Ich bin gehörlos - dagegen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo du :)

Wir sind uns noch nicht begegnet, aber ich habe mal eine Frau kennengelernt, die taub war. Nach den ersten Begegnungen habe ich sie auch gemieden, weil sie sich in meinen Augen (damals) auch merkwürdig verhalten hat. Sie hat z.B. meinen Finger mal in ihren Mund geschoben und über die Zähne gedrückt, damit ich ihr glauben würde, dass sie noch alle Zähne hat. (Ich glaube, sie war so um die 60.). Ansonsten hat sie mich (damals war ich 20) gefragt, ob ich ihre Freundin sein wolle. Das alles hat mich etwas abgeschreckt, dann habe ich es vermieden sie zu treffen und ihr zu begegnen. Ausserdem hat mir die Kontinuität eines Gesprächs gefehlt....

Soviel dazu. Da ich aber mal nicht davon ausgehe, dass du so etwas nicht tust, hätte ich dir noch etwas zu erzählen.

Ich habe in einem Heim für behinderte (geistig und körperlich) Menschen gearbeitet. Natürlich habe ich auch oft amüsiert Reaktionen anderer Leute beobachtet, wenn wir mal unterwegs waren. Von mitleidigen oder fragenden Blicken über angeekelte oder verärgerte Blicke haben wir alles gesehen. Aber vor allen Dingen Leute, die gestarrt haben, weil sie eben solche Menschen nicht kennen. Und das, denke ich, ist der Punkt. Normal sprechende und hörende Menschen kennen ihre Gesten und Mimik (die du auch siehst), aber es steckt doch so vieles mehr im gesprochenen Wort, als das Wort an sich, und du kannst es nicht hören. Ich schätze, es verunsichert die Menschen weil es fehlt eben ein Teil der Kommunikation. Das sie anfangs freundlich sind, und sich dann abwenden ist bloss, weil du nicht in das gewöhnliche Muster der Kommunikation fällst, sondern anders bist. Und etwas, was anders ist, verunsichert. Das ist alles.

Ottah 04.02.2012, 10:07

Hi! Wie sie würde ich niemals tun! Ich vermute sie ist psychisch krank aber ich bin sehr Kerngesund und ich bin nicht anders sondern meine gehörlose und schwerhörige Welt ist anders als deins bzw eures (ich hoffe du weißt sicher, was ich meine) ich bin das Mädchen, das genauso wie die andere ist zum Beispiel ich hatte liebeskummer, hatte oft streit mit den Eltern, mag nicht verletzt werden und so weiter meine Gefühle sind genauso wie bei dir bzw euch. Danke für deine Antwort und fürs schreiben :) bis dahin

0

Liebe Ottah,

das ist ja eine spannende Frage. Ich kann mir vorstellen, dass das sehr frustrierend sein kann, sich so zu bemühen und dann bei den anderen auf "taube Ohren" zu stoßen.

Was ich interessant finde ist, dass Sie das sehr oft erlebt haben - also dass offenbar alle Menschen so auf Sie reagieren. Stimmt das denn? Reagiert wirklich jeder so?

Was ich durchaus verstehen kann ist, dass ein Mensch sehr unsicher darauf reagiert, mit Ihnen zu sprechen. Für jemanden, der hören kann ist es fremd, einem Menschen zu begegnen, der dies nicht kann. Die fehlende Erfahrung macht unsicher - was kann ich dem anderen zumuten, was nicht? Was überfordert den anderen? Kann ich was falsch machen? Muss ich langsamer reden? Was darf ich tun / nicht tun, um nicht in ein Fettnäpfchen zu treten? Wodurch würden Sie sich schlecht fühlen wenn ich mit Ihnen rede? Fragen über Fragen. Bleiben diese unausgesprochen - dann entstehen blöde Gefühle, blöde Situationen und lieber spricht dann der Betreffende nicht mehr mit Ihnen als sich dem blöden Gefühl nochmal auszusetzen. Das ist, was ich mir vorstellen kann.

Und schließlich sind alles nur Menschen mit Gefühlen. Die sind bei allen Menschen gleich. Jeder fühlt sich gut wenn die Bedürfnisse erfüllt sind und jeder fühlt sich unangenehm wenn ihm etwas fehlt. Und darüber kann ich mich mit allen Menschen austauschen, denn Gefühle hat jeder. Mensch ist Mensch.

Ich finde, Sie sind mutig, das hier anzusprechen. Ich wünsche Ihnen ganz viele bereichernde Erfahrungen und Begegnungen mit interessierten, wertschätzenden Menschen. Herzlicher Gruß

Liebe Ottah, ich finde es sehr mutig von Dir hier, so eine direkte Frage zu stellen. Ich als Logopädin weiss, das ihr Gehörlose nicht dumm seit und gehe mit euch ganz normal um. Viele Menschen fürchten sich davor, den Menschen mit Behinderung zu verletzen. Sie wissen nicht, wie sie damit umgehen sollen. Es ist ihnen peinlich, weil sie wenig über Behinderungen wissen und sie sind unangenehm berührt, weil sie selbst "normal" sind. Ich finde es sehr gut, dass Du offen auf "Normalos" zugehst, lass Dich nicht entmutigen und mach weiter so. Vielleicht kannst Du ihnen ja auch wenig Angst nehmen, z.B. könntest Du ja mal in der Klasse ein Referat über Deine Behinderung halten und auch so offen damit umgehen. Du wirst sicherlich viel Anerkennung bekommen und sie können sicherer Dir gegenüber auftreten. Sprich auch ruhig über Deine Gefühle, und erkläre ihnen, was die Gebärdensprache für Dich bedeutet und das man sie gut erlernen kann. Dann könntest Du praktische Beispiele zeigen und die anderen zum mitmachen ermuntern. Behindert zu sein ist nicht komisch, bloss die wenigsten wissen, was es heisst mit einem Handycap leben zu müssen. Das kannst Du ihnen erklären und auch, dass Du Dich eigentlich ganz normal fühlst und auch so behandelt werden möchtest. Liebe Grüße und alles Gute für Dich!

Ottah 04.02.2012, 10:13

Hallochen! Tolle Idee! Ich würde gern machen aber ich denke keiner hat Interesse an gebärdensprache. Trotzdem danke für ein Tipps und fürs schreiben :)

0
schanny 04.02.2012, 11:36
@Ottah

Klar haben wir Interesse! Versuch es mal!

0

Hey du, super frage gestellt!,

Ich bin selber Schwerhörig (trage Hörgeräte) und ich war eine zeitlang in "HD"(Hörende)-Welt unterwegs (Dank ihnen habe ich meine Deutschkenntnisse verbessert). Aber bei jedem stelle ich am Schluss fest, dass sie doch etwas gegen meine Behinderung haben.

Ich habe mal damals eine Freundin gefragt, im Chat, warum sie so zu mir ist, obwohl ich viel redete (anfangs beschwerte sie sich, ich würde zu wenig reden) antwortete sie: ich weiß halt nicht ob du mich verstehst, wenn was ich sage. Ich habe daraufhin gemeint, dass es nicht so ist, wie sie denkt. Jeder sagt dann "wie bitte" wenn er was nicht verstanden hat, also so auch bei mir.

Seither bin ich mehr in "GL"(Gehörlosen)-Welt unterwegs, habe meinen gehörlosenen Freund gefunden, aber da ist auch nicht alles so wahnsinnig super.

Alles hat seine Vor - und Nachteile.

Silley.

Ich gebe dir alles Recht!

Cool, was für ein Zufall, wir gehen in dieselben Schule. Aber ich weiss nicht wer du bist. Ich bin schwerhörig/gehörlos (geboren deaf, mit vier 1 Ci). 

Ich kämpfe um die hörende schule die mal auch ein DGS Fach haben!

Hey,ich wurde auch taub geboren und habe auch Hörgeräte sozusagen CI. Bei mir gibt auch sehr viele Leute,die komisch behandeln,nur weil ich nicht so stark gut höre wie die anderen Menschen und meine Sprachr klingt voll ausländisch. /: Aber ich hab menge Leute und Freunde,die mich komplett normal Benehmen,das ist auch gut so. Ich frage mich auch jedesmal,warum manche Menschen uns komisch behandeln. Das nervt mich voll. Aber ich hab mich schon daran gewöhnt,trotzdem bin ich ab und zu genervt,ich will einfach für alle Menschen wie ein normaler Mensch behandeln. Vllt würde ich als normaler Mensch auch an die leute die Behinderung haben oder so komisch behandeln. Ich versuche immer mein Bestes zu geben wie ein normaler Mensch. Nett sich zu kennen. Aleeks (Mädchen)

hey Ottah,

Ich bin taub geboren und trage auch ein ci (chochlea implantat) mich behandeln meine freunde,bekannte und verwante ganz normal als wäre ich nicht taub. Und behindert sein finde ich ganz normal wie du es geschrieben hast mensch ist mensch.

Was möchtest Du wissen?