Ich glaube Bekannte täuscht Erkrankung nur vor zum Wichtig machen ... Aufmerksamkeit

5 Antworten

Woher weißt du wie jemand aussieht der MS hat, es gibt verschiedene Stufen von MS, meine Freundin hat es auch schon seit ca 20 Jahren und man sieht ihr nichts an, sie wirkt total fit, und auch bei Krebs muss man nicht unbedingt Haarausfall haben.

Also zügle dich, vor allen erzähle solche Mutmaßungen nicht in deiner Umgebung, denn das ist dann üble Nachrede und das ist strafbar, da könnte deine Bekannte dich anzeigen.

40

Haarausfall kann man bei Chemo bekommen, aber wenn sie eh nicht "anschlägt" ...

1

Kümmere dich doch lieber um dich, von anderen scheinst du wenig Ahnung zu haben. Wer Infusionen bekommt, der ist auch nicht gesund. Wenn sie sich wirklich wichtig tun möchte, dann brauchtest du keine Gespräche zu belauschen, was man sowieso nicht machen sollte, sondern es allen brühwarm auf die Nase binden. Dich möchte ich nicht zum Freund haben!

also wenn du sagst, daß die bekannte blaue flecken unter den augen und backen hat und komisch atmet, sieht sie bestimmt nicht fit aus und hat sicher gesundheitliche probleme. was ist dein problem, daß du an ihr zweifelst? will sie dir böses? bei ms gibt es viele verschiedene formen. man sieht es dem menschen nicht an, obwohl er oft immens leidet und eingeschränkt ist. nach deinen schilderungen gibt die frau vor, ms und krebs zu haben. es könnte natürlich auch sein, daß die frau alkoholkrank ist und phantasiert. aus der ferne kann das keiner beurteilen.

Alle Experten in den Medien warnen immer wieder vor zu häufigem Einsatz von Antibiotika. Aber die Ärzte ignorieren das. Wie soll man sich als Patient verhalten?

Hallo, in den (Fach)medien, wie z.b. der Apothekenumschau oder den Gesundheitssendungen im Fernsehen wird regelmäßig davor gewarnt, zu schnell und zu häufig Antibiotika einzusetzen. Ein Beispiel von vielen aus der Gesundheitssendung "Visite" der tüchtigen Vera Cordes im NDR: "Multiresistente Keime (MRSA) ... Antibiotika immer häufiger wirkungslos ... Als Grund für die zunehmende Resistenzentwicklung gilt die mittlerweile zu häufige und arglose Verabreichung von Antibiotika: Sobald einige wenige Keime ein Antibiotikum überleben, vermehren sie sich und geben ihre Gene an andere Keime weiter ..." -> Artikel unter http://www.ndr.de/ratgeber/gesundheit/Antibiotikaresistenzen-nehmen-zu,keime174.html Dass Antibiotika u.a. der Darmflora schaden, gehört inzwischen fast auch schon zum Allgmeinwissen. Anscheinend sehen viele Mediziner aber diese Sendungen nicht, oder Sie bilden sich überhaupt nicht fort. Oder Sie verschreiben aus anderen Gründen viel zu viel Antibiotika?! Beispiele aus den letzten 8 Tagen: 1) Unser Opa hat Schmerzen am Fuß und geht zur Orthopädin. Diese meint, es wäre ein Pilzbefall und dafür wäre Sie nicht zuständig. Da der Hautarzt endlose Wartezeiten hat, geht Opa zur Hausärztin. Diese verschreibt Ihm Antibiotika. Tja, Antibiotika gegen Pilz?? Meine Schwester (MTLA) ist fassungslos wegen dieser sinnlosen Therapie. Beispiel 2) Vor ca 3 Wochen musste ich ins Krankenhaus zur Blasenspiegelung. Anschließend bekam ich von der Helferin ein Antibiotikum. Einige Tage später verspürte ich ein leichtes Brennen beim morgendlichen Wasser lassen. Der Urologe nebenan verordnete mir ein anderes Antibiotikum. Auf Anraten meiner Frau habe ich es nicht genommen, weil ich nicht meine Darmflora unnötig zerstören wollte. Wenige Tage später verschwanden diese Beschwerden von alleine. Beispiel 3): Gestern stellte ich einen dicken Knubbel unter der Haut am Rücken fest. Der Hautarzt sah sich das Ganze ein und stufte es als ziemlich harmlos ein. Sicherheitshalber verschrieb er mir aber ein (wer hätte es gedacht?) Antibiotikum. Nun habe ich im Internet recherchiert: bei dem Knubbel handelt es sich anscheinend um ein Lipom, einen gutartiger Tumor des Fettgewebes, Der Netdoktor empfiehlt, erst einmal abzuwarten und dann ggf. das Teil operativ zu entfernen oder das Fett abzusaugen. Einige Experten raten auch zur Entnahme einer Gewebprobe, um die geringe Wahrscheinlichkeit, dass das Lipom bösartig ist, auszuschließen. Nur von Antibiotika ist nirgendwo die Rede ... Was soll man dazu sagen ...? Schauen alle diese Mediziner keine Gesundheitssendungen im Fernsehen oder bilden sich nicht fort? Und wie soll der Patient sich verhalten, speziell jetzt im letzten Fall? Soll ich tatsächlich wieder mal auf Verdacht Antibiotika schlucken? Oder den ärztlichen Ratschlägen im Internet vertrauen? Fragen über Fragen ....

...zur Frage

MRT ohne Kontrastmittel?

Moin,

Kann man ein MRT auch ohne KM machen lassen speziell wenn es um MS geht? Grüsse euch und hoffe jemand kann mir da eine Auskunft geben.

...zur Frage

Muskel und Gelenke?

Hallo , ich habe zunehmend in den letzten 3 Jahren Schmerzen die ich nicht weiter als Gelenk und Muskelschmerzen bezeichnen kann. Mein HA sagt isz normal im Alter. Ich 53 , Diabetes ohne Insolin spritzen , Bluthochdruck. Trägt sich folgend zu. Ich laufe gehe Sprinte ...alles gut keine Schmerzen. Halbe Stunde auf dem Sofa liegen Sitzen egal . Wenn ich dann aufstehe denke ich alle meine Gelenke und Muskeln sind erstarrt. Schmerzen wie nach 1000 Meter lauf. Wie Muskelkater. Beine Arme Rücken und auch manchmal Bauch. 1 Minute laufen und alles verschwindet. Was habe ich.

...zur Frage

Was ist mit mir los, alle nur psychosomatisch?

Guten Tag und danke an jedem der sich die Zeit nimmt das alles hier zu lesen.

Es fing alles mit einem "unrealem" Gefühl an, alles war wie in einem Videospiel und ich konnte mich selber nicht mehr richtig "fühlen". Ich bin darauf zum Arzt und man hat keine Schilddrüsenunterfunktion festgestellt, gegen die ich L-Thyroxin 50 nehme. Ich habe nun vor 4 Monaten meine Tablette sehr unregelmäßig genommen und habe seit dem sehr seltsam gefühle und symptome wie z.B. Vergesslichkeit, Verwechsle dinge, Wortfindungsstörrungen, Manchmal verdreh ich komplette sätze oder denke sie sind Gramatikalisch falsch. Ich war auch schon bei einem Neurologen, da sich meine linke Gesichthäfte komisch anfühlte, der aber nach einem MRT (ohne kontrastmittel) meinte, dass alles nur psychosomatisch sei. Ich habe mich in der Zeit zurückgezogen und keine interesse mehr an meinem Hobbys gefunden, war nurnoch zuhause und habe keinen Kontakt mehr zu freunden (was sich aber nun wieder bessert) ich denke das sind Depressionen ^^. Momentan ist es so, dass wenn ich aufwache, sind manchmal meine Arme Taub (Manchmal ganz, manchmal nur ein Arm, manchmal nur etwas Taub) danach aber über den Tag nicht. Kann ein Arm Taub werden obwohl man nicht darauf liegt?.. Ich verwechsle leider immer noch manche dinge und komme mir selber Fremd vor im Spiegel.. Mir kommen dann immer Fragen in den Kopf wie "Wer bin ich?", "Was mache ich hier?". Ich hatte ebenfalls Streptokokken in Rachen worauf ich nun eine chronisch dicke Mandel haben und Schlafapnoe festgestellt wurde. Werde am 27.08 Operiert.
Bilde ich mir alles ein? Ich bin so langsam am verzeifeln und weiß nicht wie es weiter gehen soll.. Mir kommen immer wieder Krankheiten in den Kopf wie MS, Demenz, Schlaganfall etc.

Hat jemand einen Ratschlag oder vermutungen wieso es mir so geht? Vor 2 Jahren ging es mir super, keine probleme, einfach nichts.

...zur Frage

(MS) und daumen zucken?

ich hatte gestern ein daumen zucken

er hat sich unkontroliert bewegt

das ganze ist nach dem joggen passiert was jedoch 6 std lang anhielt

ich hatte dieses daumen zucken schon einmal vor knapp 2 mon

da allerdings hielt es nur 1 std lang c.a...

hat man bei als auch daumen zucken ?

zudem ich ja schon beim neurologen war

jedoch hatte ich zu dem zeitpunkt nicht dieses daumen zucken

beim neurologen wurden unter anderem auch ein mrt gemacht (ohne kontrastmittel)

ein emg eng nlg wurde alles schon gemacht

doch ich habe gehört das man Für eine genaue diagnose von ms eine mrt mit kontrastmittel brauch ???

...zur Frage

Habe ich MS? Bitte helft mir?

ich merke dass mein Arm seit 4 Tagen sich so schwer anfühlt.

Dazu muss ich sagen, dass ich vor 6 Tagen eine medikamentöse Abtreibung mit Cytotec machen musste. Danach hatte ich die Grippe und eben erst eine Bindehautentzündung. Ich verliere immernoch sehr viel Blut durch die Fehlgeburt. Dadurch ist mir auch bis gestern noch schwindelig gewesen aber das ist jetzt weg.

Mein linker Arm fühlt sich schwer an, sonst aber nichts. So schwach. Keine Schmerzen. Ich kann ihn normal bewegen. Sind das erste Anzeichen ? :(

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?