Ich habe sehr starken Heuschnupfen. Kennt jemand alternativen zur den Medikamenten die Müde machen?

5 Antworten

Aus eigener Erfahrung (mit Heuschnupfen, Neurodermitis) weiß ich, dass Allergien heilbar sind. Allerdings wurde auf meinen diesbzgl. Hinweis mehrmals ein herabwürdigender Kommentar geschrieben, obwohl die Methode von einem der großen Pioniere gesundheitlicher Aufklärung und zu seinen Lebzeiten international bekannt gewordenem und geachtetem Arzt stammt. Ich verschweige nicht, dass es auch Kritik an seinen Darlegungen gibt, aber die Anweisungen zur Heilung von Allergien hat vielen Menschen ,- auch mir -, geholfen. Vorraussetzung dafür ist aber die Entschlossenheit, die bisherigen Ernährungsgewohnheiten konsequent zu ändern! Bei Interesse müssten Sie mir eine PN schreiben.

Hallo Mario,

wenn man so ein Problem hat sollte man unbedingt mit seinem Arzt sprechen ob eine sogenannte Hyposensibilisierung möglich ist! Diese kann allerdings nur im Winter angefangen werden also November. Nicht wenn Du gerade dicken Heuschnupfen hast.
Es ist auch möglich das so eine Hypo.. wiederholt werden muss in 10 oder 20 Jahren.

http://www.vitiligo-therapie.de/klassische-dermatologie/heuschnupfen-und-hyposensibilisierung/

Was das Autofahren angeht sollte man natürlich den Pollenfilter öfters wechseln lassen. Es gibt aber Möglichkeiten hier einiges zu tun um zumindest einigermaßen gut durch Frühling und Sommer zu kommen. (wenn man nicht gerade die Ambrosia in der Nähe hat.

Also mit dem Arzt sprechen - wenn man das Fahrzeug in der Werkstatt hat nachfragen was außer dem normalen Pollenfilter möglich ist. Trotz Klimaanlage ist da schon einiges möglich!! Apropo Klimaanlage - Klimaanlage bescheiden einsetzen also micht im Sommer im Auto zu kühl und dann 35 °C Außen.

VG Stephan

Was möchtest Du wissen?