Ich habe einen Leberfleck am Kinn und will ihn loswerden . was soll ich machen ?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Eine winzige Narbe wird zurückbleiben, aber ich glaube, wenn Dich der Leberfleck so stört, ist die Narbe das kleinere Übel. Geh zu einem erfahrenen Dermatologen und lass Dich beraten. Ich habe einen Bekannten, der hat sich so einen Fleck an der Wange wegmachen lassen und das war absolut problemfrei und wurde örtlich betäubt.

Hallo! Es wird nur eine kleine Narbe zurückbleiben, die aber meistens sehr unauffällig ist. Ein Muttermal entfernen zu lessen, kann medizinische sowie auch kosmetische Gründe haben. Am besten wäre es, mal zu einem Hautarzt zu gehen und mit ihm über die Möglichkeiten zu sprechen. Ein Muttermal operativ entfernen zu lassen, ist eigentlich keine grosse Sache, es wird ja in der Regel unter örtlicher Betäubung durchgeführt und wenn es dich so sehr stört, sollte das kein Problem darstellen. Alles Gute

Wenn ein Leberfleck am Kinn stört, kann man den ganz sicher weg machen lassen. Also heraus schneiden und untersuchen lassen, ob er gutartig ist. Will man ihn lieber lasern lassen, sollte man trotzdem vorher eine Probe nehmen lassen, denn beim Lasern erhält man kein Präparat zum Untersuchen. In Hautkliniken werden Leberflecken sehr fein genäht, so dass keine sichtbare Narbe bleiben wird. Da werden im Gesicht meist kosmetische Nähte verwendet. Ich arbeite selbst in einer Hautklinik im OP und sehe das jeden Tag. Wenn allerdings kein Verdacht auf Bösartigkeit besteht, wird man die Entfernung selbst zahlen müssen (ca.50 €). Lasern ist wesentlich teurer und hinterlässt aber auch eine großflächige Narbe, beim Schneiden wird es nur ein sehr schmaler Strich.

Ist das ein Nevus depigmentosus?

Hallo würde gerne wissen ob meine Tochter einen nevus anemicus oder depigmentosus hat. Sie hat einen 3 cm weißen Fleck auf der Schulter und Innenschenkel sowie Kinn sowie eine leichte kaum sichtbare wissen Linie auf der Stirn. Der weiße Fleck hat eine rote Kratzstelle wenn man drüberkratzt was laut google kein n.anemicus bekommen kann. Also tippe ich auf n.depigmentosus. Daß kleine Fleckchen am Schenkel innen hat aber braune Punkte seitlich, auch der am Kinn. Nun habe ich mit jemand gesprochen der meint es könnte partieller Albinismus sein, ein Auge meiner Tochter ist zu Hälfte dunkler als das andere ! Mein Sohn hat ebenfalls hypopigmentierte Stellen auf Stirn. KnieKehle,über den Achseln und täglich seh ich mehr weil ich vorher nicht drauf geachtet habe. Auch mein drittes Kind hat einen dunklen Fleck der umgeben ist von leicht hypopigmentierter Haut , große stelle Oberschenkel. SiE hat auch eine helle stelle zw. den Augenbrauen,kaum sichtbar, Haare sind an der Stelle aber scheinbar nicht unbedingt heller. Meine Kinder sind aber sehr blasshäutig so dass man die hellen Stellen schwer sieht,erst wenn man es weiss sieht man es. Wir werden wahrscheinlich auch einen Gentest machen, Termin haben wir leider aber erst in einigen Monaten. Nun wollte ich wissen ob ich den n.anemicus ausschließen kann wenn bei festem reiben oder kratzen die weiße stelle gerötet ist,eine rote Linie bleibt etc. und ob tatsächlich die Möglichkeit besteht dass meine Kinder den zum Glück harmlosen Piebaldismus haben? Tuberöse sklerose wurde bei uns ausgeschlossen mit der Kinderärztin. Ich hoffe auf eine Antwort. Mama von 3 Schätzen.

...zur Frage

Eichel/ Vorhaut schmerzt bei sex

Hallo alle zusammen hab das Konto grade gemacht um Rat zu erhalten,

Ich (17) bin mit meine Freundin (16) jetzt seit 3,5 Monaten zusammen nach 3 Wochen Beziehung haben wir angefangen miteinander zu schlafen und hatten diesbezüglich nie Probleme (Sie nimmt die Pille) letzten Samstag waren wir auf einer 18ner fete und haben es hinterher im Wald getrieben es war zwar kalt aber ich habe meine Jacke unter gelegt. 2 Tage drauf merkte ich das ich komische weiße (Späne - Weiß nicht wie ich's sonst nennen soll) auf meiner Vorhaut hatte ich konnte diese zwar einfach wegwaschen aber sie kamen immer wieder (eigentlich jeden Morgen) außerdem tat das zurückziehen der Vorhaut, womit ich normaler weise nie ein Problem hatte, weh. Meine Freundin hat eine Blasenentzündung, deshalb hat uns die letzte Woche ohne Sex nicht gestört. Ich hatte das Gefühl das es besser wurde und hatte eigentlich keine schmerzen und auch keine symthome mehr also habe ich meine Freundin nicht aufgehalten als sie mir, vor 3 Tagen, einen Blasen wollte. Stoppte sie jedoch nach 3 Minuten da es schmerzhaft und unangenehm war vorallem die Vorhaut war sehr sehr gereizt auch der unter Rand meiner Eichel tat weh. Das ist jetzt 4 tage her von gestern auf heute hat sie wieder bei mir übernachtet da meine Eltern nicht da waren wollten wir die Möglichkeit nutzen vorallen da es meiner Freundin schon besser ging also haben wir doch miteinander geschlafen. Ich hatte jedoch wieder leichte schmerzen obwohl ich seit Tagen weder Probleme mit meiner Vorhaut noch Probleme mit meiner Eichel hatte. Ich dachte mir nichts dabei doch als ich heute Morgen aufgewacht bin, hatte ich die genau gleichen Symptome wie an Tag 1 (Weiße späne auf meiner Vorhaut). Beim wasserlassen keine Probleme, Optisch sieht es wie immer aus (außer der weißen späne am morgen) nur beim Geschlechtsverkehr habe ich schmerzen und das jetzt schon seit über 7 tagen!

Brauche dringen Rat: Soll ich zum Arzt gehn? Brauch ich eine bestimmte Salbe? wie oft am Tag soll ich waschen? Hat es was mit der Blasenentzündung meiner Freundin zu tun? Hat es was mit der Kälte Im Wald zu tun?

Würde mich riesig auf feedback freuen danke an alle die bis hierhin gelesen haben! MfG

...zur Frage

OP-Wunde heilt schlecht?

Hallo zusammen!

Sorry, ich hab schon wieder eine Frage...

Mitte Juli musste mir mein Port wegen einer Portinfektion entfernt werden. Mit der Narbe von dieser OP habe ich jetzt nach 3 Monaten immer noch Probleme. Und zwar habe ich den Eindruck, dass sie sehr schlecht heilt.

Ich decke sie immer noch mit einem Pflaster ab, da sonst immer genau der Träger von BH und Unterhemd drüber scheuert. Zwischendurch lasse ich aber wenn ich Zuhause bin immer auch mal richtig Luft dran und schmiere die Narbe mit Narbensalbe ein.

Die Narbe ist immer noch sehr gerötet und heute morgen beim Pflasterwechsel war wieder eine kleine wunde Stelle zu sehen. Weh tut es aber nur manchmal.

Ich hänge mal ein Foto an (Anm.:die runde Szelle unterhalb der Narbe ist da wo der Port saß, das musste wegen der Infektion aufgemacht werden und offen heilen, die blasse Narbe knapp oberhalb der aktuellen Narbe ist von der Port-Implantation vor 3 Jahren).

Was meint ihr - ist das noch normal, dass eine Narbe nach 3 Monaten immer noch so stark gerötet und empfindlich ist? Andere Narben von einer Bauch-OP zwei Wochen vorher sind schon sehr deutlich blasser und unauffälliger.

Habt ihr Tipps, wie ich die Narbenheilung da noch unterstützen kann? Oder sollte ich da lieber nochmal den Arzt befragen?

Danke und viele Grüße Lexi

...zur Frage

Wie kann ich Leberflecke entfernen lassen?

Ich habe am Körper viele Leberflecken. Die ganz großen würde ich mir am liebsten Entfernen lassen. Jetzt hätte ich gern mal einige Infos. Was ist besser und womit sieht man weniger Narben: Läsern oder Veröden oder heraus Schneiden?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?