Ich bitte um RAT. Bekannter leidet an Epilepsie

1 Antwort

Hallo L ..,

ein epileptischer Anfall im Schlaf kommt gar nicht so selten vor. Es gibt Epilepsiesyndrome die gerade im Schlaf am deutlichsten auftreten! http://neurologie-psychiatrie.universimed.com/artikel/wechselwirkungen-zwischen-schlaf-und-epilepsie-0

Was das Thema Alkohol angeht sollte er dies deutlich einschränken. Zuviel Alkohol kann epileptische Anfälle regelrecht auslösen!

Was das flimmern angeht sind LCD-Fernsehgeräte - sehr viel Zeit am PC nicht unbedingt gut! Mona sollte beim fernsehen eine gute Hintergrundbeleuchtung haben!

Bei fotosensitive Epileptikern kann selbst ein häufiger Wechsel von Licht Wechsel von Blau - Rot wie ihn z.B. in einer Disco gibt oder ein häufiger Wechsel Sonne Schatten deutliche Probleme machen! Die Folgen können u.a. Bewußtseinsaussetzer, Muskelkrämpfe oder sogar voll ausgeprägten Krampfanfälle sein!

Das heißt man muß schon ein Stück darauf achten und an Vorgaben halten. Allerdings braucht man es auch nicht übertreiben - mal ein / zwei Glas Sekt zum Geburtstag odgl.. ....

Nun was die Dosis angeht paßt man die Dosis Lamothrigin entsprechend an dies geschieht zumeist in Schritten...!Wenn er Heute zwei Anfälle innerhalb einer Stunde hatte spricht man von einer Anfallsserie!

Es könnte sein das der behandelnde Arzt Neurologe die Dosis weiter erhöht - ich weis nicht was er im Moment nimmt wieviel mg?

Wenn man Rat sucht sind Seiten wie epilepsie-vereinigung(de) es gibt auch zwei Epilepsie Foren. Am sinnvollsten wäre es natürlich wenn zufällig eine Selbsthilfegruppe in der Nähe wäre.

Viele Grüße Stephan

Vielen herzlichen Dank fuer die schnelle Antwort. Ich werde ihm die Infos weitergeben!

0

Was möchtest Du wissen?