Ibuprofen + Paracetamol?

4 Antworten

Bei beiden ist es keine Überdosis, da beide Medikamente noch unter der maximalen Tages Dosierung liegen, ich denke wenn du so was fragst, brauchst du Hilfe anderweitig, um das klar zu stellen. Wir geben keine Suizid Anleitung und das ist weit entfernt vom gefährlichen. Ich spreche aus Erfahrung und gebe den Rat professionelle Hilfe zu suchen.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Selbst Betroffene gewesen

Es gibt keine professionelle Hilfe.Weißst du eigtl wie lange man in Deutschland auf eine Therapie warten muss? Fast ein Jahr und bevor man in eine Psychiatrie geht wo einen die Pfleger schikaniert, dann stirbt man ehrlich gesagt lieber. Weil man die nötige Hilfe einfach nicht bekommt oder zu spät.

0
@kitten161

Also zum Thema Therapie, ich bin selbst psychisch vorbelastet und daher brauche ich keine Andeutungen bezüglich Therapeuten suchen und co.

Ich war schon in Deutschland in Psychiatrien und weiss, das je nach Bundesland das sogar ein Albtraum ist.
Hast du eigentlich je in mehr als nur überhaupt einer oder vielleicht überhaupt in einer Psychiatrie gesessen. Ich hab eine Borderline Erkrankungen, kenne etliche Psychiatrien Deutschlands, Schweiz und war im gesamten gut 1-1-,5 Jahre wenn nicht mehr immer wieder in neuen Psychiatrien und Heute geht’s wieder in eine, weil ich aber andere Probleme habe, welche ich vermute nicht mal verstanden werden würden.

Meinst du ich wäre nicht lieber um die Ecke, wenn Leute sich nicht immer in mein Leben einmischen würden, wäre ich schon mehrfach gestorben, aber es soll anscheinend nicht so sein.

Ich habe früher in einer WhatsApp Selbsthilfegruppe meine persönlichen Schützlinge gehabt und tagein und tagaus zugehört und Ratschläge wie Tipps verteilt, über 50% haben ohne externen Therapeuten ihr Leben in den Griff bekommen und etwa 30% mit Therapeutischer Unterstützung Leben in Griff bekommen und der Rest war damals dauerhaft Gast.

Wenn gute Therapeuten nicht Mangelware wären, würde ich das wohl nie machen können. Also erzähl mir nicht was ich nicht weiss.

0

Zu viel Ibuprofen schädigt die Nieren und führt zu Darmblutungen. Eine Überdosis von Paracetamol kann tödlich enden. Die Einnahme kann zu Leberversagen führen. Außerdem ist das Risiko für ein Magengeschwür oder ein Schlaganfall erhöht. LG

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Denis, in der Dosierung noch nicht. Einmal ist 1000mg eine normale Erwachsenendosis ab 14 Jahre und Paracetamol wird für Erwachsene verschreibungspflichtig bis 800mg angeboten. Man sollte es nicht öfter wiederholen, insbesondere, weil man Wechselwirkungen nicht kennt. Der Zustand Patient ist das Risiko zum Schlaganfall bei dem Medikament, nicht das Medikament. Ibuprofen erhöht den Blutdruck. Mit normalen Blutdruck wird nichts passieren. Magengeschwüre haben alle Schmerzmittel, da sie das Prostaglandin blockieren, ein Stoff, das für Schmerzen im Gehirn zuständig ist und zum Schutz der Magenschleimhaut. Somit ist jeder Weg der Nicht-Steroiden-Schmerzmittel egal, auch wenn es nicht über den Magen eingenommen wird und hat nichts mit Überdosierung zu tun.

0
Und was müsste dazu kommen, damit die Überdosis tödlich verläuft?

Dazu wirst du hier - in einem Gesundheitsforum - sicher keine Tipps bekommen.

Das ist noch nicht gefährlich.

Was möchtest Du wissen?