Ich brauche dringend eine Hyposensibilisierung - wie rankommen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich weiß ja nicht, wo Du wohnst, aber - hast Du vielleicht eine Uniklinik in erreichbarer Nähe? Die Allergologen in Deiner Umgebung hast Du ja, scheint's, bald alle durch.

Wenn Du Dich demnächst in so einer Klinik vorstellst und dabei genau aufgelistet hast, wann Du schon welches Medikament von Arzt A, B, C, ... erhalten hast und mit welcher Wirkung (nämlich keiner), kann ich mir nicht vorstellen, dass Du erneut nur mit einem Rezept fortgeschickt wirst.

Ich wünsche Dir jedenfalls viel Erfolg und baldige Besserung!

Hallo Tamara,

wie ich Deiner Frage entnehmen kann reagierst Du allergisch auf Pollen. Dann solltest Du einen Pneumologen (Facharzt für Lungen-und Atemwegserkrankungen) aufsuchen. WARUM? - Eine Pollenallergie kann zum Asthma werden, wenn die Symtome nicht kontinuierlich behandelt werden!

Hilfreich (für Dich und den behandelden Arzt) ist ein Symtom-Tagebuch, indem Du Deine täglichen Beschwerden dokumentierst. So ein Tagebuch bekommst Du kostenlos bei: http://atb.allergodome.de

Viel Kraft für Deinen weiteren Weg ...

Was möchtest Du wissen?