ich habe beidseitige Bindehautentzündung! !!!!!

2 Antworten

Auf keinen Fall die Augen zusätzlich reizen. Das heißt, nicht im Auge reiben. Die Flüssigkeit bei Bindehautentzündung kann sogar hoch ansteckend sein!

Während der Bindehautentzündung penibel auf Hygiene achten! Handtücher und Waschlappen (eigentlich sowieso immer) nur von derselben Person zu benutzen. Nicht im erkrankten Auge reiben, oder sofort danach gründlich die Hände waschen.

Solange die Beschwerden bestehen, Vermeiden von intensiver Bildschirmarbeit, bzw. zumindest Maßnahmen wie Pausen alle 30 - 60 Minuten, Augenübungen, regelmäßiges bewusstes Blinzeln. Die Pausen und Augenübungen gelten generell ständig für alle, die viel am Bildschirm arbeiten.

Wenn der Arzt nach Abklingen der Symptome (Dexa-Gentamicin sollte man sowieso nur maximal 2 Wochen anwenden) keine weitere Antibitiotische Slabe / Tropfen verordnet, dann möglichst mit Euphrasia-Tropfen weiterbehandeln, denn die Antibitotika trocknen das Auge teilweise stark aus, sodass es danach gleich wieder gereizt sein wird.

Augenübungen:

Blinzeln

Gegen angespannte Augen hilft vor allem eines: Blinzeln. Genauer gesagt: bewusstes Blinzeln. Das rasche Öffnen und Schließen der Augen bewirkt dreierlei:

Den Augen wird eine kurze Dunkelphase gegönnt, was zur Entspannung beiträgt.Die Produktion von Tränenflüssigkeit wird erhöht.Ein starrer Blick wird verhindert.

Blinzeln kann als akute Maßnahme gegen das Starren ins Leere eingesetzt werden, es spricht aber auch nichts dagegen, einfach so zwischendurch zu blinzeln. Tipp: Falls Sie Fotos von Familienmitgliedern, Partnern oder Haustieren auf dem Schreibtisch stehen haben, zwinkern Sie diese ab und zu an. Zwinkern Sie abwechselnd mit dem linken und dem rechten Auge.

Augen-Blitzentspannung

Diese Übung entspannt neben den Augen auch die gesamte Gesichtsmuskulatur. Im Prinzip geht es darum, unser Antlitz in Bewegung zu bringen. Also: Runzeln Sie die Stirn. Kneifen Sie die Augen zu. Reißen Sie den Mund auf. Ziehen Sie jeden Muskel im Gesicht zusammen und reißen Sie anschließend die Augen auf. Schneiden Sie Grimassen. Schließen Sie am Ende für ein paar Sekunden die Augen. Den Vorgang dreimal hintereinander wiederholen.

Zugegeben: Für diese Übung sollten Sie sich einen unbeobachteten Fleck im Büro suchen (oder kurz auf die Toilette verschwinden).

Sekunden-Entspannung

Halten Sie einfach einen Moment inne. Setzen Sie sich aufrecht hin, halten Sie den Rücken gerade und legen Sie die Arme locker auf die Oberschenkel. Machen Sie die Augen zu und schalten Sie einen Moment ab. Dabei tief einatmen, kurz die Luft anhalten, dann ausatmen. Versuchen Sie ganz bewusst, sich im Geist an einen anderen, angenehmeren Ort zu beamen.

http://www.netdoktor.at/gesundheit/soziales/bildschirmarbeit-belastung-fuer-die-augen-313470?page=4

Habe seit februar die Symptome, habe gedacht es gibt sich wieder War aber nicht so,bin gestern erst zum arzt. Kann ich jetzt augen schäden haben,

Wenn du gestern beim Arzt warst, wieso hast du ihn nicht gefragt ob du Augen schäden erleiden wirst?

Vom Arzt hättest du wohl die kompetenteste Antwort erhalten.. Ich hatte auch schon eine Bindehautentzündung, jedoch nicht solange mit dem Arzt Besuch gezögert, deshalb kann ich dir nicht sagen wie sich das auswirken wird..

1
@rammieo

Genauso ist es, nicht verzagen, den Arzt fragen. Es koennte auch eine allergische Reaktion (Pollen) sein. Einen Augenschaden wirst Du wohl nicht davon bekommen. Aber Du solltest nicht zu viel jucken und die Augen in Ruhe lassen. Wenn die Augentropfen nicht helfen oder zu schwach sind, dann lass die andere verschreiben.

0

Wie gefährdet bin ich?

Hallo! Wie gefährdet ist man eigentlich, wenn in einer Reihe der Familie gehäuft Krebs auftritt?

Folgende Situation ist gegeben: Die Mutter meines Vaters verstarb sehr früh, sie war ziemlich krank (aber damals sprach ja noch niemand so direkt von Krebs). Auch die Cousine mütterlicherseits meines Vaters (also die Nichte meiner Oma) ist vor einigen Jahren an Krebs verstorben. Deren Tochter ist auch stark vom Krebs befallen (fast alle Organe), sie hat wohl nicht mehr lange zu leben, sie ist um die 50. Ich habe nun erfahren, dass auch deren Tochter (28) an Krebs erkrankt ist (Brust). Auch die Schwester meines Vaters, also meine Tante, hatte vor einigen Jahren Krebs (Darm), das ist aber rechtzeitig erkannt worden und konnte erfolgreich behandelt werden.

Jetzt mache ich mir da schon so meine Gedanken, denn es sind ja immer die Frauen betroffen. Und da kommt man ja schon ins Grübeln...

Kann man da noch von einer direkten Verwandschaftslinie sprechen, in der eine Vererbung leicht denkbar ist?

Und ist es dann eher immer derselbe Krebs, also z.B. immer Brust, oder kann sich der Ort des Befalls ändern?

Sollte ich jetzt öfter zur Vorsorge gehen? Also nicht nur 1x im Jahr zum Gynäkologen sondern öfter? Oder zu anderer Vorsorge? Bisher waren die regelmäßigen Untersuchungen beim Frauenarzt zum Glück immer alle ohne Befund.

Oder muss ich dann auch an andere Vorsorgeuntersuchungen denken?

Danke!

...zur Frage

Geschwollene rote Augen, Ohrenjucken, verstopfte Nase

Seit ein paar Wochen treten bei mir folgende Symptome mal mehr mal weniger stark zusammen auf: Geschwollene Lidschwellung) rote Augen mit Schleimabsonderung und Trockenheitsgefühl. Das könnte ja auf eine Bindehautentzündung hinweisen. Dazu kommt ein Ohrenjucken und eine Schwellung des Gehörgangs. Das fühlt sich manchmal an, als hätte ich dauernd Wasser im Ohr (war schon beim HNO, der meinte, dass da nichts ist - was ich nicht wirklich nachvollziehen kann. Zusätzlich habe ich vor allem Abends eine verstopfte Nase. Allgemein fühle ich mich müde und abgeschlagen.

...zur Frage

Bindehautentzündung bricht erneut nach Antibiotika Behandlung aus. Hat jemand Erfahrung damit?

Habe vor 2 Wochen innerhalb von 6 Stunden ein komplett zugeschwollenes und eitriges Auge gehabt, bin da es Sa war zum Notaugenarzt (akute Bindehautentzündung) gegangen und habe daraufhin Floxal Tropfen bekommen, die zwar etwas geholfen haben aber Schwellung und Eiter war immer noch da. Am Montag Früh hatte dann das zweite Auge auch schon gelben Schleim und war in der Früh verklebt. Bin zum Augenarzt der mir dann für 5 Tage (je 3x) Isopto-Max verschrieben hat (dies hat sehr schnell geholfen - auch wenn es in den Augen gebrannt hat). Habe mich in der Woche immer noch etwas angeschlagen gefühlt (leichter Schnupfen, Rachenschmerzen) und sehr viel geschlafen. Nach dem Absetzen der Tropfen hatte ich am dritten Tag darauf wieder Eiterbatzerl in beiden Augen und in der Früh waren sie wieder verklebt vom Eiter und angeschwollen. Daraufhin hat mir der Augenarzt für 7 Tage Dexa-Gentamicin Tropfen (3xtäglich) und die Salbe (1 Strang für die Nacht) (Kombipack) verschrieben. Welche ich jetzt noch bis Morgen nehmen soll. Haber derzeit (vor allem in der Nacht) extrem trockene Augen und kann diese nur noch mit Befeuchtungstropfen wieder schmieren. Habe auch die letzten Tage Schluckbeschwerden (sind nicht der Mandeln .. muss irgendwie der Rachen sein). Fühle mich fitter als in der ersten Woche aber irgendwie habe ich die Befürchtung, dass ich, wenn ich die Dexa-Gentamicin nach 7 Tagen absetze, es nach 3 Tagen wieder von vorne los geht! P.S. bin derzeit auch sehr zugempfindlich Hat jemand mit sowas ähnlichem Erfahrung gemacht? Was war letztendlich die Diagnose und wie lange hat es gedauert, bis alles wieder gut war und was hat geholfen? Oder habe ich noch einen anderen Infekt? Überlege schon zum HNO zu gehen, nicht das ich evtl. wieder einen Polyp habe der eitrig ist .. und das aufs Auge geht? Freue mich über kompetente Rückmeldungen. Tausend DANK! Dea

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?