Ich bin Psychisch am ende.. Schweiß, Herzklopfen, Kreislauf

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Sie haben, wenn das körperliche ausgeschlossen wurde (zb Schilddrüse) eine Panikstörung. Ist übel, ich spreche aus Erfahrung...aber Sie bekommen das wieder hin. Im Laufe des Lebens hat jeder 3. Bundesbürger einmal eine solche Erkrankung. Wenn es Ihnen schlecht geht, trinken Sie schluckweise ein Glas kaltes Wasser und lassen sich kaltes Wasser über die Handgelenke laufen. Hat etwas mit dem vegetativen Nervensystem zutun, es beruhigt jedenfalls. Machen Sie täglich ausgedehnte Walkingtouren (setzt Endorphine frei) sollte es gar nicht gehen, lassen Sie sich vom Hausarzt ein mildes Psychopharmaka verschreiben....Es wird wieder nur etwas Gedult

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hilfebitte
23.05.2011, 19:12

Danke für diese schnelle Antwort. Ich muss dazu sagen ich bin junge 19 Jahre und grundsätzlich topfit, ich konnte mir selbst nie eträumen wie es ist Psychische Probleme zu haben. Jetzt habe ich respekt davor, und vor allen die ein solches problem haben.

Ich dachte ehrlich gesagt schon an sport, ich stieg mit 14 Jahren in den Leistungssport ein. Wie es das alter und die Jugendliche Zeit mit sich bringt hab ich das an den hacken gehangen und mache garkeinen Sport mehr. Allerdings so wie ich mich im moment fühle; würde ich laufen gehen und mir die puste ausgehen, dabei dann denken ich bekomme keine od. zu wenig luft... Dann bekomme ich auch keine Luft mehr, zumindest wie ich mich im momentanen zustand kenne würde das genau so ablaufen und ich würde mich da hineinsteigern.

Und danke für die ermunternen Worte, ich kämpfe und das geht sicher wieder vorbei.

Vlt. sollte ich noch erwähnen meine Mutter hat mir erzählt sie hatte früher schwere Psychische probleme und eventuell ist das auch vererbbar? Ich weiß es nicht..

0

Hallo Hilfebitte,

Also ich würde auf jeden Fall auch mal zu einem guten Therapeuten gehen, um zu schauen, inwieweit es vielleicht psychische Gründe sind, und ob man da Aufarbeiten kann! Es gibt ja viele Menschen, z.B. die eine schwierige Kindheit hatten, und später deswegen psychosomatische Krankheiten entwickeln.

Unter diesem Link hier findest Du Anlaufstellen, um einen guten Therapeuten zu finden:

http://www.sat1.de/ratgeber_magazine/kallwass/service/content/00081/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von elves
25.05.2011, 14:19

PS: Wenn Deine Mutter Psychische Probleme hatte, kann es sein, dass durch die Erziehung etwas weitergegeben wird. Denn ein ungesunder Umgang kann auch beim Kind eine Störung verursachen. Aber das soll lieber ein Therapeut herausfinden, wir sind ja nur "Laien".

0

Was möchtest Du wissen?