Ich bin ein hoffnungsloser Fall und das mit 13!!

...komplette Frage anzeigen
Support

Liebe/r Samantha19,

es hört sich besorgniserregend an, wie Du Deine Lage beschreibst. Deine Situation hat allerdings Ausmaße, in der die Community Dir wahrscheinlich nur bedingt helfen kann. Sprich bitte mit einem Menschen, dem du vertraust, darüber. Das kann ein guter Freund, ein Verwandter oder auch eine Vertrauensperson aus der Schule sein.

Du kannst Dich zudem jederzeit an die Telefonseelsorge wenden. Dort ist rund um die Uhr jemand erreichbar und Du hast die Möglichkeit, ein anonymes und vertrauliches Gespräch zu führen. Telefon 0800/1110111 oder 0800/1110222 (gebührenfrei aus dem deutschen Fest- und Mobilfunknetz).

Ich wünsche Dir alles Gute und sende herzliche Grüsse

Emily vom gesundheitsfrage.net-Support

8 Antworten

Nein, du bist kein hoffnungsloser Fall. Eine Freundin meiner Frau hatte die gleichen Probleme wie du und ging dann zu einem Psychologen der sie auf die auf die richtige Spur brachte. Er riet ihr in eine Psychosomatische Klink zu gehen und dies wurde auch sofort genehmigt, weil sie, wie du auch, suizidgefährdet war. Heute erst telefonierte meine Frau ihr und ihre Freundin arbeitet wieder und ihr geht es wieder gut. Deshalb gehe ruhig zu dem Psychologen, er wird dir mit Sicherheit weiterhelfen können. Solltest du jedoch vorher auf dumme Gedanken kommen dann rufe vorher bei der Telefonseelsorge an unter den Nummern: 0800/1110111 oder 0800/1110222 .

Liebe Grüße rulamann

Es ist schon mal gut, wenn du zu einem (Kinder)Psychologen gehst. Du hast psychische Probleme, mit denen du nicht alleine fertig wirst. Aber du hast ja noch deine Eltern und Geschwister und ein paar Freunde hast du sicherlich auch, die zu dir stehen und dir helfen. Du solltest dich vielleicht nicht so abkapseln und zurückziehen sondern deinen Mitmenschen auch mal Interesse entgegenbringen und dann würdest du dich nicht so einsam, verlassen und gemobbt fühlen. Es ist schwer, aber es ist ein wichtiger Schritt zur Heilung. Du könntest noch ein wunderschönes Leben vor dir haben, also lass das mit dem Sterben bleiben. Das bringt nur Kummer für alle Beteiligten.

Hallo Samantha,

Du hast nun schon vier ähnliche Beiträge hier geschrieben http://www.gesundheitsfrage.net/frage/ich-weiss-nicht-was-ich-noch-tun-kann

Wenn man wirklich Hilfe sucht probiert man schon einmal die vorgeschlagenen Möglichkeiten. Bei Dir wiederholt sich aber das Ganze! Nun das Ganze hat nur Sinn wenn Du real so ein Problem hast, daß Du Dich auch einmal an eine der vielen genannten Adressen wendest.
Ich hätte das an Deiner Stelle längst getan wenn ich in der Lage wäre.

Ich weis nicht wie man Jemand helfen kann der schreibt

  • Mit meiner Klassenlehrerin kann man nicht sprechen.
  • Ja, meine Eltern wissen über das Mobbing Bescheid, doch ich möchte nicht das sie sich da einmischen.
  • Die Schule möchte ich eigentlich auf jeden Fall wechseln, sobald der neue Schulleiter an unserer Schule ist. (funktioniert das nur mit dem neuen Rektor?).

Wenn man solche Probleme hat muß man etwas tun - das zählt nicht das man schlicht immer schreibt ich bezweifle das mir geholfen werden kann!

Samantha19 10.10.2013, 15:03

Ich habe Probleme mit meinem Handy gehabt und deswegen wurde mein Frage dreimal gestellt. Nur die Überschrift hatte sich geändert.

0

Hallo Samantha,

du bist keineswegs ein hoffnungsloser Fall, auch wenn Du im Augenblick das Gefühl hast. Deine Eltern sowie auch der Vater im Himmel haben Dir doch nicht Dein Leben geschenkt damit Du traurig durchs Leben rennst. Es gibt da einen alten Reim der lautet: Wenn Du denkst es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein Lichtlein her Das Leben ist leider nicht immer gerrecht, aber jeder der Dir was böses will wird eines Tages auch seine Gerechte Strafe dafür bekommen. Ich kann mich noch gut erinnern wie es mit 13 Jahren ist. Wieso wirst Du gemobbt und warum läuft es mit Deinen Eltern nicht mehr so ? Das sind schwerwiegende Probleme für die es immer eine Lösung gibt. Du bist noch so jung und hast die ganze Welt noch vor Dir. Glaube mir , in ein paar Jahren wirst Du Frieden mit Deiner jetzigen Situation geschlossen haben und bist glücklich über Dein Leben Wenn Du jemanden zum Reden suchst findest Du hier auch garantiert jemanden. Das Ritzen ist nicht so gut aber wenn es Dir hilft, wie wäre es mal mit LEBEN Nutzeden Termin beim Psychologen unbedingt oder lass Dich Stadtionär einweisen.

Alles Gute

Waldmensch

Hay. Ich mache zurzeit dasselbe durch aber ihrgendwie hab ich bis jetzt durchgehalten....ich bin 15jahre alt und weis genau wie du dich fühlst. Wenn du jemanden zum reden brauchst schreib eine E-mail an [Adresse von Support entfernt] dann geb ich dir meine Handynummer.

gesfsupport3 27.10.2013, 22:38

Hallo hfjddhhhdh,

es ist schön, dass du deine Hilfe anbietest. Wir können jedoch deine Mailadresse zum Schutz der Privatsphäre nicht stehen lassen, weswegen wir sie entfernt haben. Wir hoffen du verstehst das.

Du hast jedoch viele andere Möglichkeiten zur Fragestellerin Kontakt aufzunehmen, bspw. über eine persönliche Nachricht. Dies funktioniert, indem du auf den Link zu ihrem Profil (ihr Nutzername) klickst und dort auf "Eine Nachricht schicken" klickst.

Beste Grüße und viel Erfolg bei der Kontaktaufnahme,

Kai vom gesundheitsfrage.net-Support

0

Das Leben ist leider nicht immer gerrecht, aber jeder der Dir was böses will wird eines Tages auch seine Gerechte Strafe dafür bekommen. Ich kann mich noch gut erinnern wie es mit 13 Jahren ist.

Sry, mein Handy spinnt und deswegen habe ich jetzt dreimal den gleichen Eintrag nur mit einer anderen Überschrift. Hoffe ihr antwortet trotzdem. GLG Sam

War selbst von sowas betroffen. Wollte nicht zum Psychologen und schon gar nicht (später) in eine Klinik. Ich wusste nicht was ich bei einem Psychologen soll, und dachte das wäre alles nichts für mich... Als gar nichts mehr ging, bin ich halt trotzdem zum Psychologen. Ich kam zunächst nicht klar, aber der Mann war klug genug mich zu einem Klinikaufenthalt zu überzeugen. Bevor man wirklich nicht rückgängig zu machende Dinge anstellt, kann man sich doch eher darauf einlassen sich helfen zu lassen oder? Im Nachhinein war es das Beste, was mir je passiert war. Ich habe Leute getroffen, die echt was draufhatten. Und andere Leute, denen es ging wie mir. Ist jetzt 4 Jahre her. Wenn ich heute daran denke, was ich damals für Angst hatte... Lass Dir helfen. Die können das.

Was möchtest Du wissen?