Ich habe Gelenkschmerzen?

3 Antworten

Es ist möglich, dass es von den Verwachsungen kommt. Trotz Allem empfehle ich dir, eine vegetarische Kost. Das bewirkt oft Wunder ohne Medikamente. Dabei möchte ich als Tierliebhaber nicht unbedingt für vegetarisches Essen werben. Mir geht es besser, seit dem ich überwiegend vegetarisch esse, und die Empfehlung kann ich weitergeben.

Ich kenne 3 Bekannte, die sich von Gelenkschmerzen durch eine Ernährungsumstellung (weitgehend) geheilt haben. Eine hat ihre Erfahrungen in eine Bröschüre einfließen lassen. Dort heißt es: Ich selbst kann auch davon berichten, dass sich einige meiner gesundheitlichen Probleme gelöst haben, als ich von einer vegetari-schen Ernährung mit Milchprodukten zu einer veganen Ernährungsweise überging und alle Milchprodukte und Eier wegließ. Vor allem meine Gelenkschmerzen sind dadurch fast völlig verschwunden.
Nachlesen kannst du das hier, auf Seite 16: http://www.annabellezinser.de/PDF/Tiere%20sind%20fuehlende%20Wesen_juli%202018.pdf

Wenns denn an den Verwachsungen liegt, Vorstellung bei Prof. Dr. med. Christoph Heyde, Tel.: 0341/9723000

Chronische Gliederschmerzen und Humpeln nach Hüft-TEP?

Hallo zusammen!

Ich werde meine Beschwerden seit meiner Hüft-OP am 02.06. nicht los.

Nachdem meine Krankengymnastik beendet war, bin ich mit meinem Mann für 1 Woche auf die Kanaren geflogen. Schon vor Beginn der Reise wurde eine erhöhte weiße Blutkoerperchenmenge bei mir festgestellt. Nun habe ich immer öfter Gelenkschmerzen und bin teilweise völlig steif, wenn ich länger gesessen habe. Ich fühle mich ständig müde und weiß nicht, wie ich die richtige Schlafposition finde. Außerdem hat mein Mann beobachtet, dass ich immer noch humple.

Ist das alles normal? Bei meinen Bekannten aus der Reha sieht das ganze sehr viel positiver aus.

...zur Frage

Warum habe ich Gelenkschmerzen/ Woher kommen meine Gelenkschmerzen?

Hallo ihr Lieben,
ich (16/w) habe seit ca. 1 1/2 Jahren Knieschmerzen. Diese Schmerzen breiten sich nun über meinen ganzen Körper aus. Ende letzten Jahres bzw. Anfang desen Jahres fingen meine Knöches an diese schmerzen enenfalls zu haben, danach kam die Hüfte, die Handgelenke, die Ellbögen und meine Schultern. Ich war, als nur meine Knie weh taten, beim Orthopäden. Er meinte ich wachse nur. Als die schmerzen nicht besser wurden und sie sich nun auch auf andere Gelenke gesetzt haben, ging ich zu meinem Arzt. Er nahm mir Blut ab, jedoch ohne irgendwelche Anzeichan von Rheuma, Leukämie oder Borelien ( ich hatte mit 11/12 einen Zeckenbiss ). Ich habe weder geschwollene Gelenke noch werden meine Gelenke warm. Die Schmerzen treten sowohl bei Bewegung, als auch im Ruhrzustand auf. Kennt sich irgendeiner von euch damit aus und kann mir weiterhelfen, denn ich und mein Arzt wissen nicht weiter.

Danke
Emma

...zur Frage

Starke schultergelenkschmerzen

Guten Tag,

Seit Tagen hab ich schlafprobleme weil meine linke Schulter im Gelenk schmerzt, bin da eigentlich nicht so zimperlich was den Schmerz angeht, aber der schmerz ist langsam echt übel und is ständig da, sobald ich sitz oda im bett herum lieg.. Lediglich wenn ich aufsteh oda meinen Arm in eine nicht übliche Schlafposition wegstrecke hört er auf. Seit ungefähr 5 wochen bin ich im krankenstand weil ich mir den finger gebrochen hatte.( finger bruch und die op sind nix gegen die schulterschmerzen..) Erkältet bin ich zur zeit auch noch stark..

Frage Was kann ich dagegen tun ?? Hat es was mit der erkältung zu tun oda vlt weil ich zur zeit nicht viel raus geh und wirklich nicht viel bewegung hab (Gips) ?? Kann keine Nacht mehr durchschlafen vor Schmerzen ist echt *****..

Hoffe auf Hilfe

...zur Frage

Gelenkschmerzen aber keine Diagnose.

Ich habe seit 10 Monaten Gelenkschmerzen. Die Schmerzen wechseln dauernd den Ort und auch die in Intensivität. Manchmal sind sie so stark das ich weinend im Bett liege und mich nicht bewegen kann. Manchmal bin ich fast Beschwerde frei. Wenn ich mich zu wenig bewege werden die Schmerzen schlimmer und ich habe das Gefühl meine Gelenke versteifen. Viel Sport kann ich aber auch nicht machen, da es sich dadurch auch verschlimmert. Dazu kommt das ich immer müder bin aber starke Probleme beim einschlafen habe, selbst wenn ich vorher eine lange Zeit wach war. Dazu kommen noch depressive Stimmungen die ich jedoch auf die ständigen Schmerzen zurückführe.

Ich war schon merhmals bei einem Rheumatologen, dieser hat dann einen leicht erhöhten Rheumawert und stärker erhöhte Entzündungswerte festgestellt. Sagte aber es sei kein Rheuma. Es wurde auch eine Borreliose festgestellt auf die ich auch eine lange Zeit behandelt wurde, jedoch ohne jegliche Verbesserung.

Dann musste ich zum Orthopäden (welcher meiner Meinung nach nicht sehr kompetent war), dieser meinte es könnte ein Rheuma im Anfangsstadium sein aber für juvenilles Rheuma sei ich zu alt (16) und für das andere zu jung. Und er möchte aus der ganzen Geschichte auch kein Rheuma machen wo ja laut Rheumatologen keines ist.

Mein Hausarzt sagte nun ich soll den Orthopäden mal auf Fibromyalgie ansprechen, da die Symptome passen würden..

Habt ihr vielleicht noch eine Idee was es sein könnte? Ich bin nämlich mittlerweile wirklich verzweifelt..

...zur Frage

Helfen Gummibärchen bei Gelenkschmerzen?

Hilft es, wenn man Gummibärchen bei Gelenkschmerzen isst? Ich kann mir das kaum vorstellen, doch mein Arbeitskollege schwört Stein und Bein darauf. Schön wär´s ja schon...

...zur Frage

Kann Übersäuerung wirklich ein Grund für Gelenkschmerzen sein?

Ein guter Freund leidet seit einigen Monaten an Hüftschmerzen und Schmerzen im Knie. Jetzt hat er in der Zeitung einen Artikel gelesen, da geht es um dieses thema und die Leute versprechen Abhilfe, wenn man hohe Dosen von Omega-3-Fettsäuren nimmt. Das ist dann ein bestimmtes Medikament. Ich halte das für Werbeversprechen, er will es aber unbedingt versuchen. Was haltet ihr davon?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?