Ich bin den ganzen Tag müde. Woran liegt das?

2 Antworten

Hallo!

Wenn man mal einen oder zwei Tage etwas müder ist, als sonst, so muss man sich da meiner Meinung nach noch keine allzu großen Gedanken machen. Vielleicht hast du zwar ca. 9 Std. geschlafen, hattest aber vielleicht keinen erholsamen Schlaf (was man selber so manchmal gar nicht merkt). Oder hast du vielleicht etwas anstrengenderes (körperlich oder mental) als sonst gemacht? Auch das kann müde machen.

Versuche vielleicht in den nächsten Tagen mal bewusst auf eine entsprechende Schlafhygiene (z.B. kein Fernsehen mehr im Bett, kein Handy im/am Bett, gute Belüftung und Temperatur im Schlafzimmer etc.) zu achten. Vielleicht schläfst du dann schon besser. 

Wenn vor zwei Wochen alle Blutwerte o.k. waren, dann wird sich da auch so schnell nichts geändert haben. Die Frage wäre höchstens, welche Werte alle bestimmt wurden, ob z.B. auch der Eisen- bzw. Ferritinwert bestimmt wurde (wird normalerweise beim Routine-Labor nicht unbedingt mit bestimmt).

Allerdings würde ich mir bei 1-2 Tagen mit etwas mehr Müdigkeit noch keine Gedanken machen, schon gar nicht zum Arzt gehen. Erst wenn so eine Müdigkeit über mehrere Wochen anhält, sollte man das ggf. mal abklären lassen. 

Solch eine Müdigkeit hat doch jeder mal und zur Zeit muss man da tatsächlich auch an die schon von @evistie erwähnte Frühjahrsmüdigkeit denken, auch wenn das Wetter noch nicht wirklich frühlingshaft ist. Aber auch diese ständigen Wetterwechsel zwischen warm und kalt können den Körper belasten und anstrengen.

Also, keine Sorge!

Viele Grüße, Lexi

Müde rund um die Uhr

woran kann das liegen? meine augen fühlen sich immer so müde an und ich fühl mich im kopf auch immer so schlapp und müde und kann mich gar nicht konzentrieren. Wenn ich die Augen zu mache, dann hab ich immer das bedürfnis wenigstens zu schlummern. das ist besonders in der schule so. Und das obwohl ich normal schlafe

...zur Frage

Nach den Ferien extrem müde. Trick um Schlafrhythmus in den Griff zu bekommen funktioniert nicht - ist das normal?

Hi erstmal Ich bin die Nacht auf Dienstag(Schulanfang) um 3 Uhr schlafen(wie immer in den Ferien) gegangen und um 6 aufgestanden War dann am Dienstag so müde dass ich nach der schule von 4-7 nen mittagsschlaf gehalten habe was zur Folge hatte dass ich nachts wieder erst um 2 (Mittwoch) einschlafen konnte Bin dann Mittwoch absichtlich überm mittag wach geblieben(um Schlafrythmus in den Griff zu kriegen) aber dafür schon um 9 eingeschlafen (ich konnte nicht mehr) und bis um 6 gepennt (9Stunden!!) Und bin jetzt am Donnerstag wieder extrem müde (hab mich beherrscht keinen mittagsschlaf zu halten) obwohl ich letzte Nacht doch ganze 9h geschlafen habe?? Ich versuche gerade auch nicht einzuschlafen, nichtmal nachts geht die Müdigkeit weg, was doch bei Jugendlichen immer so ist oder?:-( Hat das mit der schule zutun oder hat das nen anderen Grund dass ich durchgehen müde bin? Aber ich hab doch versucht den Schlafrythmus auszugleichen, und trotzdem bin ich noch müde?! Oder braucht das länger Zeit?? Falls das relevant ist: bin 16/w treibe eigentlich 1-2x die Woche Sport aber in den Ferien war ich wirklich faul und hab in den letzten beiden Wochen fast nur im bett gelegen und nichts gemacht (3:00Uhr bis ca 10:00Uhr geschlafen immer, das ist weniger als 9h und trotzdem bin ich jetzt bei 9h müde?) weswegen ich auch total unfit geworden bin und sogar außer Puste komme beim Treppen steigen(hat sich seit Schulanfang aber ein wenig gebessert) Nur fahre ich mit dem Fahrrad immer 3km zur schule, könnte das der Grund sein für meine Müdigkeit? Aber so viel Aufwand ist das doch nicht, dass es mich für den ganzen Tag auspowert oder? Auch wenn das Fahrrad ziemlich Schrott ist und ich wirklich durchgehend in die Pedalen treten muss damit es nicht stehenbleibt (sogar bei bergab) und trotzdem bin ich immer langsamer als die anderen obwohl ivh halt durchgehend(!!) den ganzen Weg trete wie ne blöde...

Wisst ihr woran das liegen kann? Ich bin etwas hypochondrisch veranlagt weshalb ich mir grad nur das schlimmste ausmale :-( Lg

...zur Frage

Magen-Darm-Infekt Ansteckungsgefahr

Hallo zusammen!

Mein Mann hatte in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag einmalig Durchfall und stündliches Erbrechen bis morgens um 6 Uhr. Den Donnerstag war ihm noch etwas flau, aber sonst wieder ok. Seit Freitag geht's ihm wieder richtig gut und kann auch wieder alles essen. Quasi symptomfrei.

Die ersten zwei Nächte habe ich auf der Couch geschlafen und wir haben auch alles desinfiziert, zwei verschiedene Bäder benutzt.

Nun meine Frage, wann er wohl nicht mehr ansteckend sein wird. Körperlichen Kontakt vermeiden wir noch. Wie lange müssen wir uns noch gedulden, bis wir uns wieder küssen und nahe sein können?

Hört sich ein wenig blöd an, aber bei Symptomfreiheit zu sich so einschränken und "Sicherheitsabstand" halten ist auch nicht angenehm. Allerdings möchten wir auch keine Ansteckung riskieren.

Vielen Dank im voraus und schönen zweiten Advent!

...zur Frage

Gefährlicher Nabelbruch ?

Hallo ich habe folgendes Problem gestern beim Duschen habe ich mich am Bauchnabel gekratzt nun brennt es etwas an der stelle, da ich schon seit einigen Jahren einen Nabelbruch habe wollte ich wissen, ob die Rötung noch ok ist ?

...zur Frage

Ich bin ständig müde, was soll ich tun?

Ich ein 16 Jahre alt, ein Mädchen und bin schon jahrelang meistens müde. Ich schlafe ungefähr 7 Stunden unter der Woche und 8unhalb am Wochende. Ich habe meine Schilddrüse testen lassen, meine Blutwerte sind auch ok und nehme Vitamin D und Eisen Tabletten. Ich bewege mich regelmäßig, Lüfte mein Zimmer durch und mache nichts zu anstrengendes vor dem Schlaf. Vor einem Jahr hatte ich Schlafstörungen und brauchte immer mindestens 1-2 Stunden zum einschlafen, doch dank asmr kann ich inzwischen in 15 Minuten einschlafen. Ich gehe zur Therapie seit 2 Jahren (war im Grundschulalter auch in Therapie) und habe Depressionen, Borderline, eine Sozialphobie und Zwangstörung. Zurzeit bin ich aber nicht besonders gestresst. Meine Therapeutin meint, es würde daran liegen, dass mein Schlafrythmus zu durcheinander ist. Am Wochende gehe ich 1-2 Stunden später schlafen, als am Wochende. Das einzige was mich wach macht sind Süßigkeiten. Mittagsschlafe helfen nur wenig (ich schlafe dann ungefähr eine halbe Stunde). Ich trinke keinen Kaffee oder Koffein generell, rauche und trinke nicht und bin ratlos was ich machen soll.

...zur Frage

Warum wird man nachmittags immer so müde?

Wenn ich arbeiten muss, fällt mir auf, dass ich gegen 14-15 Uhr total müde werden. Woran liegt das? Kann ich das verhindern?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?