Ich bin noch nie in meinem Leben geimpft worden. Bin jetzt 63 und als Reiseverkehrskauffrau viel unterwegs. Habe ich Folgen zu erwarten?

5 Antworten

wenn du bis dato keine Probleme hattest. würde ich auch so weiterverfahren und mich nicht impfen lassen. Den ob Impfungen wirklich das sind, wofür wir diese halten, bezweifle ich mittlerweile ganz stark.

Hallo ..,

man könnte doch einmal die Frage stellen wie sieht das eigentlich aus so z.B. mit Masern.

Also hier schreibt das Ärzteblatt von 5 Todesfällen bedingt durch Masern / Jahr..Nun ist die Impfrate z.B. in Bayern nicht unbedingt gut

http://www.aerztezeitung.de/medizin/krankheiten/infektionskrankheiten/article/843114/sspe-nach-masern-fuenf-todesfaelle-jahr-zuviel.html

Wie sieht das nun in anderen Ländern aus wo der Impfschutz deutlich niedriger ist als in der EU?

Nun nehmen wie einmal das Jahr 2012 da gab es allein bedingt durch Masern 122 000 Tote.

http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/gesundheit/masern-jede-stunde-sterben-14-kinder-12794909/2012-starben-weltweit-122-000-12794656.html

Also das wäre der Vergleich zwischen Ländern wo es Impfungen kaum gibt und Ländern wo man zumindest versucht die Menschen zu impfen auch wenn ein bay. Gesundheitsminister schon einmal darauf hinweisen muss, dass dies absolut unverantwortlich ist.

http://www.onetz.de/deutschland-und-die-welt-r/archiv/bitte-anstecken-eltern-laden-zu-masern-partys-d522236.html

Ich darf hier nicht schreiben was mir dazu einfällt  (Masernpartys).

Nun ist die USA angeblich ein freies Land

http://www.welt.de/vermischtes/article143423274/Anti-Vaxxer-nennen-neue-Impfpflicht-Faschismus.html

Ach ja es gibt auch eine Impfpflicht in anderen Staaten für bestimmte Erkrankungen  Frankreich , Ungarn Tschechien, Belgien, Italien.

Nun kommen zu uns Flüchtlinge die noch nie geimpft worden sind. Ist es da nicht besser wenn man einen Schutz hat?

Es reicht schon aus wenn man z.B. einmal von einem Hund gebissen wird (die tun ja nichts..). 

Leider wird das so gerne mal dargestellt in einigen Medien. Seriöse Studien und Berichte über Impfschäden belegen, dass es zig mal mehr Impfschäden und Tote gibt, als Menschen durch irgendwelche Krankheiten gestorben sind. Masern haben unsere Vorfahren im Kindesalter ganz normal durchgemacht und waren danach immun.

Problematisch wurde es erst nach der Einführung der Impfung.

1
@elliellen

Nun ja wo ist der offizielle Nachweis von zig..Impfschäden.  Es gibt sicher eine Zahl des Statistischen Bundesamtes wo die Zahlen doch eher sehr sehr bescheiden sind.

Bis Heute gehören die Masern neben HIV und Hepatitis zu den drei tödlichsten Krankheiten schreibt man hier

http://www.srf.ch/content/download/3506702/53568130/version/2/file/Masern_gestern_heute_morgen_01.pdf

Vor Einführung der Impfung 1963  jährlich ~ 8 Millionen Tote.

Ja und wir diskutieren weiter...

http://transgallaxys.com/~kanzlerzwo/index.php?topic=3674.0

Nun die Antwort auf  ~ 8 000 000 Tote -> Masern haben unsere Vorfahren im Kindesalter ganz normal durchgemacht und waren danach immun.
Ja und die Pest war nur eine Erfindung der Ärzte damit sie etwas zu tun hatten  oder? dies wäre dann in etwas die gleiche Aussage!

1

Was möchtest Du wissen? Ob Du Dich jetzt noch impfen lassen solltest oder nicht?  Bist Du denn jetzt erst viel im Ausland unterwegs oder schon immer?

Welche Folgen? Ob du erkrankt bist oder nicht, weißst du ja selber. Wenn Du Dich über einen optimalen Impfschutz informieren möchtest, da kann Dir Dein Hausarzt bestimmt weiter helfen.

Hirnhautentzündung nur durch Zeckenbiss?

Kann man eine Hirnhautentzündung nur durch einen zeckenbiss bekommen, oder kann es auch sein, dass man sich irgendwo damit ansteckt?

...zur Frage

läukemie angst?

Hallo Zusammen

Ich habe extreme Angst das ich Läukemie habe, Seit 2 Wochen habe ich eine art Grippe 

Angefangen mit dumpfen Kopfschmerzen (Stirn und Augenbereich beim drehen der Augen schmerzen) Dann habe ich Nackenschmerzen und Schüttelfrost sowie Schweissausbrüche zudem ein unwohlsein und Benommenheitsschwindel. Fieber hatte ich die ersten 3 Tage über 39

Momentan habe ich nur nochz wischen 37,3 und 38,2

Das ist jetzt schon 2 Wochen so zudem habe ich teilweise eine verstopfte Nase alles andere ist weg.

Jetzt habe ich angst das ich Läukemie habe da die erhöte temperatur nicht weg geht und ich immer noch das Schwindelgefühl habe. Als ich beim artzt war hat er mir Blut vom Finger genommen und die entzündungwerte sind erhöt. Jetzt habe ich solche Angst das ich Läukemie oder eine sonstige Erkrankung habe Was soll ich nur tun

Man kann doch nicht solange erhöte Temperatur haben

...zur Frage

Mandelentzündung und Hirnhautentzündung?

Hallo,

ich habe seit Anfang der Woche eine Erkältung mit mir rumgeschleppt. Habs mit Tee, Erkältungsbäderb und Nasenspray probiert, aber es wurde nur schlimmer.

Bin dann freitags zum Arzt weil ich auch Schmerzen beim Schlucken hatte, ca. 38,5 Fieber und mir gings einfach schlechter. Arzt hat Mandelentzündung festgestellt (hab ich relativ häufig, mind. 1 mal im Jahr) und mir Penicilin verschrieben.

Num gehts mir heute einigermaßen besser, aber es ist eine üble Nackensteifheit und Kopfschmerzen hinzugekommen, zudem ist das Fieber immernoch schwankend. Mal 37,8 und mal 38,8 oder dazwischen.

Könnte sich da eine Hirnhautentzündung gebildet haben? Hatte ich als kleines Kind schonmal, daher die Sorge.

LG

...zur Frage

Verhalten nach impfung bei kind

Hallo mein sohn ist 18 monate und eben geimpft worden, leider habe ich vergessen zu fragen worauf ich achten muss. Mein kinderarzt hat auch schon zu jetzt. Soll ich versuchen ihn ruhig zu halten oder kann er toben so wie er es sonst auch macht.

...zur Frage

Ist es schlimm, wenn man nicht gegen Pneumokokken geimpft ist?

Ich musste gestern wegen einer Hepatitis Impfung meinen Impfpass vorzeigen. Da ist dem Arzt aufgefallen, dass ich nicht gegen Pneumokokken geimpft worden bin als Kind. Ist das schlimm? Muss ich das noch nachmachen jetzt oder nicht?

...zur Frage

Sind Impfmasern gefährlicher als normale Masern? Können Folgen eintreten?

Mein Sohn wurde durch ein Versehen zweimal kurz hintereinander gegen Masern geimpft und erkrankte danach an Impfmasern, die wie man mir sagte etwas heftiger verlaufen als die gewöhnliche Masernerkrankung. Das passierte während eines Kuraufenthaltes des Kindes. Ich erfuhr davon nur, weil das Kind zum Abschluß der Kur immer noch ziemlich krank war, ich also ein an Masern erkranktes Kind in Empfang nahm. Als ich erklärte, das müsse ein Irrtum sein,. weil das Kind ja unmittelbar vor der Kur gegen Masern geimpft worden sei, sah man sich erst gezwungen mir zu erklären, was vorgefallen war.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?