Ich habe ein Kribbeln unter dem Augenlid?

2 Antworten

Augenlidzucken ist oft auf Magnesiummangel zurückzuführen, besonders wenn man gerade viel um die Ohren hat, schwitzt, Sport treibt oder Alkohol trinkt oder viel Eiweiß zu sin nimmt.

Die Nerven verbrauchen viel Mg, das fehlt dann anderswo. Einfach Kapseln zuführen, das hilft.  Nimm etwas ohne Süßstoff! Kein Granulat, Brause, Lutsch- oder Kaubonbons. In Kapseln ist es nicht notwendig, Süßes hinenzutun. Dann kannst Du am besten feststellen, wieviel Mg du brauchst. (mehr als man denkt). Überdosierung macht nämlich Durchfall, dann nimmst Du einfach weniger.

Verschwommensehen kann mit Vitamin-B1-Mangel zusmmenhängen (durch Mehl, Zucker, Süßigkeiten, Reis, Nudeln... Kaffee und Tee). Wenn Du davon in letzter Zeit viel genommen hast, hilft ein hochdosierter Vitamin-B-Komplex. B1 sollte 2-stellig drin sein.

Das alles kann aber auch andere Ursachen haben. Ich würde die beiden Vitalstoffe mal einige Tage lang nehmen, und wenn es nicht besser wird, suche einen Arzt auf.

Bei Verdacht auf Vitalstoffmangel würde ich aber immer zuerst die Zufuhr dieser Stoffe ausprobieren, denn das ist einfach, kostet nicht viel und hat keine Nebenwirkungen. Außer daß B2 oft den Urin gelb färbt, vollkommen harmlos. Riboflavin wird ja auch in Lebensmitteln als Farbstoff benutzt. Man muß es bloß wissen, sonst erschrickt man ;-)

Und trinke tüchtig, immer einen großen Becher Leitungswasser 30 min vor dem Essen und 2,5 Stunden danach, sowies frühmorgens und spätabends. Ich wärme mir es etwas an, sonst habe ich so einen kalten Klotz im Bauch, das mag ich nicht.

Vielen Dank für die vielen Informationen. Ich werde es mal versuchen, weil meine Ernährung etc. momentan nicht die beste war. 

1
@JonasOestr

Gerade B und Mg bekommt man mit der Ernährung fast nicht hin, dazu gehört viel Rohkost und viel Unkraut. Da solltest Du Dir zumindest für Stresszeiten ein gutes Präparat besorgen. Achte auf Nebenstoffe, die nichts taugen (recherchiere alle Inhaltsstoffe, bei medizinfuchs.de gibt Beipackzettel), und vergleiche die Angaben der DGE mit denen von Pauling http://www.deam.de/heilp/beitrag/vitamin.htm

0

Was möchtest Du wissen?