Ich habe gestern 20mg Olanzapin eingenommen und morgens 10mg Diazepam aber die Wirkung von Diazepam ist nicht eingetreten. Hat das was mit Olanzapin zu tun?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Diazepam steht bei Olanzapin auf dem Wechselwirkungsblatt. Ich würde also sagen: Ja.

inkompatibel in gemeinsamer Lösung: Diazepam, Lorazepam, Haloperidol, Haloperidoldecanoat.
Kombination meiden: Alkohol, Clonazepam, Diazepam, Lorazepam, Midazolam, Dikaliumclorazepat.
Müdigkeit: Alkohol, Diazepam.
Neutropenie: Valproinsäure-Na.
orthostatische Hypotonie verstärkt: Alkohol, Diazepam.



Hussein1997 11.08.2016, 16:40

Dankeschön für Dein Antwort ich habe gestern kein Olanzpin eingenommen heute werde ich auch nichts einnehmen dafür aber morgen Dazipam 20mg hoffentlich wirken die dann Danke im Vorraus :)

0
Intuition 22.08.2016, 13:27
@Hussein1997

Ich empfehle nicht so viel Diazepam einzunehmen. 20mg ist schon echt ne ganz schöne Menge. Diazepam macht stark abhängig...die Tatsache, dass du 20mg davon brauchst, ist schon ein Zeichen dafür wie resistent dein Körper mittlerweile ist.

Nimm lieber weiter Olanzapin und lass Diazepam weg. Ggf. ein anderes Neuroleptikum verwenden. (Quetiapin, Risperidon oder so).

Diazepamabhängigkeit ist ein starker Risikofaktor...wenn man da erstmal abhängig ist, kommt man davon wirklich nur schwer wieder los. Darüberhinaus verstärken sich die Symptome. Generell sind Benzodiazepine nur zur kurzzeitbehandlung gedacht und sollten nur bei Bedarf eingenommen werden.

Diazepam ist keine Dauerlösung, wenn dir die anderen Medikamente nicht ausreichen dann muss das korrigiert werden. (Höhere Dosis, anderes Medikament). Diazepam höher zu dosieren macht das ganze nur noch schlimmer!

0

Was möchtest Du wissen?