Ich bin 16 Jahre alt und bekomme jetzt schon meine zehnte Amalgamfüllung wegen Karies. Ist das schlimm?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich bin 64 Jahre alt und habe, glaube ich, 5 Füllungen in den Backenzähnen. Die erste kriegte ich mit 19. Das ist aber nicht repräsentativ. Nach den neuesten Erkenntnissen ist Karies eine Infektionskrankheit. Die Mundhöhle Neugeborener ist erstmal keimfrei. Erst mit dem Kontakt zur Haut der Mutter beim Stillen gelangen Bakterien und Pilzsporen in die Mundhöhle. Die sind aber wichtig, um die Schleimhaut zu schützen. Durch den Speichel der Mutter, die den Schnuller oder den Löffel des Kindes ableckt, gelangt eine Bakterie in den Mund des Kindes, die streptococcus mutans heißt. Diese Bakterie wandelt den Zucker aus der Nahrung in Säure um, die dann den Kalk in den Zähnen auflöst und es entsteht Karies.Da man den steptococcus mutans nicht entfernen kann, hilft nur: wenig Süßes essen und trinken und danach und auch nach jeder (!!!) Mahlzeit die Zähne putzen. Wie man das richtig macht, Putztechnik und fädeln, erklärt dir dein Zahnarzt oder noch besser eine Prophylaxehelferin. Bis du 18 bist, bezahlt dir deine Krankenkasse eine Individualprophylaxe. Frage deinen Zahnarzt, ob er das in seiner Praxis anbietet. Amalgamfüllungen werden eigentlich nur noch ganz selten gemacht. In den Schneidezähnen bezahlt die Kasse Kunststofffüllungen. Für die Seitenzähne kann der Zahnarzt bei einer Kunststofffüllung einen Teil mit der Kasse abrechnen, den Rest musst du draufzahlen. Wenn du meinst, dein Zahnarzt sei zu teuer, frage doch mal in einer anderen Praxis nach den Kosten. Die richten sich nach der Größe der Füllung. Bei uns zahlt man 20 - 50 €

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo!

Ich schliesse mich meinem Vorredner an, lass dir bloß keine Amalgamfüllungen einbringen. Gute Zahnärzte benutzen das heute gar nicht mehr. Es gibt Alternativen, inwieweit die Kasse das Füllmaterial genau zahlt, darüber kannst du dich vorab informieren. Wenn überhaupt, müsstest du auch nur einen Teil zuzahlen.

Wenn du immer mehr Löcher in den Zähnen bekommst, solltest du überlegen, woran es liegen könnte. Achte auf eine zahngesunde Ernährung(kalziumreich, zwischendurch etwas Hartes wie Möhren, Kohlrabi knabbern), wenig zuckerhaltige Getränke konsumieren, nicht direkt nach säurehaltigem Essen die Zähne putzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Manche haben halt bessere und manche schlechtere Zähne. Schlimm ist es wenn nur für dich, mußt ja das Bohren ertragen. Silberne Füllungen klingt allerdings nach Amalgamfüllung, denen man nachsagt, dass sie einige Gesundheitsprobleme (z.B. Allergien) verursachen können. Zahlen die Kassen nicht inzwischen auch die Kunststofffüllungen? Mein Zahnarzt hat mir zumindest schon lange nicht mehr versucht eine Amalgamfüllung anzudrehen und zuzahlen mußte ich trotzdem nichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht gehst Du noch zu einem anderen Zahnarzt und lässt von ihm die Zähne anschauen.Eine Zweitmeinung ist sinnvoll, wenn es um größere Schäden geht. Du wirdt dann höchstwahrscheinlich feststellen, das der zweite Zahnarzt nicht zum gleichen Ergebnis kommt wie der erste.Es gibt z.B. Karies der ist erst am Anfang, der kann sich auch wieder zurückbilden.Silberne Füllungen solltest Du Dir am besten nicht reinmachen lassen. Deine Eltern sollten auch mal mit einem Zahnarzt bei eurer Krankenkasse sprechen ( ärztlicher Dienst) und sich beraten lassen , welche Füllungen angebracht sind und auch zuzahlungsfrei. Wichtig ist auch, dass Du das Bonusheft 1x pro Jahr abstempeln lässt. Kariöse Zähne kann man auch behandeln mit Chlorhexidingel 1% oder Elmexgel(Apotheke). Gebohrt werden sollte heutzutage nur noch im Notfall.Leider klären die Zahnärzte zuwenig auf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?