfläche wo der Sonnenbrand am stärksten war anders aus sieht als die andere. 2 Probleme habe ich jetzt. Zum einen nerven mich die Haare. Zum anderen habe ich Angst, dass sich aus diesem Sonnenbrand ein Hautkrebs enstehen könnte. Habe mich bisher geschämt zum Arzt damit zu gehen. Ist es normal, dass nach einem Sonnenbrand Haare auf dem Rücken wachsen? Kann es gefährlich sein und würde die Krankenkasse die Kosten für das Lasern bezahlen..

...zur Frage

Schmerzen im Fuß seit ca. 14 Tagen

Die Schmerzen sind im Bereich des mittleren Keilbeins und treten vor allem in Ruhphasen auf, bzw. auch noch danach. Ich habe heute mal meinen Fuß abgetastet, es ist ein "Knubbel" zu spüren der bei Berührung sehr schmerzt. Was kann das sein?

...zur Frage

Verspannungen selber therapieren?

Man kann sich ja schlecht selber den Rücken massieren, aber wie bekommt man lästige Verspannungen ohne fremde Hilfe weg?

...zur Frage

Knieprobleme was tun?

Hallo!

Ich habe jetzt seit 2 Jahren immer wieder die selben Schmerzen im Knie. Ich bin jetzt 14 Jahre alt und hatte genau vor 2 Jahren einen extremen Wachstumsschub (17 cm in einem Jahr!) habe durch das auch Dehnstreifen auf meinem Rücken bekommen. Jedes Mal habe ich gekühlt und mit Traumeel eingecremt. Die Schmerzen treten immer unter der Kniescheibe auf und beim abwinkeln und strecken. Ich kann dann kaum laufen, aber auch in der Kniekehle habe ich Schmerzen und beim draufsteigen jedes mal einen Stich ins Gelenk.

Außerdem hatte ich vor 2 Jahren eine Verletzung in beiden Knien... ich bin von 1,50 Metern Höhe auf einen Holzboden mit voller Wucht gefallen und mein Arzt diagnostizierte dann ein Schleimbeutelentzündung (es wurde nicht geröngt!) In diesem Jahr begannen auch die ständigen Knieschmerzen.

Mein Knie knickt auch öfters weg. Und ich habe die Schmerzen wieder, seit einer Woche und ich kann kaum laufen..es sind wirklich starke Schmerzen...

Jetzt wollte ich euch fragen ob ihr wisst was das ist? Und was ich tun soll? habt ihr eine Ahnung? Was kann ich tun?

Lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?