Ich dreh gleich noch durch..Starke Kopfschmerzen

5 Antworten

Ich kenne eigentlich keine Kopfschmerzen, wenn ich sie dann doch mal bekomme, mache ich Entspannungsübungen, das hilft mir dann immer.

Dann kommt ein Tropen Chinaöl auf die Schläfen, massiere es leicht ein, das hilft auch.

Du kannst versuchen, ein "ansteigendes Fußbad" zu nehmen, das zieht die Hitze aus dem Kopf.

Hast Du in letzter Zeit auf etwas verzichtet, das früher normal war? Dann bekommt man schon mal heftige Entzugskopfschmerzen. Das kann Koffein sein, Fleisch oder Kochkost... das Spektrum ist groß.

Niedriger Blutdruck kann ein Anzeichen von Vitamin-B-Mangel sein.

Was trinkst Du? Warmes Wasser ist am besten.

Ich wünsche Dir ganz bald gute Besserung ! ♥liche Grüße, Hooks

Vielen dank für deine antwort :) Nein habe auf nichts verzichtet habe so gelebt wie immer.Deswegen weiß ich auch nicht was es sein kann. Die kopfschmerzen kamen einfach plötzlich so von heut auf morgen. Mein arzt meinte das mein niedriger blutdruck daran liegt weil ich nicht soviel wiege und es wäre besser als ein hoher blutdruck. Ich trinke wasser mit zimmerthemperatur :)

0
@Justinee992

Du könntest morgens nach dem Aufstehen die Beine kalt abduschen, und zwar nach Kneipp:

Außen beginnend am Knöchel, langsam hoch bis über das Knie (puh! schnaufen!), dann langsam nach innen und dann runter. Ganz langsam gießen, mit wenig Druck, so als würde das Wasser aus einer Gießkanne kommen. Es soll wie ein Mantel auf der Haut liegen. Erst rechtes Bein, dann linkes.

Dann ohne abzutrocknen wieder ins Bett (mir ist das zu naß, ich lege vorsichtig ein Handtuch auf die Haut und tupfe leicht, dann steige ich in Wollsocken). Dann noch 15 min im Bett bleiben und die Reaktion abwarten. Dann erst "richtig" aufstehen.

Nur gießen, wenn man warm ist! Bei Frösteln nciht!

1

Vielleicht die Weisheitszähne ?

Hatte ich auch schondrann gedacht aber die sind schon rausgewachsen.Oder kann es daran dann immer noch liegen?:/

1

Übelkeit, Schwindel. Kopfschmerzen über längeren Zeitraum - gefährlich

Hallo Zusammen,

ich habe jetzt bereits seit 3 Tagen leichte bis mittelstarke Kopfschmerzen, leichtes Schwindelgefühl und Übelkeit. Erbrechen bisher noch nicht.

Hat jemand eine Idee was es sein könnte? Magen-Darm-Virus schließe ich aus.

...zur Frage

Kreislaufprobleme in der Nacht ?

Hallo Leute, Ich habe seit einigen Wochen ein großes Problem. Angefangen hat es mit Übelkeit nach dem Essen und starker Übelkeit am Abend. Nachdem die Übelkeit nach dem Essen stärker wurde ging ich zum Arzt, der Gastritis feststellte. Jetzt nehme ich pantoloc 20mg und esse Schonkost. Jetzt mein Problem: ich habe seit einigen Tagen starke Kreislaufprobleme am Abend mit Kopfschmerzen, Schwindel und sehr starker Übelkeit. Kann gar nicht schlafen weil mir schwindliger wird wenn ich mich hinlege.. Was meint ihr? Kann das von meiner Ernährung kommen oder psychisch da ich schon sehr verzweifelt bin? Würde mich über Antworten freuen! Liebe Grüße, Nicole (17)

...zur Frage

Warum habe ich ständig Übelkeit, Schwindel und Kopfschmerzen mit Tinitus?

Hallo,

ich bin langsam am verzweifeln, da ich mich ständig erschöpft fühle. Viel ausruhen hilft nicht, viel Sport hilft nicht, andere Ernährung hilft nicht. Sehr häufig ist mir schwindelig, habe übelkeit, bisher aber noch nicht erbrochen, starke Kopfschmerzen, Druck auf Ohren und Augen, häufig gereizte bzw trockene oder verstopfte Nase. Wenn ich zu meinem Hausarzt gehe sagt er ich sei gesund und man fühlt sich als würde man sich das einbilden. Mir wurde auch gesagt, dass es psychisch sei und ich an Depressionen leiden würde und bekam Antidepressiva.. Aber ich wollte nichts was mich betäubt sondern was wirklich hilft. Manchmal macht mich das so fertig, dass ich mit meinem ganzen Leben überfordert bin..Mich schränkt es in meinem Tagesablauf ein.. Ich habe das Gefühl nichts zu schaffen und da ich häufiger fehle, wenn es mir so schlecht geht und mein Kreislauf streikt, verliere ich ständig meine Ausbildung oder Arbeit, da ich dadurch nicht zuverlässig bin. Dabei mache ich das nicht mit Absicht...Ich will ja alles hinbekommen und zuverlässig sein und habe Spaß in meiner Arbeit, aber jeder denkt mittlerweile ich hätte keine Lust. Das wäre das einzige was mich depressiv machen könnte..aber das ist ja dann die Folge meiner Beschwerden und nicht der Auslöser. Ich bin jetzt 21 Jahre alt und seit 2011 habe ich Schwierigkeiten und kein Arzt hat mir weiter helfen können. Kann mir hier jemand weiter helfen? 

Danke im voraus

...zur Frage

Schwindel, Kopfschmerzen auf der linken Hälfte, Übelkeit aber kein Erbrechen, Müdigkeit, Geruchsempfindlichkeit - was ist das?

Seit gestern morgen habe ich Übelkeit aber muss nicht erbrechen, habe Kopfschmerzen auf der linken Kopfhälfte, Müdigkeit und Schwindel. Ich dachte erst das kommt davon das ich wenig gegessen habe, aber als ich essen wollte ist mir von dem Geruch schlecht geworden. War das mal bei jemandem??? Bitte antworten oder tips.

Danke schon mal im voraus.

Lg

...zur Frage

Was kann ich gegen meine Migräneattacken tun?

Wenn ich Migräne bekomme, ist den ganzen Tag nichts mit mir anzufangen. Meistens wache ich schon morgens mit tränenden Augen und wahnsinnigen Kopfschmerzen auf. Außerdem ist mir schlecht und ich kann kaum etwas essen. Besonders wenn plötzlicher Wetterwechsel stattfindet, macht mir Migräne zu schaffen. Der Neurologe konnte im EEG nichts feststellen. Er verschrieb mir ein Migränemittel. Aber auch das half nicht viel. Was könnte ich noch tun?

...zur Frage

Starke Kopfschmerzen, Übelkeit, Blut brechen

Hallo, ich hoffe ihr könnt mir auch ein paar Tipps geben.

Ich fang mal an, wir waren am Sonntag unterwegs, gegen Mittag merkte ich das ich Kopfschmerzen bekam, habe auch 2 Ibu genommen. Leide schon seit vielen Jahren an Kopfschmerzen mit erbrechen und Übelkeit. An dem Sonntag dann gegen späten Nachmittag waren wir auf den weg nach Hause, da musste ich das erste mal Erbrechen, zum Schluss kam Blut mit raus, ich war mir erst nicht ganz sicher, weil wir auch Erdbeeren gegessen hatten, aber es war Blut. Dann nochmal unterwegs, dann kam nur Speichel und wieder Blut, holte auch meinen Freund der sich das mal anschauen sollte. dann beim dritten mal auch wieder, aber diesmal war das Blut eher schon braun, so wie altes Blut und nicht grad wenig. Wir beschlossen zum Arzt zu fahren, da die Kopfschmerzen auch noch da waren. Der gab mir Magenkapseln (Omeprazol) und ACP Tropfen. Schon dort beim Arzt merkte ich das mir schwindelig wurde. Sind dann wieder nach Hause ich die Kapsel genommen und die Tropfen und auch noch mal Ibu, gegen Mitternacht waren die Schmerzen so gut wie weg. Am nächsten Morgen dann wir war so schwindelig, als ob ich gleich zusammenbrechen werde. habs gerade so zur Toilette geschafft und wieder ins Bett. An dem Morgen hatte ich Durchfall der ganz schwarz aussah, denke mal von dem Blut, oder? Der Schwindel lies noch nicht nach, erst gegen Mittag und wieder kamen Kopfschmerzen, hab wieder Tropfen genommen und Ibu. Gestern wachte ich wieder mit Kopfschmerzen auf, die waren zwar nicht sooo schlimm wie die vom Sonntag aber da. Schlecht gings mir auch, mein Kreislauf spielte nicht mit, als ob ich gleich zusammenklappe innerlich. Ab Mittag gings mir wieder gut, keinerlei Anzeichen für irgendwas. habe heute Morgen einige anrufe erledigen müssen und jetzt merke ich wieder das mir komisch wird. Habe morgen einen Termin bei meinem Hausarzt. Hoffe der kann mir sagen was das sein kann.

Liegt das am Wetter, zuviel stress oder hat das was mit dem Blutbrechen zu tun? Vielleicht hat jemand Tipps. danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?