Ich habe eine Porno Sucht, was soll ich machen??

2 Antworten

Das würde ich nicht unbedingt sagen. Viele Menschen stehen auf Erotikfilme und Spaß vor der Cam. Mit einem Gutschein kann man sogar kostenfrei genießen. Auf https://www.visitx-de.net/ konnte ich hilfreiche Gutscheine für einen super Camdienst entdecken. Vielleicht hilft es ja weiter?

Ja, wenn Du darunter leidest, wie es jetzt ist und wenn die Pornos quasi die normale Sexualität ersetzt haben, wäre es gut, wenn Du Dir Hilfe holst. Beispielsweise bei einer Sexualberatungsstelle, die können dort direkt mit Dir sprechen (sind in der Regel sehr erfahren in solchen Dingen) oder Dich an einen geeigneten Therapeuten verweisen.

Aus Deinen Schilderungen geht jedoch noch keine wirkliche Sexsucht hervor. Ziemlich fachlich orientiert wäre die folgende Seite: http://www.sex-sos.net

Starker Juckreiz im Afterbereich (seit Jahren)?

Hallo,

ich habe schon seit mehreren Jahren Probleme mit Juckreiz im Afterbereich. Diesen Sommer ist es extrem schlimm, die Stelle ist so wund wie noch nie zuvor und ich habe Angst, dass es schon chronisch ist und nicht mehr dauerhaft geheilt werden kann. Die letzten Jahre hatte ich es mit einer Salbe namens "Flotiran" behandelt. Die half auch anfangs, aber nach wenigen Monaten war das Problem wieder da und die Zeiträume, in denen ich keine Beschwerden hatte, wurden nach den Behandlungsphasen immer kürzer.

Ich habe aufgehört, Shampoo an der entsprechenden Stelle zu nutzen. In letzter Zeit habe ich kein Toilettenpapier, sondern Taschentücher verwendet. Ob diese mehr reizen? Es ist extrem widerlich, wenn jeden morgen die Hände nach Fäkalien riechen, weil man im Schlaf gekratzt hat.

Bepanthen Wundheilsalbe nützt überhaupt nichts. Das ist das einzige, was ich derzeit zu Hause hatte. Ich brauche dringend Rat bezüglich dieses Problems. Ich war schon 2 mal bei dem Hausarzt deshalb. Ein weiterer Hinweis von ihm war noch, die Abputztücher vor der Verwendung anzufeuchten. Wie sieht es mit anderen, besseren Salben aus?

...zur Frage

Videospielsucht - Was tun?

Hi erstmal. Wie in der Überschrift schon steht bin süchtig nach Videospielen. Egal ob PC, Wii, DS, oder allgemein irgendwelche Geräte mit denen man "videospielen" könnte. Ich weiß das ich süchtig bin und das das in meinem Leben kaputtmacht. Aber ich krieg das selbst mit meinen Eltern nicht gebacken diese Sucht loszuwerden. Ich bin schon, nachdem ich selber erkannt hab DAS ich danach süchtig, schon seit meinem 6 Lebensjahr danach abhängig. Damals hab ich nämlich einen Gameboy bekommen und damit hat die ganze Sucht glaube ich erst angefangen. Wie schon gesagt, ich hab schon versucht mit meinen Eltern das Problem zu lösen, wir waren schon bei meinem Hausarzt, aber das hat nicht viel gebracht. Auch gehen meine Schulischen Noten seit der 5 Klasse (Jetzt 8) flöten. Ich denk jetzt schon seit ein paar Wochen darüber nach. Was kann ich am besten dagegen tun? Ich möchte diese Sucht ja nicht einschränken sondern komplett loswerden. Seit der 5 Klasse hab ich nämlich auch keine Freunde mehr. Bringt es am meisten wenn ich die Sachen jetzt meinen Eltern gebe, und ich dann ein paar Monate (Ich weiß nicht wie lang Genau) ohne auskomme? Oder verschlimmert das das dann nur? Ich hoffe das ihr da weiter wisst.

...zur Frage

Abhängigkeit: Benzodiazepine + Alkohol

Guten Abend,

seit mehreren Jahren nehme ich ein mittellangwirksames Benzodiazepin ein und befinde mich im Entzug. Zur Zeit nehme ich täglich 2 mg von dem Präparat.

Gleichzeitig trinke ich seit knapp 3 Monaten beinahe täglich zwischen 0,5 und 2 l Bier.

Eine wahrlich ungünstige Kombination - dessen bin ich mir bewusst.

Nun habe ich heute bzw. seit Mittwoch-Nachmittag keinen Tropfen mehr angerührt. Es hat mich auch, Gott sei Dank, nicht danach gedürstet.

Heute Abend geht es mir jedoch ziemlich schlecht. Habe ein unangnehmes, klappriges und gleichzeitig angespanntes Gefühl im Körper.

Kann das schon ein Alkoholentzug oder eine ungünstige Wechselwirkung zwischen Alkoholentzug und Benzodiazepin-Konsum sein?

Bin mir nicht sicher was ich nun tun soll. Vielleicht hat jemand einen Rat?

Vielen Dank.

S.San

...zur Frage

depressionen, Panik angstörung,körperlich fertig,herz,magenprobleme,ausgelaugt

Hallo zusammen, bin M 30 Jahre verheiratet 2 kinder und Fliesenleger ich weiss nicht wo ich anfangen soll, weil ich bin neu hier und hoffe jemand hat einen tip für mich, habe seit mehreren Jahren sher viele probleme die mein leben bestimmen 24std am tag 7 tage die woche,... ich war als kind in der kinderpsychatrie mit 9 ins heim meine mutter ist gestorben als ich 11 war und 15 auf die strasse,Drogen genommen, gekifft geklaut und eingebrochen,dann ins heim, jugendarrest,bewährung.....usw dann von den drogen weg und dann die spielsucht,dann liess sich die erste frau scheiden usw ich war vor einigen jahren auch in behandlung wegen ADHS,.....aber bin dann umgezogen und bin jetzt nicht mehr in behandlung,...ich konnte mich nicht konzentrieren, hatte 3x Herzrasen mit krankenhausaufenthalt,Belastung EKG 24std EKG Herzultraschall nichts,..... Blutdruck bei 170/120 ohne befund, Nieren,Hormone alles untersuchen lassen, dazu kamen schlafstörungen, Tagträume, wahnvorstellungen und Mordgedanken, Dann habe ich: Schilddrüse untersuchen lassen 24std Urinuntersuchtung Großes Blutbild alle 6 Monate Magenspiegelung 2stück in 3 Jahren, da extrem Magenprobleme alles ohne Befund,

jett habe ich immer wieder schweissausbrüche, Atemnot, schlafe seit jahren immer nur 4-6std die Nacht wenn ich abend liege naut sich ein druck auf der brust auf der weggeht wenn ich umdrehe, habe nur Mord und extrem perverse sachen im Traum vor Augen (schaue aber keine Pornos oder Horror Filme usw) Raste voll schnell aus, habe keine Ruhe, hasse mich selber,leide unter perfektionismus, bin immer unzufrieden mit mir,wie mein vater früher, der mich verprügelt und eingesperrt hat, aber anderes thema bin schnell ausser Atem kann mich über nichts mehr freuen, meine Hobbies wie Bowling und Gitarre Spielen habe ich sein gelassen, meine neue Frau und Kinder sind manchmal mehr belastung als freude,

ich habe ständig Angst eine schlimme Krankheit zu haben,.... obwohl nichts gefunden wird, oder durch den stress einen Herzinfarkt zu bekommen, oder einfach um zu fallen,..... um den entgegen zu wirken habe ich angefangen seit einiger Zeit jeden Tag zu trinken ca 4-5 Bier oder,..... und Rauche 20-25 stück am Tag, mein Kopf ist wie ein Karussel was sich dreht dreht und dreht,... immer über tod, schmerz krankheit, jede freude ist verloren gegangen,

so wiet erstmal

...zur Frage

Seit ich "Ritz-Verbot" habe, werden meine Phantasien ums Ritzen immer schlimmer und ich beneide andere, die ritzen "dürfen". Wie komme ich davon weg?

ich komme mit mir selbst nicht mehr klar. seit dem ich nicht mehr ritzen "darf" (unter androhung meiner therapeutin, dass ich sonst wieder in die geschlossene gesteckt werde) habe ich immer häufiger phantasien, wie ich mich ritzen kann. in gedanken schneide ich mich immer so tief, dass alles genäht werden muss oder dass sehnen zerschnitten werden oder ich fast verblute. zum glück passiert das alles nur in meinem kopf.... das problem ist, dass ich dieses thema eben immer mit mir herumschleppe, den ganzen tag über und auch nachts kann ich an kaum etwas anderes mehr denken. das macht mich irre, vor allem, da ich ja eigentlich "gesund" sein möchte! ich brauche eine lösung für dieses problem, sonst kann ich nicht mehr funktionieren, das weiß ich selbst. doch wie diese lösung aussehen könnte, weiß ich nicht. deswegen frage ich um rat. skills kenne ich zu genüge und doch bringen sie nicht den gewünschten effekt. mit meiner thera habe ich den nächsten termin erst in mehreren wochen....

heute habe ich außerdem erfahren, dass eine bekannte von mir angefangen hat sich zu ritzen. ich weiß nicht, wie ich es erklären soll, aber irgendwie fühle ich mich schlecht deswegen. es ist keine besorgnis oder angst um sie, dazu kenne ich sie zu wenig bzw. ist sie mir zu egal. ich fühle mich so betrogen von ihr. als hätte sie das ritzen mir geklaut... es ist nicht so dass ich es niemandem "gönne" zu ritzen. in der psychatrie waren viele leute, die sich verletzt haben, ich fand es zwar schlimm ("es schadet dir, hör auf damit" usw.) aber ich habe es ihnen gleichzeitig "erlaubt" ("sie hatte eine schwere kindheit, der andere hat depressionen, und xy eine ptbs...") dieser bekannten gegenüber denke ich eher so, als dass sie keinen grund hat sich zu ritzen, kein recht dazu hat und keinen anspruch darauf erheben darf. ich weiß vom verstand her, dass sie wahrscheinlich gründe haben muss um sich zu ritzen, doch trotzdem mag oder kann ich es einfach nicht akzeptieren! ich verstehe jedoch nicht, wieso das so ist. ich wäre euch dankbar, wenn ihr mir helfen könntet, in beiden angelegenheiten..

...zur Frage

Warum kommt es bei gedanklichen und extremen Versteigerungen zu Kreislaufstörungen?

Hallo,

es klingt vielleicht banal, aber es ist mir bereits zum 4 mal im Leben passiert in großen Abständen, das erste Mal in der Jugend. Ich muss leider etwas ausholen, damit ihr wisst, worum es geht und mir darauf eine passende Antwort gebt. Es hat nichts mit dem eigentlichen PC-Spielen zu tun, da es mir bereits bei einem Film passiert ist.

Es passierte zwei mal in zwei versch. Horrorfilmen, und zweimal bei einem PC-Spiel. Bei einer gedanklichen, deutlichen Versteigerung in diese Situation, als würde es bei einem selber passieren, kommt es unerawartet zu leichter Übelkeit, deutlichem Hörverlust auf beide Ohren und alles wird schwarz vor einem.... Kreislaufzusammenbruch. Da es mir in der Jugend unbeabsichtigt einmal passiert ist und irgendwann im Erwachsnenenalter wieder, wollte ich es ausprobieren, ob ich diese Kreislaufschwäche selber steuern kann. Die Antwort lautet, was das betrifft leider ja. Es passierte heute während einem PC-Spiel namens Plague Inc, dessen Ziel es ist, die Welt zu infizieren und auszurotten. Unter den Symptomen gab es den Skill, dass sich Narben in der Lunge bilden, welche für Atemlosigkeit und starkem Husten sorgen, besonders bei intensivem Sport. Da ich selber ab und zu laufe, steigerte ich mich mit Absicht so hinein, als wäre ich genau so betroffen. In dem Moment fingen meine (realen) Symptome für eine Kreislaufstörung an. Ich hörte sofort auf, mich dort hineinzusteigern, wollte aber doch nicht sofort und plötzlich merkte ich, dass ich nicht mehr in meinem Stuhl saß. ich lag auf den Boden. Plötzliche Ohnmacht. Bis auf eine leicht abgeschrappte Haut an der Stirn zum Glück nichts passiert. Aber dafür fühlte ich mich danach wieder völlig normal. Ob Text am Bildschirm, oder im Buch, oder sonst wo, das Hereinsteigern war die Ursache dafür. Nur muss man 100%ig darauf konzentriert sein. Und jetzt frage ich euch: Wie kommt sowas? Ich weiß, dass ich nicht der einzige bin, ich kenne da noch jemanden... Um nur keine Leute anzustiften sich lustig zu machen: ich habe alle SAW-Teile gesehen und grinse nur müde drüber und bin abgehärtet. Es geht hier somit nicht um das reine Sehen oder Hören, es geht hier nur um die Vorstellung, dass man es selber so hat.

Ich weiß nicht, ob es sich um eine Überlastung des Gehirns handelt. Es gibt für Agenten spezielle Lampen, die wild flackern, mit denen man Menschen außer Gefecht setzen kann, indem ein wildes Geblinke dafür sorgt, dass einbem übel wird. Laut dem Vorführer schafft das Gehirn es nicht, die Informationen der blinkenden Lampe zu verarbeiten und einem deshalb schlecht wird.

Ich denke da an eine ähnliche Sache, weiß es aber nicht.

Ich hoffe, ihr kennt so etwas ebenfalls und wisst darüber Bescheid, warum sowas passiert.

Über sachliche Antworten freue ich mich sehr. Vielleicht gibt es hier sogar einen Arzt oder Psychologen, der sich damit auskennt und darf sich gerne zu erkennen geben ;-)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?