Ich habe Prokrastination und suche Facharzt und Medikamente ?

1 Antwort

Hallo Maralina,

ich weis nicht wie weit Düsseldorf von Dir entfernt.

http://www.prokrastination.net/forum/viewtopic.php?f=6&t=12&sid=1f554b3110ad0d717f5b41b3db419d73

Ich würde zumindest einmal da nachfragen, ob Du das Angebot dann wahrnehmen Aufgrund der COPD und Angina pectoris! Evtl. kann man Dir einen Tipp zu einem Therapeuten in Deiner Nähe geben.

Viele Grüße Stephan

1

Lieber Stephan, vielen Dank für deine Antwort. Ich werde nach Münster fahren müssen, dort gibt es eine Prokrastinations -Ambulanz. Ich wohne in Dortmund.LG

0

Was ist mit mir, bitte um hilfe?

Hallo liebe leser. Ich hoffe mir kann jemand Rat geben, ich bin echt verzweifelt und bin langsam am rande des Wahnsinns.Ich leide an Bluthochdruck, angstattacken, Panik, Rückenschmerzen, schmerzen in der brust.Zuerst zur Vorgeschichte:Ich litt an zu hohen Blutdruck und hatte damals vor 3 Jahren candesatan verschrieben bekommen. Hatte vorher 170/95, ekg war ok, dann aber im normbereich.ich bekam mehr und mehr panikattacken, wobei ich damals noch nicht gleich wusste das es welche sind. Habe mir aufgrund dessen andere Tabletten verschreiben lassen. Nehme seid dem viacoram. Blutdruck war damit auch erstmal ok. Trotzdem blieben die panikattacken bei dem ich extrem an Bluthochdruck leide. War oft bei 210/110, doppelbilder, schweißausbrüche. Alleine bei Blutdruck Messgeräten bekomme ich bis heute angst. Habe seid einem Jahr bisoprolol 2,5 dazu bekommen da mein Blutdruck noch nicht ganz ok war und mein Puls relativ hoch war immer.Heute liegt mein Blutdruck bei 140/80 Puls 65.Trotzdem bleiben die angstattacken. Heute sind diese wie folgt:Ich fühle mich von jetzt auf gleich unwohl, bekomme kalte Füße auch oft Hände, habe aufsteigende Hitze, schweißausbrüche, mir wird manchmal übel dabei, kann schlecht gucken alles wird hell, ich habe schreckliche Angst zu sterben dann oder in Ohnmacht zu fallen. Ich habe es meistens wenn ich alleine bin oder beim einkaufen an der kasse. Allgemein in Situationen wo ich nicht flüchten kann. Möchte mich dann nur noch verkriechen und möchte meine Frau bei mir haben. Ihre Anwesenheit beruhigt mich.Seid neusten habe ich auch verstärkt ein Druck in der brust und Rückenschmerzen habe ich fast immer. Die enge in der brust kommt bei den Attacken aber auch ohne. Mache mich dann oft gleich wieder fertig und bekomme Angst. Habe damals tavor verschrieben bekommen und habe sie immer am Mann egal wo.Nehme sie wenn's garnicht mehr geht aber auch nur wenn überhaupt ne halbe also 0,5mg oder weniger. Mir geht's dann sofort besser. Vllt auch schon placebo Effekt?Habe auch ne Therapie angefangen, aber habe diese schnell abgebrochen da ich dort beim erzählen auch Attacken bekomme und ich dann nur noch raus will. Auch wenn ich so mit Nachbarn erzähle merke ich ein ansteigendes angst und druckgefühl in der brust, es wird alles hell und ich flüchte dann. Danach geht's dann oft auch wieder. Auch wenn ich mich aufrege bekomme ich druck in der brust.Ich weiß auch nicht obs Nebenwirkungen von den Tabletten sind. Lasse jetzt die bisos ausschleichen und habe hct 12,5mg bekommen stattdessen. Mal sehen obs damit besser ist. Glaube ich zwar nicht aber wer weiß.Ich bin auch psychisch etwas angenackst durch den plötzlichen tot meiner Mutter vor 5 jahren und ein krampfanfall meiner Frau vor 3 jahren im einkaufsladen.ich weiß nicht ob es mit Iwas zu tun hat oder es was körperliches ist.Ich bin männlich 29 und verheiratet mit 2 kinder. Bin 177 groß und 95kg schwer.Und normalerweise ein recht lustiger und fröhlicher typ.Arbeit ist meistens nix.

...zur Frage

Atemnot und schmerzen in der Brust, wieso?

Liebe Community

Ich habe schon in einem anderen Forum meine Frage dazu gestellt und sofort zu hören bekommen, ich hätte Angina pectoris oder sogar einen Infarkt.

Zu meiner Person : Ich bin 20 Jahre alt, gesund, bewege mich viel, esse mehr oder weniger Gesund, leide unter einem Schleudertraume und leide unter dauer Stress.

Seit ca. einer Woche leide ich unter Atemnot und ab und zu unter Brustschmerzen. (Atemnot ist schlimmer). Ich war deswegen am Montag beim Arzt. Er untersuchte meine Brust durch abtasten, machte einen Sauerstoff Test, untersuchte meinen Blutdruck, meine Atmung und machte ein Röntgenbild. Es war alles in bester Ordnung. Darauf hin verschrieb er mir Magnesium, da meine Muskeln wahrscheinlich verspannt seien. (Kann ja auch vom Schleudertraume her kommen...)

Leider ist es immer noch nicht besser... Ab und an ist mir schwindelig und ich habe das Gefühl ich bekomme eine Erkältung.

Nun möchte ich Euch fragen, ob ihr vielleicht einen Tipp für mich habt? Die letzte Sprechstunde bei meinem Arzt ist um 16:30 Uhr, da schaffe ich leider nicht. Wenns aber nicht besser wird werde ich nächsten Freitag zum Arzt gehen.

Danke Euch (:

...zur Frage

Nitrolingualspray-Anwendung

Hallo ihr Lieben,

mein Vater hatte vor ca. 2 Jahren einen Angina pectoris Anfall.Nach gesicherter Diagnose verordnete sein Hausarzt Nitrospray für den Notfall.......vor zwei Wochen habe ich es neu verschreiben lassen(Verfallsdatum abgelaufen),obwohl wir es bisher (Gott sei Dank) nicht anwenden mußten.Nun meine Frage aufgrund unterschiedlicher Aussagen,einmal im Internet und die einer Angestellten des Hausarztes.......wie ist es richtig,ein Hub auf oder unter der Zunge,oder ist das letztendlich egal?

Nitrospray findet auch Anwendung bei einem akuten Herzinfarkt...........kann ich das Spray als Erstmaßnahme bis zum Eintreffen des Notarztes geben,wenn ich den Verdacht habe,das es sich bei einem Angehörigen aufgrund der Symptome um einen Infarkt handeln könnte,obwohl die Diagnose (noch) nicht gesichert ist?

Danke im voraus und liebe Grüße

...zur Frage

Unwohlsein in Brust nach Sport

Hallo, Ich (45, m) bin insgesamt trainiert und sportlich. Allerdings trage ich bei 1,85m wohl auch 10kg zu viel mit mir herum. Beim Ausdauersport auf dem Ergometer habe ich mich beim Endspurt deutlich übernommen. Es gab einen Punkt, bei dem es sich in der Brust komisch anfühlte und die Leistung weg war. Ich habe dann sofort aufgehört. Noch zwei Stunden danach bin ich benommen. Der Brustkorb schmerzt bei Druck mit dem Finger. Beim Aufstehen ist mir noch leicht schwindlig. Anfangs zog es auch im Zahnfleisch und zwei Scheiben Brot führten zu Sodbrennen. Diese Situationen habe ich ab und zu erlebt, aber noch nicht so lange. Ich weiss, dass das generell Symptome einer Angina pectoris sind, aber ich gehe seit Jahren regelmäßig zum Belastungsgrenze-EKG, wo der Arzt bei 325 Watt zufrieden abbricht. Also ist das Herz wohl insgesamt in Ordnung. Muss ich wegen dieser Symptome nach Überanstrengung etwas unternehmen, oder soll ich das einfach als Warnschuss ansehen und nächstes Mal vorsichtiger sein?

...zur Frage

Ich (W/12) will nurnoch sterben. was soll ich tun?

Ich bin weiblich und 12 und will einfach nur sterben. Ich werde euch nicht meine komplette Lebensgeschichte auftischen, aber ich versuche euch ein wenig von mir zu erzählen: Meine Mutter hat mich früher relativ häufig geschlagen und mein Vater hat zugesehen. Sie hat nicht getrunken oder so. Ich habe eine zwillingsschwester die mein Leben zerstört hat (Fragt mich nicht wie) Und meine mom hat das mit verschiedenen Handlungen nur noch mehr unterstützt. Vor ca. einem jahr haben sich meine Eltern getrennt. das war dann der Punkt an dem ich begonnen habe mich zu ritzen. jedoch sehr unregelmäßig. ich habe dann auch bald wieder aufgehört. im märz habe ich jedoch wieder angefangen und es ist innerhalb von nichtmal 2 monaten relativ tief geworden. Vor etwaas mehr als 3 wochen wurde dann unser hund eingeschläfert was meinen psychischen zustand noch mehr verschlechterte. Außerdem bin ich fiktosexuell. Wer nicht weiß was das bedeutet googlet es bitte. Es ist ziemlioch kompliziert zu erklären. auf jeden fall ost das für mich selbst sehr schwer. Es kommt auch sonst noch einiges dazu aber ich will das jetzt nicht aufzählen 2x war ich schobn kurz davor wegzulaufen und sehr ooft nur einen schritt davon entfernt mich umzubringen. Das einzige was mich am leben hält ist meine beste freundin. und auch das wird nicht mehr lange ausreichen um mich von suizid abzuhalten. Mit meiner mom kann ich nicht reden. Schließlich ist sie einer der hauptauslöser. Die schulpsychologin kann ich nicht ausstehen und ich will mit den leuten persönlich reden. das heißt diese nummern im internet würden mir nicht helfen. meinem dad davon zu erzählen kann ich mir rein aus prinzip schon garnicht vorstellen. wie kann ich es doch jemanden mitteilen der mir helfen kann. Meine freundin hilft mir zwar auch ganz gut, aber das wird nicht reichen. Ich brauche dringend hilfe

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?