Ich nehme seit zwei Tagen Ciprobeta wegen Blasenentzündung. Nun bleibt meine Regel aus obwohl sie immer pünktlich ist. Liegt es am Medikament?

1 Antwort

Manche Fragen sind längst beantwortet: "Ja, kann es!"

https://www.gesundheitsfrage.net/frage/kann-ein-antibiotikum-die-regel-verschieben

Falls Du hormonell verhütest: Auch wenn bei Ciprobeta nicht explizit angegeben ist, dass dieses Antibiotikum die Schutzwirkung der Pille beeinträchtigt, so solltest Du doch zumindest bis zur Abbruchblutung zusätzlich mit Kondom verhüten, wenn Du auf keinen Fall schwanger werden willst.

Abgeschlagenheit vom Antibiotikum?

Hallo zusammen!

Leider habe ich seit Samstag eine eitrige Mandelentzündung, deswegen hat mir mein Arzt gestern ein Antibiotikum (Amoxicillin) verschrieben. Die ersten Tage (Samstag und Sonntag) hatte ich es noch mit Hausmitteln bzw. Sachen, die ich zuhause hatte (Tonsipret, Locabiosol-Spray) versucht, aber es ist eher schlechter statt besser geworden. Da gestern dann die Mandeln auf beiden Seiten eitrig belegt waren, bin ich dann doch sicherheitshalber zum Arzt gegangen und dieser hat mir dann das AB verschrieben.

Ich soll das 3x/Tag nehmen. Gestern habe ich dann schon 2 Tabletten genommen, heute morgen die dritte.

Aber irgendwie fühle ich mich heute total schlapp und müde und komme kaum in die Gänge. Kann das von dem Antibiotikum kommen? Denn zumindest am Wochenende hatte ich außer Schluckbeschwerden keine Beeinträchtigungen durch die Mandelentzündung, habe mich nicht weiter krank oder schlapp gefühlt.

Ich musste ja leider schon öfter Antibiotika nehmen, aber so k.o. habe ich mich da irgendwie noch nie gefühlt.

Kann da ein Zusammenhang bestehen? Andere Nebenwirkungen merke ich nicht.

Danke und viele Grüße, Lexi

...zur Frage

Hautausschlag durch Antibiotika. Zum Arzt?

Hallo, ich nehme seit 2 Tagen Antibiotika (Staphylex) und habe heute früh bemerkt, dass ich einen Ausschlag aus kleinen Pickelchen auf Händen und Unterarmen habe, welcher juckt. Ich denke mal, dass das eine Nebenwirkung ist. Nun habe ich morgen Abend sowieso einen Arzttermin, da ich morgen früh die letzten Tabletten nehme. Jetzt wollte ich wissen, sollte ich lieber heute noch zum Arzt gehen oder wenigstens anrufen oder reicht es wenn ich bis morgen warte? Hatte jemand von euch auch mal das selbe? und weiss einer wie lange dieser Ausschlag anhält und wie man den Juckreiz lindern kann?

Danke schonmal im voraus. :)

...zur Frage

Wann nach Antibiotika bedingten Durchfall wieder etwas normales essen?

Hallo,

Ich habe Cefurax aufgrund einer Mittelohrentzündung verschrieben bekommen, letzte Woche Samstag (5.03.16) habe ich starken Durchfall bekommen und der Arzt sagte ich soll das Medikament absetzen. Habe dann Eubiol verschrieben bekommen. Ich habe seit Dienstag Mittag (08.03.16) keinen Durchfall mehr und muss nur noch einmal am Tag auf die Toilette. Meine Frage ist nun könnte ich jetzt langsam wieder etwas normales Essen? Habe seit Samstag nichts außer Weißbrot, Kartoffeln und Reis gegessen und kann das irgendwann nicht mehr "sehen" :/

Ich habe manchmal noch so stechen im Bauch, ich denke das das ist wenn ich zu viel Luft im Bauch habe, sicher auch durch das Eubiol bedingt.

Danke für eure Hilfe! :)

...zur Frage

Antibiotikum "Clarithromycin HEXAL 250mg Filmtabletten" - Nebenwirkungen - Was tun?

Hallo ihr Lieben,

ich bin bereits seit dem 22.11. mal mehr, mal weniger, stark erkältet. Da ich ungern zum Arzt gehe, habe ich mich selbst mit Medikamenten eingedeckt, habe ich bisher immer so gemacht und nach ner Woche war alles rum. Nur diesmal nicht, als nach 17 Tagen immer noch keine Besserung eintrat bin ich nun doch endlich mal zum Arzt gegangen. Dort wurde, u.a., eine Bronchitis diagnostiziert woraufhin man mir ein Rezept für das Antibiotikum "Clarithromycin HEXAL 250mg Filmtabletten" verschrieb. Das war diese Woche Mittwoch, ich habe dann, wie von meiner Ärztin empfohlen, direkt eine genommen. Bis dato alles gut, die nächste abends vorm schlafen gehen. Da merkte ich schon, dass ich nix essen will, da mir bei allein beim Gedanken daran irgendwie komisch wurde. Habe mir dann trotzdem ein Brot reingezwungen. Am nächsten Morgen, schon aus Routine, die 1. Antibiotika genommen aber dummerweise nix gegessen, weil mir einfach nicht danach war. Ich weiß, ziemlich dämlich, aber habe gar nicht weiter drüber nach gedacht da mich normal nix so leicht umhaut. An dem Tag gings mir auch recht gut, habe meine Mutti zum Bahnhof gebracht, geputzt, gesaugt, etc. Mittags fing es an mit leichten Krämpfen die immer schlimmer wurden, mein Magen zog sich regelrecht zusammen. Habe mich hingelegt, dann wurde mir übel und ich bekam Durchfall. Habe mich dann die komplette Nacht von Donnerstag auf Freitag übergeben, nicht mal Wasser drin behalten. Das Übergeben ist nun rum aber die Übelkeit nach die vor da. Ich bin extrem geruchsempfindlich, muss bei allem sofort würgen. Noch schlimmer ist für mich der Durchfall, habe extrem Durst durch den großen Flüssigkeitsverlust aber nach jedem Schluck Wasser renne ich sofort aufs Klo. Bin völlig fertig und habe keine Kraft mehr, seit fast 3 Wochen krank und nun auch noch das. Meine Frage, hatte das einer auch schon mal und weiß, wie lang das ungefähr noch anhält? Kann ich irgendwas tun um das Ganze zu beschleunigen? Habe Dienstag einen wichtigen Termin und wäre bis dahin gern wieder halbwegs fit.. Das Antibiotikum habe ich natürlich abgesetzt. Wollte auch mit meiner Ärztin sprechen, habe sie aber noch nicht erreicht, muss wohl bis Montag warten. Durch die Übelkeit, die Krämpfe und den ständigen Durchfall kann ich auch kaum schlafen, habe zum Teil auch Gliederschmerzen und Kopfschmerzen. Ich bin so kraftlos und erschöpft das ich es kaum schaffe meine Katze zu versorgen. Bin auch vor kurzem erst umgezogen, kenne hier noch niemanden, Eltern und Familie sind 400 Km entfernt, also auch keiner da der mal schnell helfen könnte.. bin wirklich am Ende :(

Danke für's lesen!

...zur Frage

Wie lange nach der Antibiotika-Einnahme auf Milch verzichten?

Ich muss z.Zt. wegen einer verschleppten Blasenentzündung eine Woche lang Antibiotika schlucken. Ich weiss, dass ich das Medikament nicht mit Milchprodukten einnehmen sollte. Wie lange muss ich denn nach der Einnahme warten? Wann kann ich nach der Einnahme wieder Milch trinken und Quark essen ohne die Wirkung des Antibiotikums zu beeinflussen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?