ich habe eine frage zur körperwärme.

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo, die gesammte Körperwärme geht mit Sicherheit nicht verloren, was allerdings sehr wohl stimmt ist das die meiste Wärme über den Kopf " verloren" geht. Also am Besten wenns kalt ist eine Mütze aufsetzen. Schönen Abend

Man kann den Körper in zwei Bereiche aufteilen: Körperschale (Arme, Beine) und Körperkern (Bauch, Brustkorb, Kopf). Der Körperkern muss immer gut durchblutet sein und braucht auch unbedingt 37°C. Bei der Körperschale ist das nicht ganz so wichtig. Deswegen wird bei Kälte die Blutzufuhr zu Armen und Beinen gedrosselt, sodass dort weniger Wärme verloren geht. Man könnte sagen, sie werden dann nicht mehr "beheizt".

Der Kopf gehört aber zum Körperkern und wird deswegen immer gut durchblutet, egal wie kalt dir ist. Aus dem Grund verlierst du über den Kopf ziemlich viel Wärme. Deswegen musst du ihn genau so wie Bauch oder Brustkorb warm einpacken. Du würdest ja auch nicht auf die Idee kommen, im Winter bauchfrei herumzulaufen.

Natürlich sind auch warme Schuhe und Handschuhe wichtig, aber die Gefahr einer Unterkühlung ist da nicht so groß. Es kann allerdings passieren, dass sie so kalt werden, dass es zu Erfrierungen kommt (also dass das Gewebe durch den Frost geschädigt wird). Das hat mit dem eigentlichen Erfrieren nichts zu tun und du würdest es auch überleben, aber es kann sein dass du dabei ein paar Finger oder Zehen verlierst. Außerdem tut es schweineweh.

Unterm Strich kann man also sagen: Bei diesen Temperaturen solltest du alles bedecken, was du bedecken kannst. Am Wichtigsten sind aber eine warme, winddichte Jacke, eine Mütze und ein Schal.

Was möchtest Du wissen?