Ich bräuchte hilfe

3 Antworten

http://www.aok.de/bundesweit/gesundheit/59717.php?id=7692

Hallo, ich habe hier noch eine Info gefunden von der Krankenkasse. Auch sonst würde ich Dir raten, so viel wie möglich zu lesen. Das gibt Dir etwas mehr Sicherheit im Umgang mit Deiner Krankheit. Vielleicht ist da der eine oder andere Rat dabei.

Helfen Dir nierenanregende Stoffe? oder macht man da mehr kaputt? Mir helfen immer Tropfen von Goldrute in viel Wasser, die kann man auch als Tee trinken. Aber ich habe gesunde Nieren (jedenfalls nichts bekannt) und benutze die Tropfen einfach, um mehr auszuscheiden, wenn Erkältungen im Anzug sind. Vielleicht kannst Du al jemanden fragen, evtl. auch beim Arzt anrufen, ob nierenanregende Stoffe gut oder schlecht sind bei Zysten.

Liebe Grüße und alles Gute für Dich!

Hallo David,

zuerst empfehle ich dir ,dich mal an einen Schmertherapeuten zu wenden. Das sind Ärzte die sich ganz speziell darauf spezialisiert haben ,das Pat. weitestgehend schmerzfrei leben können Dort bist du in guten Händen und auch unter ständiger Beobachtung bis eine optimale Schmerztherapie /Freiheit erreicht wurde.

Was die Zysten in deinen Nieren angeht, denke ich findest du genug Informationen im Netz.

Ich wünsche dir Alles Gute und Viel Kraft für deine Zwillinge!

LG Bobbys :o)

Danke die schmerztherapeuten hab ich ein termin im nächsten monat .

ich finde nicht besonders toll immer schmerzmittel einnehmen . ewil das mach ich jetzt schon seit 4 jahren. ich möchte nur von allem weg . aber wenn ich so nachdenke werd ich das nei mehr schaffen , glaub ich . aber danke für den guten tip mfg

0
@David2109

Gern geschehen:)

PS:Schmerzmittel sind nicht immer schlecht, sie können dir noch eine Lange Zeit an Lebensqualität ermöglichen. Es gibt sehr gute Schmerzmittel bei den Schmerztherapeuten.

0

Hallo David2109! Ich kenne Dein Problem, bei mir wurden letztes Jahr auch Nierenzysten festgestellt und die Schmerzen werden auch nicht besser. Es hieß auch nur, einmal im Jahr zur Kontrolle und ansonsten kann man nichts machen. Wenn man sich diesen megalangen Text bei Wikipedia durchliest, kann man schon erahnen, wo es im Prinzip drauf hinaus laufen wird, auf eine Nierentransplantation, erst wahrscheinlich Dialyse. Du scheinst eine erbliche bedingt Form zu haben, weiß Dein Urologe das mit Deinem Vater? Lass Dich doch mal in eine Fachklinik für Nephrologie überweisen und spreche mal dort mit den Ärzten drüber. Auf keinen Fall aufgeben! Denk an Deine Zwillinge und versuche alles, um wieder fit zu werden! Sag ihnen, das Du es vor Schmerzen nicht mehr aushältst und das jetzt endlich was passieren muss! Das mit Deinen Eltern und Deiner Schwester tut mir sehr leid, wahrscheinlich fördern Deine schlimmen Erlebnisse zusätzlich diese Krankheit. Vielleicht kannst Du etwas mit Kostumstellung und anderen Trinkgewohnheiten erreichen. Auf jeden Fall wünsche ich Dir alles erdenklich Gute, viel Gesundheit und ein langes Leben! Hier ist das von Wikipedia zum lesen:

http://de.wikipedia.org/wiki/Zystenniere

Vielleicht noch eine ganz kleine Ergänzung

Bei einer Zystenniere sollte man sich auch UNBEDINGT um die Leber udgl. kümmern den nicht selten haben Patienten mit einer Zystenniere auch ein ähnliches Problem mit der Leber.... (oft bei Frauen ..). Wenn die Schmerzen im Oberbauch sind stammen die Schmerzen eher von den Nieren.

Hier etwas zum Thema Therapie

  • Blutdruckeinstellung mit diätetischer Salzrestriktion, ACE-Hemmer, Diuretika
  • Abraten von der Einnahme von Acetyl-salicylsäure (ASS) wegen Makro- hämaturieepisode
  • Fettstoffwechselstörung Statingabe
  • Studienmedikament Sirolimus/Everolimus
  • In Diskussion: Gabe von Somastostatin

http://www.pabst-publishers.de/Medizin/med%20Zeitschriften/jnt/2005-2/60-67.pdf

Es gibt da eine Focusliste von guten Ärzten und Kliniken ich habe leider nur die von BW. (z.B. Uniklinik Heidelberg) Da ich aber nicht weis in welchem Bundesland hat es wenig Sinn da ......

Alles Gute Stephan

3

danke auf geben tu ich nur einen brief . aber da kommt noch einiges an mich zu , den meine rechte niere arbeitet nicht mehr . bin gepannt wie es weiter geht , wahrscheindlich bekomm ich nur mehr tabletten , hab jetzt zur zeit schon 14 stück am tag . aber danke ich hab das auf wikipetia schon durchgelesen . ich wünsch dir auch viel kraft für die zukunft

0

Operation wegen eines Sehneneinrisses am Supraspinatus

Ich habe zu meiner Problematik schon mal eine Frage gestellt, die auch dankenswerter Weise beantwortet worden ist. Allerdings bin ich mir immer noch nicht sicher, ob ich wirklich eine Op durchführen lassen soll. Ich muss mich bis Montag entschieden haben!

Mich würden folgende Punkte noch interessieren:

  1. was passiert bei einem Sehnenabriss, der nicht operiert wird?

  2. Kann ich nach der Op wieder Bodybuilding mit schweren Gewichten betreiben z.B. Bankdrücken mit 125 Kilo?

Ich hatte vorher folgende Mail hier verfasst:

Man hat mir mitgeteilt, dass ich mindestens einen Teilabriss der Suprastinatussehne habe! Er soll sich auf 8 Millimeter belaufen. Ich frage mich allerdings, ob ein Eingriff zwingend notwendig ist.

Vorgeschichte: vor 1,5 Jahren habe ich plötzlich im Fitness-Center bemerkt, dass es mir Schmerzen bereitet, wenn ich eine Druckübung für Schulter oder Brust über den kompletten Bewegungsbereich ausführe. Ich bin seitdem nicht mehr in der Lage bei richtig hohen Gewicht die Kurzhanteln bzw. die Langhanteln wieder komplett in die Ausgangsposition zu bewegen. Es verursacht Schmerzen, wenn ich beispielsweise beim Bankdrücken die Stange bis kurz vor die Brust absenken möchte. Da fehlen mir ca. 2-4 Zentimeter. Trainiere ich dagegen nicht über den vollen Bewegungsumfang, habe ich keine Schmerzen. Außerdem bin ich recht schmerzfrei, wenn ich nicht in den Bereich des Höchstgewichtes gehe.

Im Alltag und Beruf habe ich keinerlei Schmerzen, beim Brust - und Schultertraining zweimal in der Woche wie gesagt schon. Soll ich mich wirklich einer Op unterziehen? Sie gewährleistet ja auch nicht mit 100prozentiger Sicherheit, dass es wieder so schmerzfrei wird wie früher, außerdem habe ich dann lange Ausfallzeiten in Beruf und beim Sport. Oder soll ich einfach weitermachen wie bisher und die geringen Schmerzen auf mich nehmen oder einfach nicht mehr komplett über den vollen Bewegungsumfang trainieren?

Wie lange muss ich eine Schiene tragen, wie lange wird man mich krank schreiben??

DANKE

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?