Ich habe einen Wasserbauch...

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Verzichte auf die Apfelschorle und nimm nur Mineralwasser und Kräutertee oder auch Früchtetee. Du brauchst keine andren Getränke. Wenn man den Körper dazu erzogen hat, viel Flüssigkeit zu bekommen, dann ist man das schon so gewöhnt, dass man gar nicht mehr anders kann. Es bräuchte einen sehr starken Willen, um das wieder ungeschehen zu machen. Aber du könntest dafür sorgen, dass es keine ungesunden Getränke mehr gibt. Auch das wäre ein guter Schritt in die richtige Richtung.

37

Was hast Du gegen Apfelschorle? Sie ist doch ein Gesundes Getraenk und noch gesuender als Mineralwasser.

0

Von einem Wasserbauch habe ich noch nichts gehoert, eher von einem Wasserkopf. Dein kugelrunder Bauch duerfte eher von uebermaessigen Mahlzeiten, oder eben auch ein Blaehbauch sein. Viele wissen nicht, was fuenf Liter Wasser am Tag sind, denn das ist schon eine betraechtliche Menge. Im Kraftsport, Schwergewicht, kommen Gewichtheber und Bodybuilder auf eine Menge bis zu zehn (10) Liter Wasser taeglich, und die haben keinen Kugelbauch. Ein gesunder Mensch sollte taeglich alle Stunde ein Glas Wasser trinken, das waeren 14-15 Glaeser, oder ca. 3 1/2 Liter. Allerding die wenigsten machen und schaffen dies. Wenn Du glaubst, dass Du zuviel trinkst, dannn verspeise doch zwischendurch etwas saftiges Obst, denn durch Obst hat noch niemand einen dicken Bauch bekommen.

Chronisches Durstgefühl

Ich habe seit Jahren chronischen Durst. Ich muss ständig etwas trinken und bringe es so oft auf bis zu 10 Litern Flüssigkeit täglich. Meine Nieren wurden überprüft, eben so wurde auf Zucker getestet. Bei einem Blutbild kam absolut nichts heraus und ich habe mehrere Ärzte und einen alternativen Heilpraktiker gefragt - kein Ergebnis. Niemand hat auch nur einen Vorschlag, was bei mir nicht stimmt. An sich würde mich ja der Durst nicht stören, aber wenn ich weniger als 5-6 Liter trinke, bekomme ich unerträgliche Kopfschmerzen...

Hat jemand vielleicht einen Vorschlag, was ich noch machen könnte?

...zur Frage

Zwischendurch Bauchschmerzen ohne weitere Symptome?

Moin. Ich M25 Leide seit ca 2 Wochen unter komischen Bauchschmerzen. Sie treten immer zufällig auf, manchmal alle 15 min, manchmal jede Stunde, manchmal alle 3 Stunden oder manchmal nur 1-2 mal am Tag. Dann tut mir der komplette Bauch weh, sowohl Unterbauch als auch oben am Magen, das ist aber weder ein ziehen noch ein drücken, das tut auf gut Deutsch gesagt einfach nur weh, hab nur das Gefühl das der Schmerz eher mittig ist, aber er strahlt über den kompletten Bauch, manchmal sogar bis in den unteren Rücken. Meistens geht's nach 5 Minuten wieder aber manchmal hält das auch bis zu 20 Minuten. Wie im Titel schon beschrieben hab ich sonst keine weiteren Symptome, beim abtasten tut nichts weh, ich kann Futtern, trinken, rauchen, arbeiten, eigentlich alles. Und es macht auch keinen Unterschied ob ich jetzt z.b eine fettige Pizza esse und dabei Energy oder Cola trinke, oder ob ich mich einfach entspanne und Wasser oder Tee trinke, die Schmerzen kommen und gehen wann sie wollen. Wollte heute eigentlich zum Arzt gehen, aber da es gestern nur einmal kurz vorkam, und heute den Tag so gut wie gar nicht, hab ich gedacht es wäre weg. Allerdings ging es gerade wieder kurz los, hab mich dann für 5 Minuten ins Bett gelegt und jetzt geht's wieder. Mir ist auch aufgefallen das es meistens Nachmittags oder Abends losgeht, deswegen hab ich den Verdacht das ich vielleicht einen Reizmagen habe und er beim Verdauen solche Schmerzen verursacht. Kennt sich jemand mit sowas aus oder hat einer schon mal so etwas gehabt? Ich brauch jetzt keine komplette Diagnose, ich wollt mich nur erkunden ob jemand schon mal das selbe hatte oder eine Ahnung hat was es sein könnte. Danke für die Antworten.

...zur Frage

Ständiger Harndrang

Also ich leide seit ca. 2 Wochen an ständigem Harndrang, der eigentlich dann nervt wenn ich ein paar Stunden nichts mehr getrunken habe, da ich dann entweder gar nicht mehr urinieren muss oder nur in sehr kleinen Mengen, der Harndrang allerdings groß ist und eben dann nicht weg geht, wenn ich viel trinke ist er natürlich auch stark allerdings uriniere ich dann auch in größeren Mengen und er ist wesentlich befreiender.

Beim Urologen war ich schon, also ne Blasenentzündung habe ich nicht, Medikamente nehme ich auch keine, nachtsüber kann ich durchschlafen und einen Blasentee trinke ich schon 5 Tage hintereinander, der hilft aber nichts.

Und schlimm ist es vor allem Vormittags/Mittags wenn ich in der Schule bin da ich mir angewöhnt habe eigentlich in der Schule und der Früh nichts zu trinken, es dann allerdings stärker ist (Also ich trinke nur Nachmittags/Abends was, und eigentlich nie Früh/Vormittags/Mittags)

Könnte das eigentlich an ein Getränk liegen, da ich am Wochenende bevor es angefangen habe emotions mit Früchtegeschmak getrunken habe der im Februar abgelaufen wäre und dann hat der Harndruck eigentlich in der Woche nach diesem Wochenende in dem ich das emotion getrunken habe angefangen.

...zur Frage

müde und schlapp seit 3 Tagen. was hilft?

hallo!

ich bin eigentlich total sportlich, studiere Sport, bin immer draußen unterwegs. ich trinke so gut wie nie Alkohol und esse keine schweren Sachen und sehr gesund. auch über weihnachten war ich aktiv. aber jetzt bin ich seit 1 Woche ein bisschen und schlapp, doch seit 3 Tagen ist es grauenhaft. könnte nur schlafen, schaffe keine Liegestütze, sogar eine Wasserflasche kommt mir vor, als hätte sie 5 Kilo. ich war Gestern extra schwimmen für 1 Stunde und heute schon 1 Stunde mit dem Hund spazieren, doch es wird nicht besser.

was könnte das sein? kennt ihr das? wird es vorbei gehen? werde heute versuchen, viel zu trinken und die Nacht wach zu bleiben, vl ist es Flüssigkeitsmangel oder zu viel Schlaf?!

habt ihr tipps?

...zur Frage

unregelmässiges Erbrechen mit Atemnot

Hallo zusammen

Ich war schon immer ein Kind mit "Magenproblemen". Als 2-3jährige habe ich im Schlaf erbrochen, ohne zu erwachen - nicht nur Speichel sondern wirklich viel erbrochen. Beim Autofahren wurde mir immer übel als Kind oft mit Erbrechen. Wenn ich zu viel gegessen habe oder irgendwas "falsches", ich konnte aber nie wirklich herausfinden WAS mir nicht liegt, bin ich manchmal nach 2-3 Stunden Schlaf erwacht und habe mich übergeben (jetzt schon länger nicht mehr, aber bis ich ca. 16 war) Lustigerweise konnte ich mit 15-17 Jahren Alkohol trinken quasi wie ich wollte und mir wurde fast nie übel. Erste Erfahrungen mit allem möglichem durcheinandertrinken, alles kein Problem. Ich bin jetzt 20 Jahre alt und kenne meine Grenzen eigentlich sehr gut, ich musste noch nie nach Hause begleitet werden etc. ich trinke nicht wirklich regelmässig aber ab und zu mal. Nun habe ich mich in den letzten 3 Monaten zweimal übergeben. Einmal, da habe ich wirklich recht viel getrunken (aber auch andere male und da wurde mir nicht schlecht) und letzten Samstag nach einem Bier. Eine Stunde später merkte ich plötzlich, dass mir total übel ist - ich bin nach draussen gegangen und habe gemerkt, dass ich wohl erbrechen muss. Diese beiden Male habe ich dann erbrochen und während dem Erbrechen wirklich Atemnot bekommen - hatte sowas vorher noch nie.

Komischerweise war es nicht nur der Fall, bei Alkoholmissbrauch und ich hatte da auch nichts spezielles gegessen.

Kennt jemand sowas? WAS ist nicht gut mit meinem Magen? Und Ideen was man machen kann? Ja kein Alkohol trinken blabla, sowas nützt doch nichts denn meistens gehts mir gut, auch wenn ich etwas trinke, oft auch, wenn ich viel trinke - aber diese extreme Übelkeit ist echt supersuper nervend... :/

...zur Frage

Seit Pille Gewichtszunahme, Cellulite, Besenreiser

Hey, ich(w/14) nehme seit ca. 5 Monaten die [anti-baby]-Pille (Dienovel) und seitdem geht alles schief D: Ich habe seit dem etwa 8 kilo zugenommen. Vorher Traumfigur, jetz bäh. Außerdem habe ich jetzt Cellulite am Oberschenkel und Besenreiser (noch nicht viele aber) am Unterschenkel/Knie bekommen. Die Dehnungsstreifen sind vor wenigen Tagen auch zu Besuch gekommen. Jetzt die Frage: was soll ich tun? Ich weiß eigentlich die antwort schon, dass ich nicht viel tun kann, außer vielleicht absetzen. Das kann/will ich aber auf keinen Fall! Sonst hätte ich meine Tage wieder NOCH stärker als jetzt schon mit Pille & 10/9 Tage lang... Ich esse auch nicht mehr als vorher, eher weniger & bin zu kaum einer Zeit mal nicht hungrig - würde ich jedes Mal bei Hunger essen, na halleluja! Pro Tag komme ich(+trinken) auf ca. 1500 kcal. Hab schon aufgeben saft zu trinken und quäle mir jetzt immer son 100kcal-pro-Flasche mist rein (führt dazu, dass ich 1l pro Tag trinke) und essen dann halt mit Kalorienzählen und dem ewigen Begleiter Hunger(könnt' mir 'ne ganze Pizza reinknallen und wäre nach 'ner stunde wieder hungrig). Es ist nicht nur Appetit, nein, wirklich Hunger... Ich fahre jeden Tag mit Fahrrad zur schule(insgesamt-hin+zurück= 40min, mittelschnell), dann halt schulsport und fürs gute gewissen versuche ich, min.1x pro woche Zumba und Joga zu machen(Wii). (._.) Hat einer Tipps oder so? :( ;) Falls es irgendwie relevant sein sollte, bin knapp 1.76m groß und wiege jetzt 62kg ( :{ ) (Freunde, die ebenfalls die Pille nehmen, haben auch an Gewicht zugenommen, allerdings weniger) danke (: -achso, ich habe in letzter Zeit gelegentlich nachts Wadenkrämpe (wenn sie da sind, dann aber seh stark :'D ), also könnten die "besenreiser" auch leichte Krampfadern sein?? --und sorry für den langen Text :3

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?