Ich bin schwanger. Darf ich Ambroxol-Brausetabletten nehmen?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Aus der Roten Liste:

Schwangerschaft: Strenge Indikationsstellung im 1. Trimenon. Ausreichende Erfahrungen beim Menschen (1. Trimenon) liegen bisher nicht vor. Obwohl tierexperimentell selbst bei hohen Dosen keine schädigenden Wirkungen festgestellt wurden, sollte Ambroxol nur bei absoluter Notwendigkeit in der Schwangerschaft angewendet werden.

Stillzeit: Strenge Indikationsstellung. Ambroxol geht in die Muttermilch über. Ausreichende Erfahrungen über die Anwendung in der Stillzeit liegen nicht vor. Eine Schädigung des Säuglings ist bisher nicht bekannt geworden.

Ist Inhalieren in der Schwangerschaft irgendwie schädlich?

Bin mal wieder ein bisschen erkältet. Bislang hab ich meist Gelomyrtol genommen, das ist pflanzlich. In der Packungsbeilage steht nur recht schwammig, dass in der Schwangerschaft Vorsicht geboten ist und tierexperimentelle Studien keinen Hinweis auf Schädigungen des Kindes geben konnten. Nun sind das ja solche Inhalationskapseln, eine Art Inhalation von innen. Habe mir überlegt, statt die Kapseln zu nehmen sicherheitshalber vielleicht normal zu inhalieren, also klassisch mit heißem Wasser und Handtuch über dem Kopf. Ist das in Ordnung oder kann das dem Kind auch irgendwie schaden? Würde das mit ein paar Tropfen von diesem japanischen Heilpflanzenöl / Pfefferninzöl machen wollen.

...zur Frage

Was tun gegen die Übelkeit in der Schwangerschaft?

Ich bin im dritten Monat schwanger und seit Beginn der Schwangerschaft ist mir insbesondere morgens aber auch immer wieder zwischendurch sehr übel. Gerüche von einigen Lebensmitteln lösen eine besonders starke Übelkeit aus und ein paar Mal musste ich mich schon übergeben. Wenn das noch länger anhält, muss ich etwas gegen die Übelkeit einnehmen. Was kann ich während der Schwangerschaft gegen die Übelkeit tun? Medikamente versuche ich so gut es geht zu vermeiden.

...zur Frage

Warum pustet er vor sich hin?

Mein Vater ist 91 und im Pflegeheim. Dement ist er laut Aussage unseres Hausarztes nicht. Er sitzt allerdings im Rollstuhl und hat einen Dauerkatheder. Seit einigen Wochen beobachte ich, dass er fast ununterbrochen vor sich hin "pustet" und auch öfter komische Hustenanfälle hat. Woran kann das liegen? Zu trinken erhält er ausreichend. Er sagt aber oft, ihm sei nicht gut. Weitere Erklärungen kann er leider nicht abgeben.

...zur Frage

könnt ihr mir helfen ? teil 1

Und zwar ich arbeite in einer Rehaklinik wo wir vor nem 1/2 jahr ne Pat. hatten die sich mit spirituellen Sachen auskennt,Unter anderem pendeln.An demTag fragte sie mich ob ich traurig wäre und vor 1-2 jahren jemand verloren hätte der mir sehr nah stand,worauf ich antwortete das ich meine oma verlor an Legionellen.Wo ich mir dachte woher weiss sie das.Unter anderem war ich morgens bei der Betr.ärztin obwohl ich starke Erk.mit Bronchitis hatte,worauf diese meinte ich hätte ein ausgepr.Atemgeräusch auf der Lunge kann auch durch die bronchitis sein,was mir angst machte.Ich erzählte es der Pat.die ohne zufragen ihr pendel nahm und pendelte wobei raus kam ich hätte was an der linken Lunge was nicht durchblutet ist richtig es wäre nicht bösartig.Was mich total schockte.Nun hab ich seit ein paar monaten solche angst zum arzt zugehen um mich untersuchen zulassen und bekomme es nicht aus meinen kopf,diese dame hat mir mein letztes halbes jahr nur negative gedanken verschafft,Somahl ich seit vier monaten im hals verschleimt bin und beim hno war und er mir sgate ich hab ne deftige kieferhöhlenentz.es könnte davon kommen das der zähe schleim hinten runterläuft und das dauern würde.hab jetzt seit drei Wochen nasonex und merke keine besserung.Der schleim bringt mich auch zum husten ab und an weil er hinten runterl.und manchmal fest sitzt.Ich hab angst das ich jetzt was schl.habe.habt ihr rat

...zur Frage

Schwangerschaft : Augentropfen Dexagent-Ophtal

Hallo! Musste heut morgen zum Augenarzt und dort wurde eine relativ starke Hornhautentzündung bei mir diagnostiziert. Habe dagegen Tropfen verschrieben bekommen (Dexagent-Ophtal), die ich knapp 7 Tage nehmen soll, 4 Tropfen am Tag. Habe meinen Arzt informiert, dass ich im 6. Monat schwanger bin. Er zögerte erst, meinte dann aber eine andere Behandlung fürs Auge sei nicht möglich.

Kann meine Frauenärztin grad nicht erreichen und ich trau mich nicht wirklich, diese Tropfen zu nehmen, da (auch in der Packungsbeilage erwähnt) von einer Einnahme in der Schwangerschaft auf jeden Fall abgeraten wird.

Kennt sich jemand aus?

...zur Frage

Kann Salz den Schleim in den Atemwegen lösen

Ich bin erkältet und habe recht verschleimte Schleimhäute. Ich habe das Gefühl, das geht bis in die Nasennebenhöhlen. Stimmt es, dass die Inhalation von Salz bei Atemwegserkrankungen Linderung verschaffen kann und zur Schleimlösung beiträgt? Wie häufig und lange sollte ich denn inhalieren?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?